2021 - Eine langerwartete Reise

Eure Berichte von Reisen in Norwegen, Wander- und Bergtouren, Hurtigrutenfahrten oder Spezialtouren

Re: 2021 - Eine langerwartete Reise

Beitragvon Kumulus » Di, 23. Nov 2021, 20:26

Das klingt und sieht nach einem perfekten und entspannten Urlaubstag aus. Sehr schön gelegenes Ferienhaus direkt am Fjord, Bademöglichkeit in der Nähe und dann auch einen leuchtenden Sonnenuntergang. Ich hoffe, er verheißt gutes Wetter. Aber ich denke, was wirst du uns bald erzählen.

Danke für diese schöne Fortsetzung.
Martin
Bild
Kumulus
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 9599
Registriert: Sa, 17. Sep 2011, 18:02
Wohnort: Rendsburg

Re: 2021 - Eine langerwartete Reise

Beitragvon syltetoy » Mi, 24. Nov 2021, 13:54

Das Haus hat ja wirklich eine Traumlage, hast du das über einen Reiseveranstalter gebucht ?
Bei so einem tollen Sonnenuntergang dort zu sitzen ist schon wirklich besonders.
syltetoy
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1775
Registriert: Do, 20. Okt 2011, 10:26

Re: 2021 - Eine langerwartete Reise

Beitragvon Voronwe » Mi, 24. Nov 2021, 14:35

syltetoy hat geschrieben:Das Haus hat ja wirklich eine Traumlage, hast du das über einen Reiseveranstalter gebucht ?
Bei so einem tollen Sonnenuntergang dort zu sitzen ist schon wirklich besonders.


Ich habe es bei Interchalet gebucht. Taucht aber aktuell nicht mehr auf deren Website auf :nixwissen:
Voronwe
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 759
Registriert: Fr, 26. Okt 2007, 8:08
Wohnort: Tübingen

Re: 2021 - Eine langerwartete Reise

Beitragvon Voronwe » Mi, 24. Nov 2021, 21:09

Mo. 10.8. Lusterfjord

Der Morgen begrüßt uns (neben den Wellen des Schnellboots) mit strahlendem Sonnenschein - bestes Ferienwetter.

Bild
Morgenstimmung

Bild
Ein schöner Morgen

Der Plan für die Woche sieht folgendermaßen aus: 1 Tag in der Hütte bleiben, 1 Tag einen Ausflug. Somit ist heute ein Ausflugstag. Und da wir beim letzen Mal vom Campingplatz in Luster aus den Blick auf den Feigefossen hatten, wollen wir ihn dieses Mal von Nahem sehen.

Also geht es los in Richtung Solvorn, um von dort nach Urnes überzusetzen. Solvorn ist ein kleiner Ort mit vielen weißen Häusern, der sich sehr schön an den Lusterfjord schmiegt. Ein wahres Idyll. Und mittendrin der Fähranleger, an dem schon ca. 6 Fahrzeuge warten und zu denen wir uns gesellen. Alles sehr entspannt, die Sonne scheint, die Familie besorgt noch Eis im Ort um die Wartezeit zu überbrücken (wieder kein Lakritz).

Bild
Solvorn

Bild
Solvorn

Bild
Die Fähre von Urnes

Und dann kommt die Fähre, die Fahrzeuge fahren runter, ein Mitarbeiter kommt zu uns, wir bezahlen die Überfahrt und dann fallen folgende Worte:

“Ok, now turn around and drive backwards onto the ferry.”

Rückwärts! Auf diese winzige Fähre, die bis zum letzten vollgepropft werden muß, damit alle mitkommen. Gibt es das eigentlich als Erlebnisgutschein von Jochen Schweizer?
Also los, langsam rückwärts (aber nicht zu langsam, sonst kommen wir die Rampe nicht hoch. Ich werde eingwiesen. Den rechten Spiegel schiebe ich nach unten, um den Rand zu sehen. Langsam zurück, irgendwie geht es. An einem Wohnmobil vorbei (“Wenn der das geschafft hat, schaffe ich es auch”), dabei kurz die Spiegel einfahren. Geschafft, wir stehen. Ausstieg an der Beifahrertür ist nicht möglich, da unten ein Absatz ist. Also muß K. noch zum Fahrersitz rüberklettern. Was die Kinder angeht: Wohl zu tausendsten Mal lobe ich unsere Entscheidung, vor 10 Jahren einen Wagen mit Schiebetüren gekauft zu haben.

Bild
Dicht gepackt

Bild
Da passt keiner mehr drauf

Bild
Enger, als es aussieht

Bild
Jeder Platz wird genutzt

Die Fähre legt ab, Entspannung ist angesagt: Das Wetter ist schön, es ist warm, wir genießen die Überfahrt über den Fjord. Urlaubsstimmung!

Bild
Bootshütten

Bild
Im Lusterfjord

Bild
Ausfahrt aus Solvorn

Bild
Lusterfjord

Bild
Lusterfjord

Bild
Urnes

Bild
Fähranleger

Das Runterfahren ist dann sehr entspannt, geht ja vorwärts.
Wir fahren kurz zur Stabkirche hoch, betrachten sie aber nur von außen, da anscheinend das Wort “UNESCO” noch ein mal einen Aufschlag auf den Eintrittspreis rechtfertigt. Und inzwischen haben wir auch schon einige von innen gesehen.

Bild
Stabkirche Urnes

Bild
Hier hat man auch in der Ewigkeit einen schönen Blick

Bild
Da fährt die Fähre wieder

Danach fahren wir am Fjord entlang Richtung Feigefossen. Die Straße ist eng, aber kein Problem, ist ja nicht viel Verkehr. Ab und zu ein Bauer mit Traktor, aber Ausweichen ist auch kein Problem. Tunnel ohne Licht, aber gut weiß gekalkt, also Nebelscheinwerfer an und dann geht das schon.

Bild
Blick Richtung Breeheimen

Bild
Verkaufsstand

Am Parkplatz Feigefossen machen wir erst einmal Mittagsrast. Am gegenüberliegenden Ufer sehen wir den Campingplatz, wo wir 2017 übernachtet haben.

Bild
Viki Fjordcamping

Bild
Am Lusterfjord

Bild
Mittagspause

Gestärkt machen wir uns auf dem Weg zum Wasserfall. Es geht steil bergauf (immerhin sind hier auf 1km 200hm zu überwinden). Wir sehen ihn von weitem und stellen fest, daß er deutlich weniger Wasser als vor 4 Jahren führt. Das hatte uns unser Vermieter auch schon gesagt: Der Sommer ist extrem trocken, was man besonders an den vielen braunen Bäumen sieht. Und somit ist auch der Wasserfall nur ein Schatten seiner selbst.

Bild
Ein kleiner Schock, dann sehen wir das Komma

Bild
Feigefossen 2021

Bild
Feigefossen 2017

Bild
Steil bergauf (immerhin ist der Weg trocken)

Bild
Nur wenig Wasser

Bild
Blick zurück

Bild
Kurze Rast

Bild
Ein kurzes Stück eben zur Entspannung

Erschöpft von der Kletterei kommen wir am Aussichtspunkt an, der ersten Stelle auf dem Weg, von der man den Wasserfall sehen kann.

Bild
Der erste Blick auf den Fall

Die Kinder wollen hier bleiben, aber wir würden gerne noch weiter bis zum Ende des Weges gehen. Also vereinbaren wir, daß sie hier auf uns warten sollen (auch ein Vorteil, wenn die Kinder schon älter sind). Wir machen uns wieder auf den Weg und werden von extremen Vegetation begrüßt: 2m hohe Himbeeren. Man merkt schon, daß es hier normalerweise durch dem Wasserfall viel feuchter ist.

Bild
Himbeeren gibt es hier

Und dann sind wir am Ende des Wegs und sehen den Fall: Hoch, aber bei weitem nicht so beeindruckend wie wir ihn in Erinnerung haben. Wir machen ein paar Fotos und ich darf mir netterweise von einem deutschen Ehepaar kurz das Stativ ausleihen. Danke dafür.

Bild
Ende der Ausbaustrecke

Bild
Feigefossen

Bild
Da müssen wir wieder runter

Wir gehen zurück, die Kinder sind noch am Aussichtspunkt und wir machen uns auf den Abstieg. Es ist steil. Die Kinder laufen wieder voraus, wir langsamer hinterher (schlechte Erfahrung mit Bänderrissen lassen einen vorsichtig werden). Sie sind weit vorausgelaufen, wir machen uns schon etwas Sorgen, finden sie dann aber am Parkplatz am Wasser sitzend.
Es geht weiter auf der kleinen Straße nach Skjolden und von dort auf der anderen Seite des Lusterfjords zurück. Hier ist schon mehr Verkehr, eigentlich fast schon zuviel.
An unserem Campingplatz vorbei suchen wir noch nach einer Picknickstelle mit Blick auf den Wasserfall für den Nachmittagskuchen. Wir finden sie schließlich an der Kirche von Nes. Vor 4 Jahren konnte man den Wasserfall von hier hören.

Bild
Blick zum Fall

Bild
Kirche von Nes

In Sogndal kaufen wir noch ein klassisches norwegisches Produkt für das Abendessen. Bei Ankunft am Haus regnet es und somit müssen wir beim Runtergehen auf den Stufen sehr aufpassen.
Das Abendessen heißt Pizza Grandiosa - ein norwegisches Hauptnahrungsmittel. Schmeckt aber auch ziemlich gut für eine Tiefkühlpizza.
Und zum Tagesabschluß wieder Wellenreiten mit dem Schnellboot
Voronwe
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 759
Registriert: Fr, 26. Okt 2007, 8:08
Wohnort: Tübingen

Re: 2021 - Eine langerwartete Reise

Beitragvon Ronald » Do, 25. Nov 2021, 15:07

Moin,
Ich habe Deinen Reisebericht jetzt gelesen bis zu Euren Ausflügen zum Feigefoss und nach Urnes. Toll geschrieben und sehr schöne Fotos. Vielen Dank!
-

Wir waren ja dort in Urnes am 18. September 2019, unsere bisher letzte Reise nach Norwegen – dann kam ja Corona.

„Tag 4 – 18. September – Sognefjellsvegen – Hurrungane – Wasserfall und älteste Stabkirche“

Hier kannst Du nachlesen, was meine Frau aufgeschrieben hat über diese Kirche

search.php?keywords=Urnes&t=32238&sf=msgonly

Wir waren der Auffassung, dass sich der Eintritt gelohnt ha, denn wir wurden von einem äußerst enthusiastischen Führer in spannender Weise informiert. Für Euch als Familie wäre es 240 NOK.

Fazit: Es lohnt sich.
-
Die Fährfahrt von Urnes nach Solvorn ist dort auch beschrieben. Zum Glück waren wir nur zwei Autos, denn ich muss mich wohl saudämlich beim Rangieren angestellt haben. Foto von meinem „Stellplatz“ (hinten links) ist auch dabei.
-
Gruß
Ronald
-----------
Man kann sich jeden Tag ärgern, aber man ist nicht verpflichtet dazu!
Ronald
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 8140
Registriert: Fr, 04. Apr 2008, 13:56
Wohnort: Hamburg

Re: 2021 - Eine langerwartete Reise

Beitragvon Voronwe » Do, 25. Nov 2021, 15:21

Ronald hat geschrieben:Moin,
Wir waren ja dort in Urnes am 18. September 2019, unsere bisher letzte Reise nach Norwegen – dann kam ja Corona.

„Tag 4 – 18. September – Sognefjellsvegen – Hurrungane – Wasserfall und älteste Stabkirche“

Hier kannst Du nachlesen, was meine Frau aufgeschrieben hat über diese Kirche

search.php?keywords=Urnes&t=32238&sf=msgonly

Wir waren der Auffassung, dass sich der Eintritt gelohnt ha, denn wir wurden von einem äußerst enthusiastischen Führer in spannender Weise informiert. Für Euch als Familie wäre es 240 NOK.

Fazit: Es lohnt sich.


Ich glaube das schon, und zu zweit hätten wir es vermutlich auch gemacht. Nur haben wir ja zwei Tage vorher erst Borgund besucht - und jetzt nochmal 24€ auszugeben (inklusive zwei mäßig interessierte Kinder), das war uns dann doch zu viel :) . Das Geld haben wir dann lieber in Eis und Pizza investiert.
Voronwe
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 759
Registriert: Fr, 26. Okt 2007, 8:08
Wohnort: Tübingen

Re: 2021 - Eine langerwartete Reise

Beitragvon Ronald » Do, 25. Nov 2021, 15:44

Moin,
wenn Ihr dann schon Borgund besichtig habt, ist das natürlich zu verstehen. Und für Kinder ist Eis und Pizza ja interessanter . :lol:
-----------
Man kann sich jeden Tag ärgern, aber man ist nicht verpflichtet dazu!
Ronald
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 8140
Registriert: Fr, 04. Apr 2008, 13:56
Wohnort: Hamburg

Vorherige

Zurück zu På tur i Norge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste