Sognefjord - wir kommen!

Eure Berichte von Reisen in Norwegen, Wander- und Bergtouren, Hurtigrutenfahrten oder Spezialtouren

Re: Sognefjord - wir kommen!

Beitragvon Julindi » Do, 10. Okt 2019, 17:07

Ich freue mich, dass meine Abwesenheit von Martin so herrlich genutzt wurde, indem er einen so tollen Reisebericht schreibt :D
Auch bei mir geht's jetzt weiter...


Mittwoch, 31.07.19
Rainer, der Regen (so hatten wir mal vor Jahren in einem sehr verregneten Sommerurlaub in Norwegen den Regen getauft) ist über Nacht geblieben und ihm habe ich es zu verdanken, dass das Rauschen des gegenüber liegenden Wasserfalls sehr kräftig geworden ist. Richtig toll sieht er wieder aus, der Fossen - und er hat über Nacht drei kleine Geschwisterchen bekommen. Bei so einem Wetter kann man gar nicht anders, als gemütlich!! Deshalb sitze ich diesmal morgens mit Kuscheldecke draußen und trinke mein Tässchen Kaffee.
Erst mal muss der Hund noch raus - eingepackt in Regenklamotten mache ich mich auf den Weg - ich liebe Regenspaziergänge! Als ich die "Hauptstraße" entlang gehe, kommen aus jeder Ritze des Hangs Bächlein geflossen, es sprudelt, rauscht und blubbert von überall her.
Nachdem wir uns beim Frühstück mal wieder so richtig viel Zeit gelassen haben, machen wir uns erneut auf den Weg nach Balestrand. Unterwegs sehen wir von allen Bergen zahlreiche neue kleine Wasserfällchen fließen, die sich wie Adern vom Berg herunterziehen, es sieht toll aus. Da es ja heute eigentlich nur regnet, haben wir beschlossen, das Aquarium in Balestrand zu besuchen. Hier werden ausschließlich im Sognefjord heimische Arten gezeigt. Es ist ziemlich düster bei den Aquarien, am Eingang bekommt man eine Taschenlampe und es liegen Mappen in verschiedenen Sprachen bereit, die erklären, was in welchem Becken zu sehen ist. Es ist sehr interessant, ich finde es aber schade, dass die Scheiben der Becken nicht gerade sauber sind und man kaum etwas erkennen kann. Wir geben uns alle Mühe, die angekündigten Fische zu finden, was uns nicht immer gelingt. Am meisten beeindruckt sind die Kinder vom großen Hummer, der gerade etwas frisst.
Nach diesem Besuch kaufen wir noch kurz ein, laufen dann rüber zu Gekkens Restaurant und essen etwas. Mit sehr gefüllten Bäuchen brauchen wir einen Verdauungsspaziergang und laufen mit Rainer zusammen nochmals zur Sankt Olaf’s Kirche. Von dort aus geht es weiter Richtung Badeplatz und danach zum Hügelgrab von König Bele mit Statue, ein Geschenk Kaiser Wilhelms II. Direkt daneben befindet sich ein Grabhügel aus der Wikingerzeit.

Bild

Bild

Auch bei Regen hat das kleine Örtchen mit seinen Holzstegen und -häusern, mit seinen Blumen, Obstbäumen und 1a gemähten Rasen seinen Charme (außer natürlich die bereits erwähnte architektonische Fehlplanung).
Wir machen uns mit Rainer auf den Heimweg ... der Fv 13, der von Balestrand nach Vetlefjorden führt, ist stellenweise - wie so viele norwegische Straßen - eng, kurvig und unübersichtlich. Jetzt mit Regen und nasser Fahrbahn sollte man meinen, dass alle hier langsamer und vorsichtiger fahren. Wir fahren gerade langsam um eine uneinsichtige Kurve, sehen eine LKW mit Anhänger entgegen kommen und bleiben an einer etwas breiteren Stelle stehen. Ich weiß nicht, wohin der Fahrer gerade geschaut hat, aber wohl nicht auf die Straße - er bremst viel zu spät... vor lauter Schreck macht er eine (unnötige) Vollbremsung, der Anhänger gerät ins Schlingern, zieht die Zugmaschine kurz mit und kippt dann um - der Laster hängt mit dem Hinterteil in der Luft, der Anhänger liegt im Hang in den Obstbäumen. Niemandem ist etwas passiert. Der (sehr junge) Fahrer telefoniert und die entgegen kommenden (norwegischen) PKWs fahren langsam vorbei - neben dem Laster ist zur Leitplanke gerade noch so viel Platz, dass Autos vorbei fahren können. Wohnmobile und Co haben keine Chance. Nachdem wir uns vom Schock erholt haben, fahren auch wir vorbei. Der Stau wird immer länger und ich bin heilfroh und dankbar, dass wir diesem LKW nicht direkt in der Kurve begegnet sind, dann wäre das womöglich nicht so glimpflich ausgegangen. Das zeigt mal wieder, dass man diese Straßen nicht unterschätzen darf! "Daheim" beginne ich (leider) schon mal damit, die ersten Dinge zu sortieren und zu packen. Bei prasselndem Regen lese ich passend zu nordischen Gefilden eine Pippi Langstrumpf Geschichte nach der anderen vor.

Gegen Abend verabschiedet sich Rainer, das Meer liegt total ruhig da und nach dem Abendessen sticht "die Crew" nochmals in See, so kann ich zumindest für ein Stündchen die Ruhe auf der Terrasse genießen.



-- Im Nachhinein haben wir übrigens von unserem Vermieter erfahren, dass die Straße für 5 (!) Stunden gesperrt war - und dass es hier schon öfter mit sehr jungen LKW-Fahrern schlimme Unfälle gegeben hat. --
Reiseberichte mit Fotos auf http://www.ju-cara.jimdo.com
Julindi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1180
Registriert: Do, 20. Sep 2007, 15:31
Wohnort: Speyer

Re: Sognefjord - wir kommen!

Beitragvon Julindi » Do, 10. Okt 2019, 17:16

Noch ein unspektakulärer Tag:

Donnerstag, 01.08.19
Ein letzter entspannter Morgen, an dem ich in Ruhe auf der Terrasse sitzen kann. Morgen müssen wir uns schon wieder auf den Heimweg machen. Unglaublich - sind wir nicht gerade angekommen? Eben erst so richtig eingewöhnt, sollen wir wieder fahren... die Kinder sagen, sie sind traurig und fragen, ob wir nicht mal 6 Wochen in Norwegen bleiben können.
Es ist jedenfalls ein herrlicher Morgen, ich schaue zu, wie die Sonne immer weiter von den Bergen herunter wandert bis sie den Fjord berührt. Ich genieße nochmals ganz bewusst diese Ruhe, die Berge, den Fjord.

Bild

Es wird ein ausgedehntes Frühstück / Brunch, müssen wir doch den Kühlschrank noch leeren. Bevor wir danach ans Packen denken, möchten wir noch eine letzte Bootsfahrt machen. Die See ist total ruhig, die 22 Grad total angenehm, wir genießen die Fahrt und nochmals in vollen Zügen die Landschaft.

Bild

Da wird man schon wehmütig... immerhin müssen wir dann ein ganzes Jahr warten, bis wir wieder mit einem Bötchen durch die Fjorde schippern können. Daheim angekommen geht das große Packen los. Die Kinder malen, basteln und toben auf dem Rasen. Und später wollen sie sogar noch putzen und fegen. Kein Problem, so etwas gebe ich gern aus der Hand ;-)
Mit einem schönen Abendessen auf der Terrasse mit Fjordblick schließen wir unseren Aufenthalt hier schweren Herzens ab. Als die Kinder im Bett sind, müssen wir endlich mal die angebrochene Flasche Sekt leeren - wir trinken definitiv zu wenig Alkohol (eine Flasche für den ganzen Urlaub…)!
Reiseberichte mit Fotos auf http://www.ju-cara.jimdo.com
Julindi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1180
Registriert: Do, 20. Sep 2007, 15:31
Wohnort: Speyer

Re: Sognefjord - wir kommen!

Beitragvon Kumulus » Do, 10. Okt 2019, 19:13

Julindi hat geschrieben:Noch ein unspektakulärer Tag



Deine Geschichten vom Fjord, vom Angeln und Bötchen fahren, von Wasserfällen und Regen und von "Kind & Kegel" machen süchtig. Super schön geschrieben und alles andere als "unspektakulär"!!!

Die Begegnung mit dem LKW ist ja nun auch nicht gerade alltäglich. Ist ja glücklicherweise niemand ernsthaft zu Schaden gekommen. Und Bleck kann man richten oder ersetzen.

Leider musste ich mich deiner Fortsetzung registrieren, dass eurer schöner Urlaub nun doch wieder zu Ende geht. Da kommt auch bei mir Sehnsucht auf; Sehnsucht nach viel mehr deiner Geschichten. Selbst bei Regenwetter wird es nicht langweilig. Insofern kann ich den Wunsch deiner Kindern nur unterstreichen: Beim nächsten Mal = 6 Wochen !!!

Das "Sehnsuchtsbild" am Fjord passt super !

Danke und Gruß
Martin
Bild
Kumulus
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 7146
Registriert: Sa, 17. Sep 2011, 19:02
Wohnort: Rendsburg

Re: Sognefjord - wir kommen!

Beitragvon syltetoy » Sa, 12. Okt 2019, 19:48

Der Abschied fällt immer sehr schwer, aber ihr habt viele tolle Erlebnisse gehabt . .. und wir durften dran teilnehmen, vielen Dank nochmal für deinen ausführlichen Bericht und die tollen Fotos.
syltetoy
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1641
Registriert: Do, 20. Okt 2011, 11:26

Re: Sognefjord - wir kommen!

Beitragvon Julindi » Sa, 12. Okt 2019, 21:51

Danke für Eure Rückmeldungen - ein bissl geht's noch weiter, bevor wir ganz daheim sind :D

Freitag, 02.08.19
Wider Erwarten läuft morgens alles wie geschmiert, keiner trödelt beim fertig machen, frühstücken und restlichen Packen. Helge kommt vorbei, um die Übergabe zu machen und schwups - um halb zehn sind wir wie wir es uns vorgenommen haben, on the road. Zunächst nehmen wir die Fähre von Dragsvik nach Hella und fahren dann zur nächsten Fähre, die von Manheller nach Fodnes übersetzt. Hier sagen wir schon mal den Fjorden Adieu. Das fällt ziemlich schwer bei diesem norwegischen Bilderbuchwetter... zum Verzweifeln schön ist es.

Bild

Jetzt geht es weiter bis Borgund - den Kindern habe ich eine "Drachenkopfkirche" versprochen: Hier ist sie!

Bild

2012 wann wir schon einmal hier - es gibt ein riesiges Besucherzentrum mit einem sehr kleinen und übervollen Parkplatz. Wir laufen zur Kirche und wollen hinein - da sagt das Mädchen am Eingang, die Karten gebe es im Besucherzentrum. Ich muss wohl total ehrlich geschaut haben, denn sie gibt mir die Karten und bittet mich, danach im Besucherzentrum zu bezahlen, wenn ich wieder zum Auto zurück gehe - total lieb. Wir gehen also rein und ich versuche den Kindern die Stabkirchenbauweise näher zu bringen, was in Borgund ja wunderbar anschaulich ist. Nachdem ich auf dem Rückweg bezahlt habe (ich würde ja nie einen Norweger über's Ohr hauen) fahren wir nun weiter die E16 Richtung Campingplatz. Zufällig kommen wir auch in Øye an der Stabkirche vorbei, die aber leider geschlossen ist. Durch abwechslungsreiche Landschaft geht die Fahrt weiter, Wälder, Seen, Flüsse, Wasserfälle, schöne Häuser und Kirchen sehen wir am Wegesrand. Um 16 Uhr kommen wir schließlich auf dem Campingplatz Etna an.

Bild

Bild

Eine Hütte (mit Bad) hatte ich reserviert, hier kann man sich auch Bettwäsche leihen, was wir auch tun, sonst müssten wir wieder viel zu viel aus- und morgen früh wieder einpacken. Mein Mann geht mit den Kindern auf den Spielplatz und ich fahre mit dem Hund zum 5 Minuten entfernten Møllerstufossen. Hier gibt es einen kleinen Wasserfall und 6000 Jahre alte Felszeichnungen, die ich mir anschauen möchte. Leider ist hier relativ viel los - die Einheimischen nutzen die schönen glatt geschliffenen Felsen als Badeplatz, also schaue ich mir das nur kurz an und fahre dann zum nächsten Parkplatz, um von dort aus mit dem Hund eine Runde zu laufen.

Bild

Wieder auf dem Campingplatz essen wir noch Eis, die Kinder spielen und wir essen gemütlich auf dem Minibalkon der Hütte zu Abend. Immer wieder spitzele ich rüber zu der großen Wiese neben dem Campingplatz... die Hoffnung stirbt zuletzt, dass irgendwann mal ein Elch auftaucht.
Reiseberichte mit Fotos auf http://www.ju-cara.jimdo.com
Julindi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1180
Registriert: Do, 20. Sep 2007, 15:31
Wohnort: Speyer

Re: Sognefjord - wir kommen!

Beitragvon Kumulus » So, 13. Okt 2019, 16:21

So ein Bilderbuchwetter am Tage vor der Abreise ist ja fast schon gemein. Aber es lockt euch sicherlich bald wieder zurück, um uns mit deinen wunderschönen Geschichten zu "beschenken".

Danke für all die Mühe.

Und nun drücke ich die Daumen, dass doch noch ein Elch euren Weg kreuzt und die Urlaubserlebnisse perfekt macht. Denn du schreibst ja:

Julindi hat geschrieben:Ein bissl geht's noch weiter, bevor wir ganz daheim sind.



Ich bin gespannt !!
Bild
Kumulus
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 7146
Registriert: Sa, 17. Sep 2011, 19:02
Wohnort: Rendsburg

Re: Sognefjord - wir kommen!

Beitragvon gudrun55 » So, 13. Okt 2019, 19:27

Während deiner Abwesenheit habe ich schon sehnsüchtig auf die Fortsetzung gewartet! Schade, dass die Zeit so schnell umgegangen ist, aber schön, dass du uns doch noch was zu erzählen hast :D

Den Regen Rainer zu nennen, das ist ja mal eine abgefahrene Idee, herrlich :lol:

vielen Dank und liebe Grüße! gudrun55
gudrun55
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1682
Registriert: Sa, 05. Apr 2014, 16:53

Re: Sognefjord - wir kommen!

Beitragvon Julindi » Mo, 14. Okt 2019, 20:16

So, jetzt geht es dem Ende zu...wie gut, dass Martin und Gudrun mich nun mit "Stoff" versorgen! :lol: :lol:

Samstag, 03.08.19
Es ist ein wunderschöner Morgen, der Wecker geht um 7 Uhr und alle morgenmuffeln vor sich hin - außer ich und der Hund ... und da der frühe Vogel mit dem Wurm mein Freund ist, gehe ich schon mal spazieren. Keiner auf dem Campingplatz ist wach, das Gras ist noch feucht, die Sonne scheint, herrlich ruhig ist es ... die frühen Morgenspaziergänge sind die besten.
Nach dem Frühstück auf unserem Balkönchen helfen alle mit und um kurz nach 9 sind wir auf dem Weg nach Oslo. Um 12 Uhr kommen wir auf Bygdøy an und machen noch einen kurzen Spaziergang.

Bild

Dann geht es rüber zum Colorline Check-in. Wir müssen heute sehr lange warten und sind tatsächlich das viertletzte Auto, das auf die Fähre fährt. Den Hund bringen wir noch in seine Box, dann suchen wir unsere Kabine. Als ich mal genau auf die Karte schaue, werde ich stutzig. Da steht Suite für 2 Personen... sollte das etwa heißen... ach nein, 2 Mal passiert das nicht hintereinander. Wir laufen zur Kabine... doch, es ist wahr: wie letztes Jahr haben wir ein Upgrade zur Riesenkabine mit Erkerfenster bekommen!! Wahnsinn!! Wir machen es uns gemütlich - was hier wirklich nicht schwer fällt und fühlen uns gleich sauwohl! Vom letzten Jahr wissen wir ja, dass wir uns Früchte bestellen können (was wir auch tun) und dass das Bett abends vom Zimmerservice aufgebaut wird.

Bild

Die Kinder haben nicht vergessen, dass wir Ihnen bei der letztjährigen Fahrt versprochen hatten, auf der Fähre schwimmen zu gehen. Die Badesachen haben wir eingepackt und um halb drei, kurz nach Abfahrt, planschen wir im Aqualand. Für Kinder ist das okay, ein rundes Becken mit Strömung, 2 Rutschen und 2 Whirlpools – das war’s. Es ist übrigens schon lustig, die Ausfahrt aus dem Oslofjord aus dem heißen Whirlpool heraus zu beobachten, während die Leute draußen in Fleece-Pullis vom Winde verweht werden ;-) Unsere beiden Zwerge haben jede Menge Spaß und bald ist die maximale Aufenthaltsdauer von 2 Stunden erreicht. Danach schlendern wir durch's Schiff, besuchen den Hund, die Kinder wollen unbedingt kurz in die „Kid's Corner“ und wir stellen uns gegenüber schon mal in die Warteschlange bei der Pizzeria. Nach dem gemütlichen Essen schauen wir noch im Taxfree Shop und auf dem Sonnendeck vorbei, das man auch in "Winddeck" umbenennen könnte ;-) Die Kinder rennen auf dem riesigen Hubschrauberlandeplatz umher - hier hinten ist man fast alleine.

Bild

Um halb neun können wir nochmals zum Hund, dann ist es auch schon Zeit für die Kinder, ins Bett zu gehen. Wir gönnen uns noch ein kleines Weinchen aus der Minibar.
Irgendwie schlafe ich auf Schiffen immer wunderbar - ich mag dieses sanfte Geschuckel.
Reiseberichte mit Fotos auf http://www.ju-cara.jimdo.com
Julindi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1180
Registriert: Do, 20. Sep 2007, 15:31
Wohnort: Speyer

Re: Sognefjord - wir kommen!

Beitragvon Julindi » Mo, 14. Okt 2019, 20:18

Sonntag, 04.08.19
Was bleibt hier noch zu schreiben? Aufwachen in der phantastischen Kabine, ein bisschen vom Erkerfenster aus das Meer beobachten, super lecker im Titanic-Raum direkt am Fenster bei Sonnenschein frühstücken... und die längste staubelastete Autofahrt unseres Lebens hinter uns bringen. Bis auf die unnötig lange Autofahrt war das mal wieder ein super Urlaubsabschluss.

Fazit: Auch der Sognefjord mit seinem abgelegenen und ruhigen Fjordarm Vetlefjord ist ein absolut wiederholenswertes Ziel für uns - wir können als Familie so gut entspannen, loslassen, durchatmen und die Seele baumeln lassen. Vi elsker dette landet.

Bild
Reiseberichte mit Fotos auf http://www.ju-cara.jimdo.com
Julindi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1180
Registriert: Do, 20. Sep 2007, 15:31
Wohnort: Speyer

Re: Sognefjord - wir kommen!

Beitragvon Fjellpolo » Mo, 14. Okt 2019, 21:12

Danke für deinen wunderbaren Urlaubsbericht! Es ist wirklich schade, dass die 2 Wochen so schnell umgegangen sind!
Ich freue mich schon auf die Fotos und die kleinen und großen Erlebnisse eures nächsten Urlaubs!

Herzliche Grüße, Claudia
Fjellpolo
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 415
Registriert: Mo, 24. Aug 2015, 20:52

Re: Sognefjord - wir kommen!

Beitragvon Kumulus » Mo, 14. Okt 2019, 21:18

Nun kommt auch bei mir ein wenig Wehmut auf!! Ist diese schöne Zeit eures Urlaubs und deines phantastischen Berichtes schon wieder am Ende. Es war soooo schön, mitreisen zu dürfen. Und dann noch in der Luxus-Suite der Color Line mit Obst und Whirlpool. Besser geht's nicht!!

Ganz, ganz herzlichen Dank für's Teilhaben und deine ganze Mühe. Auch wir konnten beim Nachlesen und Nacherleben die Seele ein Stückchen baumeln lassen und auch in Erinnerungen schwelgen.

Danke
Martin
Bild
Kumulus
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 7146
Registriert: Sa, 17. Sep 2011, 19:02
Wohnort: Rendsburg

Re: Sognefjord - wir kommen!

Beitragvon syltetoy » Di, 15. Okt 2019, 15:00

Ruckzuck und alles ist wieder vorbei und dann noch die lästige Heimfahrt von einem in den anderen Stau, da möchte man am liebsten gleich wieder umkehren.
Vielen Dank für dein Reiseerlebnis mit den schönen Fotos......ach ein Jahr ist doch nichts :wink:
syltetoy
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1641
Registriert: Do, 20. Okt 2011, 11:26

Re: Sognefjord - wir kommen!

Beitragvon gudrun55 » Di, 15. Okt 2019, 20:00

Schade, wie schnell dieser wunderbare Urlaub zu Ende gegangen ist. Danke für deine Mühe, alles aufzubereiten und deine interessante Homepage, es macht total Laune, darin zu stöbern :D

Ja, dann nun wohl angesagt, die nächste Reise zu planen. Viel Spaß dabei :winkewinke:

liebe Grüße! gudrun55
gudrun55
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1682
Registriert: Sa, 05. Apr 2014, 16:53

Vorherige

Zurück zu På tur i Norge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast