Hardanger - wir kommen doch!

Eure Berichte von Reisen in Norwegen, Wander- und Bergtouren, Hurtigrutenfahrten oder Spezialtouren

Re: Hardanger - wir kommen doch!

Beitragvon Rapakiwi » Do, 01. Okt 2020, 8:46

Das ist ein Tag nach meinem Geschmack- wenn man von der Uhrzeit absieht. :wink: Allein mit dem Hund unterwegs; toll! Sehr schöne Bilder! Die Aussicht über den Fjord ist fantastisch!

Wäre es für Sam ggf. hilfreich, ein sogenanntes ausbruchsicheres Geschirr zu tragen? Gerade an rutschigen Stellen kann man den Hund am Griff halten und zusätzlich stützen. Und es gibt an steilen Stellen ein besseres Gefühl, wenn der Hund ein wenig gesichert ist - auch wenn euer Schnuffel aufgrund des Gewichts sicher nicht leicht zu halten wäre.
Ha det bra
Anja
Rapakiwi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1347
Registriert: Mo, 25. Apr 2011, 12:02
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Hardanger - wir kommen doch!

Beitragvon Julindi » Do, 01. Okt 2020, 9:40

Rapakiwi hat geschrieben:Wäre es für Sam ggf. hilfreich, ein sogenanntes ausbruchsicheres Geschirr zu tragen? Gerade an rutschigen Stellen kann man den Hund am Griff halten und zusätzlich stützen. Und es gibt an steilen Stellen ein besseres Gefühl, wenn der Hund ein wenig gesichert ist - auch wenn euer Schnuffel aufgrund des Gewichts sicher nicht leicht zu halten wäre.


Wir haben so ein Geschirr... und ich habe ehrlich gesagt vergessen, es ihm anzuziehen :roll: (weil ich daheim immer mit Halsband unterwegs bin...) Auch wenn ich wohl mit meinen 54 kg für den 40 kg-Hund nicht die allergrößte Hilfe wäre 8) :lol:
Reiseberichte mit Fotos auf http://www.ju-cara.jimdo.com
Julindi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1237
Registriert: Do, 20. Sep 2007, 15:31
Wohnort: Speyer

Re: Hardanger - wir kommen doch!

Beitragvon Heidrun » Do, 01. Okt 2020, 11:28

Traumhaft! :D
Ich habe mir jetzt alle Bilder von deiner website auf einem großen Fernsehbildschirm angesehen und bin total fasziniert! Vor allem diese vielen unterschiedlichen Wetter-Wolken-Panorama-Stimmungen. Und der Badeplatz sieht ja auch toll aus! Und Kanus, die einfach so zum Benutzen rumliegen und am nächsten Tag auch noch da sind - wer nie in Norwegen war, würde einem so etwas gar nicht glauben.

Dankedankedanke für`s Dabeiseindürfen :D
Heidrun
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 985
Registriert: Mo, 13. Apr 2015, 23:43

Re: Hardanger - wir kommen doch!

Beitragvon Julindi » Mo, 05. Okt 2020, 9:03

Danke für Eure Rückmeldungen und netten Worte :D

Weiter geht's! (Mehr Bilder wie immer auf der HP)

Sonntag, 2.8.20

Bild

Mit schönen Lichtspielen beginnt dieser neue Tag, doch ziemlich bald hat die Sonne keine Chance mehr, durch die immer dichter werdenden Wolken durchzudringen und es beginnt zu regnen. Das Frühstück ist eher ein Brunch - gut gestärkt packen wir uns wetterfest ein (Matschhosen sind einfach eine tolle Sache!) und starten zu unserem Regenspaziergang - Mission: Finde die Höhle!

Zunächst müssen wir das Schafgehege durchlaufen und werden dabei neugierig beäugt (dieses Mal ist wohlwissend der Hund nicht dabei…).

Bild

Es geht vorbei an Wiesen und ein paar Kieselstränden, hinein in den Wald. Eine grobe Wegbeschreibung hatte mir Laila ja gegeben, aber hier so mitten im matschigen und zugewucherten Wald verliert man schnell mal die Orientierung. Endlich finden wir einen winzigen Pfad, der zum letzten Strand führen könnte und folgen ihm. Bingo, hier sind wir richtig - hier irgendwo, etwas verdeckt hinter Bäumen müsste sie sein ... und tatsächlich - wir finden sie: die Höhle.

Bild

Stirnlampen haben wir dabei und die Kinder fühlen sich wie Abenteurer, die unbekanntes Terrain erforschen. In der Höhle entdecken wir Wasserbecken mit kristallklarem Wasser, große Spinnen, die ihre Kokons bewachen und Verfärbungen im Stein. Man sieht schnell, dass diese Höhle durch Menschenhand entstand, früher hat man hier nach kupferhaltigem Schwefelkies gesucht. Auf Varaldsøy gab es zwischen 1869 und 1888 sogar Gruben, in denen insgesamt circa 162.000 Tonnen dieses kupferhaltigen Schwefelkieses gefördert wurden.

Nach dem spannenden Höhlenbesuch bleiben wir eine ganze Weile noch am Strand, suchen Steine (die kann man auch wunderbar ins Wasser werfen!) und Schnecken und sind von der Vielfalt des Gesteins fasziniert.

Bild

Auf dem Rückweg der knapp 5 km langen Tour kommen noch ein paar Schäfchen und kuscheln die Kinder an - sie sind von diesem Tag, trotz des miesen Wetters, einfach begeistert :) So einfach kann man Kinder glücklich machen...

Den restlichen Tag verbringen wir mal draußen, mal drinnen, mit toben, spielen und malen. Es ist einfach gemütlich hier.
Reiseberichte mit Fotos auf http://www.ju-cara.jimdo.com
Julindi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1237
Registriert: Do, 20. Sep 2007, 15:31
Wohnort: Speyer

Re: Hardanger - wir kommen doch!

Beitragvon Julindi » Mo, 05. Okt 2020, 9:14

Wieder viele Bildchen auf der HP :)

Montag, 3.8.20
Die Wettervorhersage für heute ist unterirdisch. Unser Plan ist, noch einmal (wie 2018) ins Hardanger Maritime Center in Norheimsund zu fahren. Die Fähre geht um 11 Uhr, um viertel nach 12 kommen wir am Museum an, es regnet. Den Aktivitätenpfad gibt es wegen der Corona-Auflagen dieses Jahr leider nicht. Die nette Dame am Eingang erklärt uns, dass in den Schiffshallen bei einem Schiff die Restauration im April erst begonnen hat und in der Werkstatt daneben das Schiff fast fertig gestellt ist - so hat man einen direkten Vergleich. Es ist toll zu sehen, wie an den Schiffen gearbeitet wird.

Bild

Im Gegensatz zum letzten Besuch sind fast alle Werkstätten besetzt - es lohnt sich also, das Museum unter der Woche zu besuchen. In der Seilwerkstatt gibt es die Möglichkeit, sich sein eigenes Seil zu fertigen, was wir natürlich auch machen (gar nicht so einfach). Auch in der Schmiede wird mit vollem Körpereinsatz gearbeitet, unheimlich interessant, hier zuzuschauen.

Bild

In der Zwischenzeit hat der Wettergott ein Einsehen und wir haben mal wieder Bilderbuchwetter (trotz übler Vorhersage). Nachdem wir noch die uralten, die selbst hergestellten und die bereits restaurierten Boote im Hafen betrachtet haben, bauen wir natürlich auch noch selbst Bötchen, dieses Mal gibt es einen Bausatz für ein Boot mit Antrieb. Die Kinder helfen beim Bauen mit oder vergnügen sich beim Traktorfahren. Ein toller Besuch!

Bild

Der Hunger ruft und wir halten auf dem Weg zum Wasserfall noch an einer Tankstelle, um ungesundes Fastfood zu uns zu nehmen (das gehört bei uns im Urlaub irgendwie immer dazu…).

Dann geht es endlich zum Steindalfossen – der Wasserfall, der 2018 so unscheinbar über die Felsen getropft ist. Durch die reichlichen Regenfälle sprudelt er dieses Jahr herrlich stark, kraftvoll und imposant über das Gestein! So muss das sein :)

Bild

An diesem schönen Plätzchen verweilen wir noch eine ganze Weile. Ich könnte Wasserfällen tatsächlich stundenlang zusehen… Dann geht es wieder Richtung Fährhafen Gjermundshamn. Nach einem kurzen Einkauf schaffen wir die letzte reguläre Fähre um 18.25 Uhr auf unsere Insel.

Gemütlich sitzen wir abends noch eingekuschelt in Decken auf den „Lounge-Möbeln“ und genießen die mal wieder phantastischen Lichtspiele auf Fjord und Bergen. Das ist meine Art, hier fern zu sehen J
Reiseberichte mit Fotos auf http://www.ju-cara.jimdo.com
Julindi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1237
Registriert: Do, 20. Sep 2007, 15:31
Wohnort: Speyer

Re: Hardanger - wir kommen doch!

Beitragvon Julindi » Mo, 05. Okt 2020, 9:14

Beitrag gelöscht... war doppelt :roll:
Reiseberichte mit Fotos auf http://www.ju-cara.jimdo.com
Julindi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1237
Registriert: Do, 20. Sep 2007, 15:31
Wohnort: Speyer

Re: Hardanger - wir kommen doch!

Beitragvon Canadier » Mo, 05. Okt 2020, 9:55

Ein kurzweiliger und locker geschriebener RB!
Einfacht TOP!!!
Canadier
 
Beiträge: 92
Registriert: Sa, 18. Apr 2020, 18:22

Re: Hardanger - wir kommen doch!

Beitragvon mallimaus » Mi, 07. Okt 2020, 13:09

Danke für den schönen Bericht mit all den Familienerlebnissen. Da kommen Erinnerungen auf... :D
Gruß Marion

Behandle andere so, wie du von ihnen behandelt werden möchtest Lk 6,31
mallimaus
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 318
Registriert: Sa, 14. Nov 2009, 0:04
Wohnort: Neustadt/Holstein

Re: Hardanger - wir kommen doch!

Beitragvon Julindi » Do, 08. Okt 2020, 8:29

Danke für Eure Rückmeldungen :D

Viele Bildchen auf der HP :)

Dienstag, 4.8.20
Es ist morgens ganz schön frisch, auch für heute ist mehr Regen als Sonne vorher gesagt. Nach unserem Brunch beschließe ich spontan, meinem Mann ein bisschen Zeit für sich zu verschaffen und schlage den Kindern eine kleine Wandertour vor. Mein Sohn möchte zu den Gruben der Insel (davon hatte ich vor Tagen mal etwas vorgelesen).

Um die Mittagszeit starten wir - nachdem wir die abenteuerliche „Nord-Süd-Insel-Straße“ entlang gefahren sind - unsere Tour. Der erste Teil des Weges lässt sich gut gehen.

Bild

Überall fällt schon die orange-braune Färbung von Erde und Steinen auf. Meine Kinder begutachten und sammeln Steine, finden eisenhaltige Steine und „Silber“. Bald trifft man auf die ersten Ruinen von Barrats Gruben. Daneben entdecken wir immense Blaubeervorkommen und schon bald sind Finger, Lippen und Zungen tief lila-blau gefärbt. Weiter laufen wir den steinigen und glitschigen Pfad bergauf und erreichen die erste tiefe Grube, ein stabiler Zaun verhindert das Abstürzen. Meine Tochter möchte am Zaun den Trampelpfad entlang gehen. Da ich weiß, dass meine Kinder sehr trittsicher sind, ist das auch kein Problem. Hier wird es erst richtig toll: wie tiefe kleine Schluchten hat man für den Abbau den Berg durchbohrt, es ist wirklich beeindruckend, meine Kinder sind total begeistert ... am liebsten würden sie in die Höhlen klettern - ich kann sie davon abhalten, denn es könnte ja noch Zwerge oder Trolle dort wohnen - und die wollen wir ja nicht stören...

Bild

Es geht weiter bergauf und wir finden immer neue Gruben und auch einen wunderschönen Platz auf einem Felsen für einen kleinen Snack – mit klasse Aussicht. Eine kleine Grube hat sich mit Wasser gefüllt und meine Tochter entdeckt tatsächlich noch einen Frosch.

Bild

Wir laufen zurück und erkunden die Umgebung der ersten Ruine und sind erstaunt, wie groß dieses Areal ist, überall finden wir Mauerreste, die beschriftet sind (Schulhaus, Abstellraum, Schuppen,...) und auch einen Mineneingang, in den Schienen führen. Richtig interessant und die Kinder finden es total spannend.

Bevor wir den Rückweg zum Auto antreten, hauen wir uns die Bäuche erneut mit Blaubeeren voll - eine Dose sammeln wir auch für Papa.

Es war ein richtig schöner Ausflug mit den Kinder - die spontanen, ungeplanten sind irgendwie die besten :)

Mein Mann hatte die Zeit genutzt mit unserem Freund eine Männerangeltour zu machen, während unsere Freundin mit ihren Kindern die grundstückseigene Höhle erkundet hat.

Das Wetter ist den ganzen Tag über schon - entgegen jeder Vorhersage - phantastisch, wenn auch etwas kühl... aber es gibt ja Fleece!

Wieder kann ich abends gemütlich und windstill draußen die Ruhe, die Farb- und Lichtspiele genießen. Und ein bisschen wehmütig werde ich... nur noch ein paar Tage, dann geht es schon wieder nach Hause :(
Reiseberichte mit Fotos auf http://www.ju-cara.jimdo.com
Julindi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1237
Registriert: Do, 20. Sep 2007, 15:31
Wohnort: Speyer

Re: Hardanger - wir kommen doch!

Beitragvon Fjellpolo » Sa, 10. Okt 2020, 15:41

Welch tolle Tage mit richtig abenteuerlichen Touren! Schön, was ihr alles noch entdeckt habt, obwohl ihr doch schon ein paar mal auf der Insel ward! Das mag ich auch so gerne an Norwegen: Man muss gar nicht Tausende von Kilometern fahren, um schöne und besondere Stellen zu finden oder eine tolle Aussicht zu haben! Und wir haben auch die Erfahrung gemacht, dass das Unerwartete oft besonders schön war! Und das ein "Highlight" für uns nicht unbedingt eins war...

Danke für den herrlichen Bericht!
Fjellpolo
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 615
Registriert: Mo, 24. Aug 2015, 20:52

Re: Hardanger - wir kommen doch!

Beitragvon Julindi » So, 11. Okt 2020, 19:21

Fjellpolo hat geschrieben:Das mag ich auch so gerne an Norwegen: Man muss gar nicht Tausende von Kilometern fahren, um schöne und besondere Stellen zu finden oder eine tolle Aussicht zu haben! Und wir haben auch die Erfahrung gemacht, dass das Unerwartete oft besonders schön war! Und das ein "Highlight" für uns nicht unbedingt eins war...!


Geht mir ganz genauso :D :D
Reiseberichte mit Fotos auf http://www.ju-cara.jimdo.com
Julindi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1237
Registriert: Do, 20. Sep 2007, 15:31
Wohnort: Speyer

Re: Hardanger - wir kommen doch!

Beitragvon Julindi » So, 11. Okt 2020, 19:23

Mittwoch, 5.8.20

Es ist nicht nur wolkenverhangen, es regnet heftig. Da wir leider schon übermorgen abfahren müssen, nutzen wir das trübe Wetter zum Packen. Unsere Zwerge hindert der Regen nicht am Draußensein. Eigentlich wollte ich heute nicht einkaufen, aber da mir meine Kinder die Haare vom Kopf fressen, ist irgendwie alles fast leer und langt nicht mal mehr für‘s morgige Frühstück. Mein Mann und ich fahren alleine zum Kaufmannsladen - endlich mal Zeit zu zweit ;-) haha ... aber mal ohne Witz: wir genießen es tatsächlich mal alleine ohne Kinder im Auto zu sitzen! Nach einem netten Plausch mit dem Ladenbesitzer, der jahrelang in Deutschland gearbeitet hat und offensichtlich gerne mal Deutsch spricht, fahren wir wieder Heim. Unsere Freunde kommen noch zum Kaffee vorbei und wir sitzen ein paar Stündchen gemütlich zusammen. Während mein Mann Garnelen für‘s Abendessen puhlt und mein Sohn malt, machen meine Tochter und ich noch einen Regenspaziergang.Das Ziel war eigentlich Kühe oder Schafe zu füttern - die Kühe sind jedoch zu weit weg und die Schafe laufen davon. Naja, so haben wir uns wenigstens noch draußen bewegt, der Regen ist total angenehm.

Bild

Nach dem Abendessen möchten Töchterlein und Sohn unbedingt noch im kleinen Hafen angeln gehen... man kann durch das klare Wasser zusehen, wie die Fische beißen – das erhöht natürlich die Motivation. Ich bin so froh, dass das Regenwetter den Kindern genauso wenig ausmacht wie uns!

Bild

Meinen vorletzten Panorama-Abend genieße ich ganz bewusst... die Stille, die klare Luft, die heute mit sanften Wolken durchzogene herrliche Landschaft ...

Bild
Reiseberichte mit Fotos auf http://www.ju-cara.jimdo.com
Julindi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1237
Registriert: Do, 20. Sep 2007, 15:31
Wohnort: Speyer

Re: Hardanger - wir kommen doch!

Beitragvon Julindi » So, 11. Okt 2020, 19:31

Für den heutigen Tag wieder mehr Bilder auf der Homepage http://www.ju-cara.jimdo.com

Donnerstag, 6.8.20

Ganz schön tief hängen die Wolken heut früh... aber es ist zumindest angenehm mild und windstill. Eigentlich wollten wir heute nochmals nach Rosendal fahren, aber irgendwie habe ich keine Lust auf das Gekurve auf den schmalen Straßen hier auf der Insel und auch nicht auf die Autofähre. Außerdem müssen wir ja noch packen. Spontan beschließen wir, der vorgelagerten Insel Sild endlich mal einen Besuch abzustatten. Es gibt dort einen kleinen Anlegesteg, einen Grillplatz und zu unserem Erstaunen sogar ein paar Schaukeln. Außerdem werden wir von Lailas Schafen begrüßt, ein richtiges Kuschelschaf ist dabei, das meine Kinder anschmust. Zunächst erkunden wir die Insel - es ist absolut herrlich hier, der Wald gleicht einem Urwald, die Kinder fühlen sich mal wieder wie Entdecker, die eine neue Welt erkunden :)

Bild

Was wir tatsächlich entdecken, ist ein Haufen Pfifferlinge, das Abendessen ist auch ohne Angeln gesichert (ist irgendwie wie bei Janoschs kleinem Tiger und dem kleinen Bär... der Bär angelt und der kleine Tiger geht Pilze finden).

Bild

Außerdem müssen wir feststellen: Es ist eine Trollinsel! Wir finden unheimlich viele Höhleneingänge der Wurzeltrolle und Spuren von Moostrollen - beides sehr kleine Trollarten, wie ich meinen Kinder mit vollster Überzeugung erkläre - während die auch hier ansässigen und seltenen Wiesentrolle sogar größer werden als Papa. Seit ich den Film Trollhunter kenne, muss ich bei Schotterhäufchen immer an tote Trolle denken, die mit Sonnenlicht in Kontakt kamen - naja, auch hier liegt so ein Trollhäufchen und mein Mann sagt, dies sei ein Trollgrab. Zurück am Anleger snacken wir kurz etwas, mein Mann wirft die Angel aus und wir kuscheln mit den Schafen.

Bild

Was für eine herrliche Insel und ein wunderbarer Urlaubsabschluss!

Das Wetter wird noch richtig gut, Sonne-Wolken-Mix bei 23 Grad, mein absolutes Lieblingswetter. Wieder an Land toben die vier Kinder, während wir uns an die unschöne Aufgabe „Packen“ machen... macht echt keinen Spaß!

Nach dem Abendessen müssen wir uns schweren Herzens von unseren Freunden, aber auch noch von den Kühen verabschieden und Bruni lässt sich sogar von mir streicheln.

Wir sitzen noch lange auf der Terrasse an diesem letzten Insel-Abend und versuchen so viel Fjordnorwegen wir möglich als Reserve in uns aufzusaugen.
Reiseberichte mit Fotos auf http://www.ju-cara.jimdo.com
Julindi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1237
Registriert: Do, 20. Sep 2007, 15:31
Wohnort: Speyer

Re: Hardanger - wir kommen doch!

Beitragvon Julindi » So, 18. Okt 2020, 17:55

So, jetzt schaffe ich es endlich, den Reisebericht fertig einzustellen. Viel mehr Bilder wie immer... ihr wisst schon wo :wink:

Freitag, 7.8.20
Wow ist das wieder schön! Es scheinen einzelne Lichtstrahlen auf Fjord und Berge, ganz sanft. Sie lassen den aufsteigenden Dunst sichtbar werden - der Kontrast zwischen dem sanften Licht und den dahinter liegenden Bergen ist phantastisch. Und so beschließe ich, den Rest der Bande noch nicht zu wecken und die Lichtspiele noch einen Moment alleine zu betrachten.

Aber es hilft ja nix, wir müssen ja heute abreisen. Die Fähre nach Årsnes geht um viertel vor zehn, unser Weg führt uns - wie schon öfter - durch das Tal der Wasserfälle.

Bild

Dieses Jahr, nach den vielen Regenfällen, fließen zahlreiche Fälle und Fällchen die Felswände hinab - einfach klasse. Eigentlich wollte ich am Låtefossen dieses Jahr nur vorbei fahren, aber als ich die Gischt schon über die Straße wehen sehe, muss ich doch kurz aussteigen und ihn mir in seiner ganzen Pracht ansehen. Imposant!

Spontan entscheiden wir, ein bisschen Schnee zu finden und machen einen Umweg über das Røldalsfjell (anstatt durch den Tunnel zu fahren) ... das wollte ich schon immer mal machen, dieses Mal kann ich den Schneewunsch meiner Kinder vorschieben, dass wir unbedingt da rauf müssen :) Wir fahren die extrem schmale Straße rauf auf's Fjell und halten an einer schönen Stelle. Mitten im Sommer machen wir eine kleine Schneeballschlacht, während unser Hund sich in bester Eisbär-Manier über‘s Eis schiebt... sieht zum Schreien aus. Alle haben Spaß – die Kinder kreischen vor Freude (wo wir bei uns doch nicht mal im Winter Schnee hatten…).

Bild

Weiter geht es durch Røldal Richtung Haukeli - der Haukelitunnel ist gesperrt und wir müssen nach einem kurzen Stau dem Ledebil über das Fjell folgen. Diese Strecke wollte ich schon immer einmal fahren und werde nun tatsächlich dazu „gezwungen“. Eine tolle Landschaft mit klasse Spiegelungen in den Seen zieht an uns vorbei.

Bild

Auch am nächsten Tunnel finden Bauarbeiten statt - sowieso fallen uns dieses Jahr mehr Baustellen auf, als sonst. Wir folgen lange der E 134, unser Ziel ist Lystang Camping in der Telemark. Gegen 16 Uhr sind wir dort, es ist herrliches Wetter, fast sogar zu warm. Wie gut, dass der Campingplatz am Heddalsvatnet liegt. Nach einem Hundespaziergang durch das kleine Wäldchen und einem Fußbad im See, leihen wir uns eines der zur Verfügung stehenden Kanus. Es macht Spaß über den See zu fahren, außer wenn ein rücksichtsloses Schnellboot vorbei fährt und wir das Kanu vor dem kentern retten müssen...

Abends essen wir noch gemütlich in unserer Hytte und genießen unseren letzten Abend auf norwegischem Boden mit Blick auf den See.
Zuletzt geändert von Julindi am So, 18. Okt 2020, 18:02, insgesamt 1-mal geändert.
Reiseberichte mit Fotos auf http://www.ju-cara.jimdo.com
Julindi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1237
Registriert: Do, 20. Sep 2007, 15:31
Wohnort: Speyer

Re: Hardanger - wir kommen doch!

Beitragvon Julindi » So, 18. Okt 2020, 17:58

Samstag, 8.8.20
Der Wecker bimmelt um sieben und ich mache erst einmal meine frühmorgendliche Hunderunde. Es ist so schön, wenn kaum einer wach ist, die Wiesen noch feucht sind und der See spiegelglatt da liegt. Ich verschwinde heute auf der anderen Seite im Wald ... und finde einen Pfifferling nachdem anderen, ein Jammer, dass es keinen Sinn macht, sie mitzunehmen, es sind soooo viele, schön groß und frisch!

Bild

Zurück in der Hytte wird gefrühstückt, gepackt und sauber gemacht, kurz nach neun geht es (tatsächlich pünktlich) Richtung Oslo. Es ist nichts los auf den Straßen und wir sind schon um viertel vor elf auf Bygdøy - das ist auch gut so, denn bei diesem herrlichen Wetter trudelt ein Osloer nach dem anderen hier ein, kurz darauf ist der kleine Parkplatz übervoll. Hier trifft sich alles... Jogger, Gassigeher und alle, die das herrliche Wetter am Wasser genießen wollen. Wir haben heute so schön viel Zeit, dass wir zur Freude unseres Hundes noch einen ausgiebigen Spaziergang machen können.

Bild

Kurz nach zwölf stehen wir bei Colorline in der Reihe, dürfen nach einer halben Stunde auffahren und nach kurzem Warten auch unsere Kabine beziehen. Einige Zeit verbringen wir auf dem Sonnendeck und decken uns an Hotdog- und Eisstand mit Leckereien ein. Wir schaffen es tatsächlich, uns noch in der Kabine auszuruhen, die Kinder machen erstaunlicherweise mit... Insgesamt ist viel weniger los als sonst, die Promenade ist normalerweise voll mit Menschen, dieses Mal angenehm leer. Wir gehen schon um 18 Uhr zur Pizzeria (die Plätze sind auf die Hälfte reduziert), müssen nicht einmal anstehen und lassen uns Pizza, Pasta und Co schmecken. Wir besuchen noch das Sonnendeck, Hundi und den Taxfree-Shop – dringend müssen wir uns ja noch mit Freia-Schokolade eindecken :)

Bild

Bild

Bild

Die guten Betten und das Geschuckel des Schiffs lassen uns alle schnell einschlafen.
Reiseberichte mit Fotos auf http://www.ju-cara.jimdo.com
Julindi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1237
Registriert: Do, 20. Sep 2007, 15:31
Wohnort: Speyer

VorherigeNächste

Zurück zu På tur i Norge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste