Als Lehrer in Norwegen eine Anstellung finden.

Arbeiten, Formalitäten, Wohnen, Studieren, Au-pair, Schüler-/Studentenaustausch, Praktika. Wir sind keine Jobbörse!

Als Lehrer in Norwegen eine Anstellung finden.

Beitragvon Geirrod » Mo, 22. Mär 2021, 11:12

Hallo liebes Norwegen-Freunde Forum,

mein Name ist Peter und ich habe mich deshalb hier angemeldet, weil ich hoffe, dass ihr mir helfen könnt, ein paar Sachen in Erfahrung zu bringen.
Mein Mädel und ich, wir wollen nach Norwegen auszuwandern. Nicht heute, nicht morgen - aber in den nächsten 5 Jahren.
Aktuell bin ich als Lehrer angestellt und würde sehr gern wissen, ob und wie es möglich ist, diesen Beruf in Norwegen weiter zu begleiten.
Ich habe schon das Internet durchwälzt, nur habe ich letztendlich keine wirklichen Informationen erlangen können.
Das Tyskforum für Lehrer existiert leider nicht mehr.

Ich frage deshalb in diesem Forum, nach Ansprechpartnern, Internetadressen oder Ähnlichem, wo ich mir Informationen einholen kann.
Mein Mädel hat ein Jahr in Norwegen gelebt, spricht die Sprache auch fließend und wird als Zahnärztin auch keine Probleme haben einen Job zu finden.
Ich dagegen spreche "nur" Englisch, dass allerdings flüßig.
Ich selbst war auch schon oft in Norwegen, allerdings immer nur "draußen" Ich bin schon sehr viel gewandert "da oben " :D

Als Lehrer unterrichte ich Sport, WTH (Wirtschaft, Technik, Hauswirtschaft) und TC (Technik, Computer) - an einer Oberschule in Sachsen. Ich habe aber selbst lange intensiver Sport gemacht und auch als Trainer gearbeitet.
Mein derzeitiger Kenntnisstand ist, dass für Sport in Norwegen "gern" Geld ausgegeben wird, das wäre also auch eine Option. Jedoch macht mir das Lehrersein unglaublich Spaß und ich glaube auch, dass ich gut darin bin - weshalb ich sehr gern weiter diesem Job nachgehen würde.

Ich bin für jede Hilfe dankbar.

In diesem Sinne, bleibt gesund...

Peter
Geirrod
 
Beiträge: 5
Registriert: So, 21. Mär 2021, 18:35

Re: Als Lehrer in Norwegen eine Anstellung finden.

Beitragvon relch » Mo, 22. Mär 2021, 14:10

Deine Tochter oder Freundin?

Als Lehrer musst du am besten einen Masterabschluss haben, und inzwischen gibt es auch Regeln für die Fächer, die man unterrichtet: Grundschule mindestens 30ECTS, Ungdomsskole und VGS mindestens 60ECTS pro Fach.
Ohne fliessend Norwegisch oder Samisch wird das nichts.

Sport wird auch schwierig, da gibt es tausende, die das studieren.
relch
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 268
Registriert: So, 09. Jun 2013, 18:55
Wohnort: Sámis

Re: Als Lehrer in Norwegen eine Anstellung finden.

Beitragvon Geirrod » Mo, 22. Mär 2021, 14:46

Meine Freundin...

Ich habe ein gutes deutsches Diplom + eine Lehrbefähigung dazu und auch noch noch einen Berufsabschluss. Und ich habe keine Ahnung, wie das in Norwegen mit den Abschlüssen ist, das sei jetzt auch mal dahingestellt
- aber mein Abschluss der ehemaligen DHfK als Diplomsportlehrer ist jetzt nicht einfach mal dahingerotzt... Mag sein, dass das viele studieren. Aber ich hatte mir ja keine Wertung erbeten, sondern Antworten, oder eben auch nicht. :wink:
Geirrod
 
Beiträge: 5
Registriert: So, 21. Mär 2021, 18:35

Re: Als Lehrer in Norwegen eine Anstellung finden.

Beitragvon Geirrod » Mo, 22. Mär 2021, 14:49

Die Sprache aufzuarbeiten steht natürlich an erster Stelle und auch im Fokus. Deshalb versuchen wir es auch langfristig anzubahnen.
Geirrod
 
Beiträge: 5
Registriert: So, 21. Mär 2021, 18:35

Re: Als Lehrer in Norwegen eine Anstellung finden.

Beitragvon Christoph » Mo, 22. Mär 2021, 17:01

Hallo Peter...

und erstmal willkommen im Forum. :-)

Wie schon geschrieben wurde...als Lehrer in den norwegischen Schulen brauchst Du natürlich top Sprachkenntnisse...es sei denn, Du willst nur wenige Stunden deutsch für Auswanderkinder mit Muttersprachenanspruch unterrichten. Aber in Norwegen wird ja auch viel über die engen Berufsausbildungsgrenzen hinweg gearbeitet oder die Norweger lieben es auch, einfach nochmal eine neue Ausbildung anzufangen oder etwas Neues zu studieren. Und das ginge dann ja auch mit "wachsenden" Norwegischkenntnissen. Mein Tipp: Suchte Euch eine Arbeitsstelle für Deine Freundin und dann sucht Ihr aus gesicherten wirtschaftlichen Verhältnissen heraus gemeinsam etwas für Dich.

Grüsslis aus dem schönen Helgeland...und viel Spaß beim Träumen und Planen...
Christoph
"Wen Gott liebt, den lässt er fallen in dieses Land am Polarkreis (Helgeland)."

frei interpretiert (erweitert) nach einem Zitat von Dr. Ludwig Ganghofer
Christoph
NF-Mitglied
NF-Mitglied
 
Beiträge: 7507
Registriert: Sa, 24. Aug 2002, 21:01
Wohnort: Mo i Rana

Re: Als Lehrer in Norwegen eine Anstellung finden.

Beitragvon Geirrod » Mo, 22. Mär 2021, 20:13

Danke erstmal für die Infos.

Wohin muß ich mich denn wenden, wenn ich als Lehrer angestellt werden möchte? Direkt an den jeweiligen Schulen, oder gibt es wie bei uns zentrale Ämter, die die Stellen verwalten.....und kaputtplanen!? :roll:
Aktuell ist das Chaos noch größer den je....

Viele Grüße aus Leipzig
Geirrod
 
Beiträge: 5
Registriert: So, 21. Mär 2021, 18:35

Re: Als Lehrer in Norwegen eine Anstellung finden.

Beitragvon relch » Mo, 22. Mär 2021, 20:51

Christoph hat geschrieben:es sei denn, Du willst nur wenige Stunden deutsch für Auswanderkinder mit Muttersprachenanspruch unterrichten


Da muss man auch Norwegisch können- man arbeitet den norwegischen Schulstoff auf der Muttersprache nach. Diese Stellen sind meisten auf komischer Basis wie 5%, also leben kann man davon nicht, ist eher ein Hobby.

Man bewirbt sich direkt bei den Schulen.
Eine andere Möglichkeit sind diese Spassinternate, die haben aber oft sehr diskriminierende Anforderungen, z.B. muss man Mitglied in einer bestimmten Kirche sein (dass sowas immer noch erlaubt ist, in 2021 :roll: ).

Einige Kommunen haben eine Vertretungsdatenbank, in die man sich eintragen lassen kann, und es gibt auch kommerzielle Büros, die Vertretungen an Schulen vermitteln- da wird man morgens um 7 angerufen und muss um 8 antanzen. Natürlich muss man auch da gut Norwegisch oder Samisch sprechen.
relch
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 268
Registriert: So, 09. Jun 2013, 18:55
Wohnort: Sámis

Re: Als Lehrer in Norwegen eine Anstellung finden.

Beitragvon Geirrod » Mo, 22. Mär 2021, 21:31

Ach du Hilfe, das mit dem in einer Kirche sein, wird schonmal nicht passieren, haha. Und auf eine niedrig vergütete Anstellung hab ich natürlich auch keine Lust. Allerdings habe ich auch schon gelesen, dass Lehrer in Norwegen im Verhältnis wohl geringer vergütet werden als in D.
Geirrod
 
Beiträge: 5
Registriert: So, 21. Mär 2021, 18:35

Re: Als Lehrer in Norwegen eine Anstellung finden.

Beitragvon Boschfrosch » Mo, 03. Mai 2021, 22:03

Hallo, also bezüglich der privaten Schulen gibt es die Folkehøgskole, die haben öfters einen Sportast, in unserer Stadt arbeiten da auch Ausländer, unsere Freunde sind kirchlich engagiert. Du musst vermutlich nicht kirchlich gebunden sein, eine ablehnende Haltung werden die verständlicherweise aber nicht gut finden. Sonst gibt es natürlich die deutsche Schule in Oslo. Oder mal das Goethe Institut anfragen (?).
Als Zahnarzt reicht das Gehalt auch für 2. Unser Konzept ist ähnlich, ich arbeite und mein Mann noch nicht, wir kriegen das trotzdem gut hin.
Viel Erfolg…
Boschfrosch
 
Beiträge: 22
Registriert: So, 22. Sep 2019, 13:38
Wohnort: Sogn og Fjordane

Re: Als Lehrer in Norwegen eine Anstellung finden.

Beitragvon relch » Mo, 03. Mai 2021, 23:03

Boschfrosch hat geschrieben:Du musst vermutlich nicht kirchlich gebunden sein,

Doch, muss man :roll:
relch
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 268
Registriert: So, 09. Jun 2013, 18:55
Wohnort: Sámis


Zurück zu Auswandern

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste