Behindertenausweis

Arbeiten, Formalitäten, Wohnen, Studieren, Au-pair, Schüler-/Studentenaustausch, Praktika. Wir sind keine Jobbörse!

Behindertenausweis

Beitragvon TOM+ULI » Di, 01. Sep 2009, 10:46

Hi,
ich hätte mal eine Frage: Gibt es hier auch Behindertenausweise wie in Deutschland? Wenn man dort schon einen besessen hatte - kann man den irgendwo übertragen lassen oder neu anerkennen lassen? Wenn ja - was hätte man für Vorteile?
Würde mich über Informationen freuen. :D
Vennlig hilsen
Ulrike
Auf dem Weg des Lebens kann man den Wind nicht immer im Rücken haben.

Den verpassten Augenblick bringt kein Wunsch zurück
TOM+ULI
 
Beiträge: 12
Registriert: Do, 06. Dez 2007, 11:06
Wohnort: Sola bei Stavanger

Re: Behindertenausweis

Beitragvon Erika » Di, 01. Sep 2009, 17:10

Hei,
ein Bekannter Norweger hat einen Behindertenausweis. Da zahlt er beim Hfurtigboot nur die Hälfte und Begleitperson auch die Hälfte. Wie und wo du die bekommst weiß ich leider nicht.
Gruß Erika
Erika
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 390
Registriert: Fr, 30. Aug 2002, 2:01
Wohnort: Bayern-Schwaben

Re: Behindertenausweis

Beitragvon Ulrike44 » Di, 01. Sep 2009, 17:12

Es gibt sie auf jeden Fall, kenne selbst auch Leute, die einen haben. Ich glaube, das trygde-kontor gibt Auskunft darüber, würde auf jeden Fall dort mal nachfragen.
... es ist, was es ist, sagt die Liebe
(Erich Fried)
Ulrike44
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 3059
Registriert: Do, 30. Aug 2007, 21:41
Wohnort: Møre og Romsdal

Re: Behindertenausweis

Beitragvon Valle » Do, 03. Sep 2009, 17:37

es gibt sowas wie einen Behindertenausweis. Nennt sich "ledsagerbevis" hier in Norwegen
man braucht ein Passbild dafår, der ausweis wird von der Kommune ausgestellt, am besten im Kommunehus mal nachfragen, wer das macht. bei uns in der Kommune macht das z.Bsp. der virksomhetsleder von PUH (fysisk utviklingshemmende) in der Nachbarkommune schreibt das das legekontor aus. Man muss wohl etwas Geduld haben, den richtigen zu finden und das beim Servicekontor in der Kommune erfragen, notfalls mehrere Personen dort fragen.
Das Trygdekontor (besser gesagt NAV - trygde,-sosialkontor, aetat (arbeitsamt) und hjelpemiddelsentrale und rente (pensjon) sind darunter zusammengefasst nach einer umorganisierung vor einiger Zeit)
Mit dem ledsagerbevis kann man unter anderem auch gratis auf behindertenparkplätzen parken, alle vorteile stehen glaub ich auf der Rückseite des ledsagerbevises.
gib mal rückmeldung wie das bei euch in der kommune gehandhabt wird, wenn du ihn bekommen hast :)
viele Grüsse
Valle
Valle
 
Beiträge: 33
Registriert: Di, 25. Aug 2009, 19:39
Wohnort: Nordland

Re: Behindertenausweis

Beitragvon Valle » Do, 03. Sep 2009, 17:40

hab ein bisschen kauderwelsch geschrieben und einen satz nicht vollendet, wollt sagen:
das trygdekontor macht das nicht :lol: :lol: :lol:
Valle
Valle
 
Beiträge: 33
Registriert: Di, 25. Aug 2009, 19:39
Wohnort: Nordland

Re: Behindertenausweis

Beitragvon Ulrike44 » Do, 03. Sep 2009, 17:53

Valle hat geschrieben:es gibt sowas wie einen Behindertenausweis. Nennt sich "ledsagerbevis" hier in Norwegen


Sag, Valle, bist du da sicher mit dem Wort "ledsagerbevis"? Ledsager heißt doch Begleiter, und nach meinem Sprachverständnis wäre das eine legitimierte Begleitperson - aber ich weiß es wirklich nicht und frage deshalb
... es ist, was es ist, sagt die Liebe
(Erich Fried)
Ulrike44
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 3059
Registriert: Do, 30. Aug 2007, 21:41
Wohnort: Møre og Romsdal

Re: Behindertenausweis

Beitragvon Schnettel » Do, 03. Sep 2009, 18:27

Das scheint in Norwegen anders geregelt als in Deutschland.

Alles, was in diesem Zusammenhang mit "uføre" usw. zu tun hat, dass man Unterstuetzung braucht, weil man nicht arbeiten kann, oder Unterstuetzung, dass ein Arbeitsplatz entsprechend eingerichtet wird, ist durch das folketrygdloven geregelt (siehe vor allem Kapitel 3 und 10).

Alles, was mit Verguenstigungen beim Kinoeintritt, Fahrtkosten usw. zu tun hat, ist nicht gesetzlich geregelt.
Ledsagerbevis er ikke en lovpålagt ordning, men er en frivillig ordning som kommunene kan innføre. Ordningen skal gi ledsager fri adgang til offentlige kultur- og fritidsarrangement og offentlige transportmidler der ordningen aksepteres. Søknad sendes til hjemkommunen.

Mehr Infos :arrow: [urlhttp://www.helsedirektoratet.no/srff/temasider/ledsagerbevis/]hier[/url].
Der "ledsagerbevis" ist in dem Zusammenhang schon mit dem Behindertenausweis in D vergleichbar, wenn es um diese Verguenstigungen geht. Aber (noch) nicht alle Kommunen sind bei der freiwilligen Ordnung dabei.

In D sind die Leistungen (und die Erteilung des Schwerbehindertenausweises) durch das Schwerbehindertengesetz geregelt.
In Norwegen ist dies halt anders geregelt. Dadurch kann ich mir nicht vorstellen, dass da irgendwas "uebertragen" werden kann. Aber diesbezueglich hab ich nun keine Erfahrungen. Ich wuerde bei NAV (wegen finanz. Ansprueche) und bei der Kommune (wegen des ledsagerbevis) nach konkreten Infos fragen.
Når livet gir deg sitroner - be om Tequila og salt!
Schnettel
NF-Mitglied
NF-Mitglied
 
Beiträge: 4937
Registriert: Sa, 05. Jul 2003, 14:41
Wohnort: Rognan - 67 grader nord

Re: Behindertenausweis

Beitragvon Valle » Fr, 04. Sep 2009, 16:02

Ulrike44 du hast recht, ledsager heisst Begleiter, es ist praktisch ein Ausweis der dem Behinderten ausweist, dass er einen Ledsager benötigt. Kann man das so erklären? Der Ledsagerbevis ist aber an den Behinderten gebunden.
Wie auch Schnettel schon sagte, fragen, fragen, fragen.
Es gibt einiges in Verbindung mit Behinderung, was sich zu wissen lohnt.
Ulrike, vielleicht schreibst du eine PN und erzählst mehr über deine persönlichen Umstände, dann können wir vielleicht viele hilfreiche Tipps geben (hjelpestödnad, grunnstödnad usw...)
Grüsse Valle
Valle
 
Beiträge: 33
Registriert: Di, 25. Aug 2009, 19:39
Wohnort: Nordland

Re: Behindertenausweis

Beitragvon Ulrike44 » Fr, 04. Sep 2009, 16:08

Valle hat geschrieben:Ulrike44 du hast recht, ledsager heisst Begleiter, es ist praktisch ein Ausweis der dem Behinderten ausweist, dass er einen Ledsager benötigt. Kann man das so erklären? Der Ledsagerbevis ist aber an den Behinderten gebunden.
Wie auch Schnettel schon sagte, fragen, fragen, fragen.
Es gibt einiges in Verbindung mit Behinderung, was sich zu wissen lohnt.
Ulrike, vielleicht schreibst du eine PN und erzählst mehr über deine persönlichen Umstände, dann können wir vielleicht viele hilfreiche Tipps geben (hjelpestödnad, grunnstödnad usw...)
Grüsse Valle


Dank dir schön, Valle -

aber da liegt ein Missverständnis vor, ich brauch weder einen Behindertenausweis noch hab ich irgendwelche Schwierigkeiten was dies betrifft. Hab nur eine Bekannte (80 Jahre alt), die einen solchen Ausweis hat.

Aber lieb von dir, nochmal danke. Schön, wenn Leute so hilfsbereit sind!

Ulrike
... es ist, was es ist, sagt die Liebe
(Erich Fried)
Ulrike44
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 3059
Registriert: Do, 30. Aug 2007, 21:41
Wohnort: Møre og Romsdal

Re: Behindertenausweis

Beitragvon Valle » Fr, 04. Sep 2009, 16:21

Hallo Ulrikke44 :D
die Frage wurde doch von Tom + Uli gestellt und da hatte eine Ulrike unterschrieben, bin etwas verwirrt, so viele Ulrikes :shock:
aber schön, dass du dich gemeldet hast
Valle
Valle
 
Beiträge: 33
Registriert: Di, 25. Aug 2009, 19:39
Wohnort: Nordland

Re: Behindertenausweis

Beitragvon Ulrike44 » Fr, 04. Sep 2009, 16:41

Valle hat geschrieben:Hallo Ulrikke44 :D
die Frage wurde doch von Tom + Uli gestellt und da hatte eine Ulrike unterschrieben, bin etwas verwirrt, so viele Ulrikes :shock:
aber schön, dass du dich gemeldet hast
Valle


:rofl: :rofl:

Ja, da scheint ein Nest zu sein! :D
... es ist, was es ist, sagt die Liebe
(Erich Fried)
Ulrike44
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 3059
Registriert: Do, 30. Aug 2007, 21:41
Wohnort: Møre og Romsdal

Re: Behindertenausweis

Beitragvon TOM+ULI » Mo, 07. Sep 2009, 10:16

Hi,
vielen Dank für die interessanten Hinweise zu meiner Anfrage. :super:
Muss man hier dann auch zu den entsprechenden Ärzten um diesen Ausweis zu bekommen oder erkennen sie den deutschen Ausweis an? Kann der Ausweis dann umgeschrieben werden?
Vennlig hilsen
Auf dem Weg des Lebens kann man den Wind nicht immer im Rücken haben.

Den verpassten Augenblick bringt kein Wunsch zurück
TOM+ULI
 
Beiträge: 12
Registriert: Do, 06. Dez 2007, 11:06
Wohnort: Sola bei Stavanger


Zurück zu Auswandern

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste