Auswandern

Arbeiten, Formalitäten, Wohnen, Studieren, Au-pair, Schüler-/Studentenaustausch, Praktika. Wir sind keine Jobbörse!

Auswandern

Beitragvon zwin » Fr, 20. Sep 2019, 19:25

Hallo zusammen,
nach reiflicher Überlegung haben meine Frau (45) und ich (46) beschlossen, nach Norwegen auswandern zu wollen.
Da wir noch ganz im Anfangsstadium der Auswanderung stehen, wären wir über jegliche Hilfe und Tipps dankbar !
Zuallererst suchen wir natürlich einen Job:
Ich bin gelernter Werkzeugmechaniker, arbeite jedoch seit ca. 20 Jahren im Qualitätsmanagement eines Mittelständigen Metallverarbeitenden Betriebes. Meine Frau arbeitet als Zahnarzthelferin beim Zahnarzt.
Über Jobangebote würden wir uns selbstverständlich ebenfalls freuen...
Also, immer her mit Infos, Tipps und Jobangeboten...
Vielen Dank und viele Grüße...
zwin
 
Beiträge: 3
Registriert: Do, 19. Sep 2019, 19:15

Re: Auswandern

Beitragvon Christoph » Sa, 21. Sep 2019, 18:50

...erstmal auch auf diesem Wege herzlich willkommen im Forum.

Wart Ihr denn schon mal in Norwegen, sodass bestimmte Regionen bevorzugt sind?

Wie sieht es ansonsten mit der Sprache aus? Die ist der Schlüssel zum Ganzen und macht das Auswandern auf jeden Fall deutlich leichter...also dort würde ich erstmal ansetzen und mir privaten Unterricht suchen oder zumindestens z.B. Volkshochschulkurse besuchen.

Lykke til und Grüsslis vom Polarkreis...
Christoph
"Wen Gott liebt, den lässt er fallen in dieses Land am Polarkreis (Helgeland)."

frei interpretiert (erweitert) nach einem Zitat von Dr. Ludwig Ganghofer
Christoph
NF-Mitglied
NF-Mitglied
 
Beiträge: 7440
Registriert: Sa, 24. Aug 2002, 21:01
Wohnort: Mo i Rana

Re: Auswandern

Beitragvon zwin » Mo, 23. Sep 2019, 9:13

Hallo Christoph,
vielen Dank für Deine Antwort und Infos.
Ja, wir waren schon in Norwegen und sind aus diesem Grund auch auf das Thema auswandern gestossen.
Die Region ist erstmal sekundär, jedoch würden wir natürlich Küstennahe Regionen bevorzugen, aber wie gesagt ist uns das erstmal egal.
Zum Thema Sprache sind wir dabei, natürlich auch so schnell es geht, diese zu erlernen.
Jedoch gestaltet sich die Suche nach geeigneten Kursen eher schwierig, da sich in unserem Kreis keine Volkshochschule mit Norwegisch befasst.
Kannst Du uns vielleicht einen geeigneten Onlinekurs empfehlen !?
Vielen Dank und Grüsse aus NRW an den Polarkreis...
zwin
 
Beiträge: 3
Registriert: Do, 19. Sep 2019, 19:15

Re: Auswandern

Beitragvon cosmashivana » Mo, 23. Sep 2019, 10:15

Vielleicht findet ihr einen Privatlehrer? Das ist kostenintensiv, aber man lernt schneller und erfahrungsmässig besser, weil die Person sich auf einen individuell einstellen kann. Just for fun: Duolingo hat einen guten Norwegischkurs, wo man sehr gut Vokabeln pauken kann, aber auch nebenbei Grammatik lernt. Ohne Erklärung, aber learning-by-doing.
cosmashivana
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 101
Registriert: Di, 26. Jan 2016, 12:02

Re: Auswandern

Beitragvon lampe » Mo, 23. Sep 2019, 10:32

Meiner Meinung nach geht es bei Duolingo aber nur von Englisch auf Norwegisch, oder?

Wir haben unsere ersten Versuche mit der kostenfreien App "Norwegisch Easy Fun Learn" gemacht.

Ist auf alle Fälle ganz witzig. :lol:
lampe
 
Beiträge: 31
Registriert: Di, 05. Mär 2019, 12:36
Wohnort: Harz

Re: Auswandern

Beitragvon lampe » Mo, 23. Sep 2019, 10:40

Dieser Artikel ist vielleicht für einige "Auswanderer" auch interessant.

Leben in Norwegen? Diese Region zahlt dir 20.000 Euro

https://www.reisereporter.de/artikel/9581-bremanger-in-norwegen-bezahlt-menschen-fuers-haeuserbauen-auswandern-nach-norwegen
lampe
 
Beiträge: 31
Registriert: Di, 05. Mär 2019, 12:36
Wohnort: Harz

Re: Auswandern

Beitragvon Christoph » Mo, 23. Sep 2019, 13:52

...praktisch ist auch: Wenn man zuhause ist, dann norwegisches Internetradio dudeln lassen. Bei der x-Wiederholung der Nachrichten bekommt man dann (je nach Vorbildung) mehr mit als bei der ersten. ;-)

Lykke til...Christoph
"Wen Gott liebt, den lässt er fallen in dieses Land am Polarkreis (Helgeland)."

frei interpretiert (erweitert) nach einem Zitat von Dr. Ludwig Ganghofer
Christoph
NF-Mitglied
NF-Mitglied
 
Beiträge: 7440
Registriert: Sa, 24. Aug 2002, 21:01
Wohnort: Mo i Rana

Re: Auswandern

Beitragvon cosmashivana » Mo, 23. Sep 2019, 15:58

lampe hat geschrieben:Meiner Meinung nach geht es bei Duolingo aber nur von Englisch auf Norwegisch, oder?

Wir haben unsere ersten Versuche mit der kostenfreien App "Norwegisch Easy Fun Learn" gemacht.

Ist auf alle Fälle ganz witzig. :lol:


Das stimmt natürlich. Das habe ich verdrängt, weil es mir selbst egal war. Aber ja, das erfordert ausreichend Englischkenntnisse.
cosmashivana
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 101
Registriert: Di, 26. Jan 2016, 12:02

Re: Auswandern

Beitragvon lampe » Mo, 23. Sep 2019, 17:48

Diesen Link

https://www.ntnu.edu/learnnow/info/welcome

habe ich von der EURES Beraterin bekommen.

Geht aber auch nur in Englisch/Polnisch/Spanisch etc. - Norwegisch.

Keine Ahnung wie effektiv das ist.
lampe
 
Beiträge: 31
Registriert: Di, 05. Mär 2019, 12:36
Wohnort: Harz

Re: Auswandern

Beitragvon cosmashivana » Mo, 23. Sep 2019, 21:00

Der NTNU Kurs ist ganz effektiv. Habe den im letzten Jahr teilweiseweise gemacht, um einige meiner Grammatikschwachheiten anzugehen. Ich habe eine Bekannte, die nur den Kurs gemacht hat. Sie kam erstaunlich weit damit.
cosmashivana
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 101
Registriert: Di, 26. Jan 2016, 12:02

Re: Auswandern

Beitragvon zwin » Di, 24. Sep 2019, 14:30

Hallo zusammen,

und vielen Dank für die Zahlreichen Infos.
Denke wir werden schon den passenden "Unterricht" finden.

Wenn sonst noch jemand Vorschläge, Hilfen etc. hat.
Immer her damit...

Viele Grüße...
zwin
 
Beiträge: 3
Registriert: Do, 19. Sep 2019, 19:15

Re: Auswandern

Beitragvon Christoph1988 » Mi, 16. Okt 2019, 11:06

Ich habe mir die Sprache auch "allein" beigebracht, dass ging auch besser als gedacht...

Genutzt habe ich dafür hauptsächlich ein Programm von Sprachenlernen24 und manchmal das Buch "Ett år i Norge"


Begonnen habe ich ca. 6 Monate bevor ich nach Norwegen gegangen bin, angekommen in Oslo gab´s natürlich noch viele große und kleine Hindernisse zu überwinden :lol:
Aber wenn man dann konsequent bei norwegisch bleibt, lernt man den Rest echt schnell und nach ca 9 Monaten mit dem Programm habe ich gar nichts mehr zu hause gemacht, sondern meinen Sprachschatz nur beim sprechen erweitert und gelegentlich mal etwas Grammatik geübt
Christoph1988
 
Beiträge: 29
Registriert: Sa, 18. Mär 2017, 0:27


Zurück zu Auswandern

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast