Unsere Weihnachtstradition

Eure Berichte von Reisen in Norwegen, Wander- und Bergtouren, Hurtigrutenfahrten oder Spezialtouren

Re: Unsere Weihnachtstradition

Beitragvon artep » Di, 14. Dez 2021, 17:56

Der letzte Tag fehlt noch - der kommt jetzt.

6. Tag – Mittwoch

Kiel begrüßte uns am nächsten Morgen wieder mit grauem Wetter.

Bild

Bild

Das Auschecken ging deutlich schneller als in Oslo, denn hier interessierte sich niemand für uns, deckweise wurde aber trotzdem nur rausgelassen. Am Mittag waren wir dann mit vielen schönen Erinnerungen (und rund 500 Fotos :-)) wieder zu Hause.

Was die Corona-Lage betrifft, haben wir uns im August/September doch wohler gefühlt. Da gab es weniger Fahrgäste, auch noch die Maskenpflicht, die Restauranttische wurden nicht alle voll besetzt, am Buffet war „Einbahnstraßenverkehr“ und die Desinfektionsspender standen nicht nur rum, sondern es wurde auch kontrolliert, dass sie genutzt werden. Das war jetzt alles fast wieder wie vor Corona, obwohl das Kapitel sicher noch lange nicht beendet ist.
Vermutlich waren die Schiffe jetzt auch so voll (es waren hauptsächlich Fußgänger), weil wieder „julebord“-Zeit ist und die Minikreuzfahrt ab Oslo vor kurzem zudem zu einem Spottpreis verkauft wurde.

Vielleicht haben einige noch paar mehr bzw. andere übliche Touristenattraktionen vermisst, aber wir kennen Oslo eben schon von früheren Kurztrips - Holmenkollen, Frognerseter, Songsvann, Nationalgalerie, Oper wurden z.B. schon besucht. Das Folkemuseum ähnelt ja dem in Maihaugen und wurde daher auch ausgelassen, für das neue Munch waren wir noch nicht zu begeistern und das neue Nationalmuseum ist noch nicht fertig.
Also gibt es auch noch neue Ziele für einen nächsten Besuch.
artep
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 2091
Registriert: Mo, 08. Nov 2004, 8:17
Wohnort: bei Schwerin (M-V)

Re: Unsere Weihnachtstradition

Beitragvon DSR-Seemann » Di, 14. Dez 2021, 20:06

artep hat geschrieben:@DSR-Seemann: Dann hätten wir uns ja mal vorher verabreden können (hier fehlt irgendwie noch eine Rubrik für sowas).

Ja, wo wir doch auch fast aus der gleichen Ecke kommen... :wink:

Ich habe mir das Munch-Museum auch nur von außen angeschaut und bin dann durch die Stadt zurück zum Schiff gelaufen.
Auf dem Jul i Vinterland ging es eigentlich, das habe ich auch schon deutlich voller erlebt.
Auf der Color Fantasy waren ca 1400 Passagiere, ich hatte beim Check-In gefragt, also waren die 50% die aktuell mitgenommen werden fast ausgelastet.
Und da es mir auch etwas zu voll war, hatte ich mir die Pizza und das Burger-Menü auch to-go geholt... :)
Even after the worst storm the sun will shine again - MfG von der Ostsee, Micha.
DSR-Seemann
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 117
Registriert: So, 19. Feb 2017, 17:08
Wohnort: 53°53'29"N 11°27'58"E

Re: Unsere Weihnachtstradition

Beitragvon Voronwe » Di, 14. Dez 2021, 20:37

Vielen Dank für diesen wunderbaren Winterbericht - man wollte, man wäre dabei gewesen.
Voronwe
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 826
Registriert: Fr, 26. Okt 2007, 8:08
Wohnort: Tübingen

Re: Unsere Weihnachtstradition

Beitragvon Kumulus » Di, 14. Dez 2021, 20:59

Voronwe hat geschrieben:Vielen Dank für diesen wunderbaren Winterbericht - man wollte, man wäre dabei gewesen.

Das kann ich für mich nur unterstreichen. Ich werde meine Vorbehalte gegenüber einem Großstadtbesuch revidieren.

artep hat geschrieben:@DSR-Seemann: Dann hätten wir uns ja mal vorher verabreden können (hier fehlt irgendwie noch eine Rubrik für sowas).

Das könnte man doch unter der Rubrik "Reisebörse" einstellen.

Aber auf alle Fälle noch einmal DANKE für diesen tollen Bericht.
Martin
Bild
Kumulus
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 10295
Registriert: Sa, 17. Sep 2011, 18:02
Wohnort: Rendsburg

Re: Unsere Weihnachtstradition

Beitragvon Canadier » Mi, 15. Dez 2021, 12:20

Auch von mir ein herzliches Dankeschön für´s mitnehmen.
Hab mir so einiges notiert! :super:
Canadier
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 370
Registriert: Sa, 18. Apr 2020, 17:22

Re: Unsere Weihnachtstradition

Beitragvon artep » Do, 22. Dez 2022, 0:03

Was eine richtige Tradition ist, so muss die auch weitergehen...

Für dieses Jahr hatten wir Karten für 2 Konzerte besorgt - einmal vor Nikolaus in Oslo und dann noch einmal am 16.Dezember im dänischen Sønderborg.
Nach Oslo haben wir wieder die Fähre von Kiel genommen, mit einer Hotelübernachtung und auch wieder im "Gabelshus".
Bild

Das Hotel wird momentan etwas umgebaut und daher wurde der Eingang von der Parallelstraße genutzt. Das war früher mal das Hotel Ritz und dieses wurde irgendwann mit einem Gang und Zwischenbau mit dem Gabelshus verbunden.
Im Hotel konnten wir unsere Taschen einschließen lassen und haben uns dann auf einen Stadtrundgang begeben - über Aker brygge, Spikersuppa (Weihnachtsmarkt war wieder ziemlich voll), Karl-Johan-gate und zur Oper.
Bild

Bild

Dort aufs Dach zu steigen, muss dann natürlich auch sein.
Bild

Bild

Von oben haben wir auch Leute entdeckt, die im Fjord badeten. Ob die von einem der Saunaboote kamen, haben wir nicht herausgefunden.
Bild

Bild

Im Operncafé haben wir dann eine kleine Pause gemacht, aber dort füllte es sich auch recht schnell, weil die Mittagsvorstellung vom "Nussknacker" bevorstand.

Wir sind dann noch gegenüber in die neue Deichmann-Bibliothek gegangen und haben uns dort einmal umgesehen. Es gibt mehrere recht offene Etagen mit vielen Bücherregalen und jeder Menge Sitzgruppen und Arbeitsplätze mit PC-Anschlüssen, die auch alle gut besucht waren.
Bild

In einer kleinen Nische haben wir dann auch ein freies, kleines Sofa gefunden und haben dort eine Weile gesessen.
Dort stand das Buch "Norske utedoer" im Regal, was ich mir angesehen und darin auch das Foto vom Bilderrätsel 2720 gefunden habe.

Bild

Nach der Bibliothek sind wir zum Munch-Museum gelaufen und dort mit dem Fahrstuhl zur Aussichtsetage hochgefahren.
Bild

Das Restaurant oben war sehr gut gefüllt, aber zur Aussicht konnte man auch nach draußen gehen. Der Ausblick ist ganz gut, allerdings sind nur wenige der riesigen Fensterscheiben ohne solche schwarzen kleinen Lochmuster. Durch den merkwürdig schiefen Bau kann man auch senkrecht an der Fassade runtersehen - ein merkwürdiges Gefühl.
Bild

Bild

Bild

Als wir mit dem Fahrstuhl wieder runter kamen, erhielt ich von unseren norwegischen Freunden eine Nachricht, dass das für den Abend geplante Konzert wegen Krankheit ausfallen muss - Sissel hatte eine Erkältung/Grippe, die sich auf die Stimmbänder gelegt hatte und der Arzt hat ihr von den Konzerten abgeraten. Erst konnten wir das kaum glauben, aber auf der Webseite vom Konzerthaus stand es dann auch. Insgesamt musste sie 3 Konzerte in Norwegen absagen und 2 in Dänemark um eine Woche verschieben.
Nun waren wir erst einmal etwas ratlos, was wir nun mit dem Abend anfangen. Daher sind wir wieder zurück ins Opernhaus und haben nach Karten für die Nachmittagsvorstellung vom "Nussknacker" gefragt - aber leider war alles ausverkauft.

Über Schloss Akershus und Aker brygge ging es dann erst einmal zurück zum Hotel zum Einchecken.
Bild

Bild

Im Restaurant stand auch etwas Kuchen bereit und mit Kaffee und Kakao wurde uns dann auch wieder wärmer.
Ich bin dann nochmal zum Solli-Platz gelaufen und habe im Buchladen dieses Klo-Buch kaufen wollen, aber die Verkäuferin hatte es nicht finden können. So wurden es dann eben zwei Bücher von Karin Fossum.

Am Abend "mussten" dann unsere norwegischen Freunde auf einen Besuch zum Hotel kommen, denn mein Weihnachtspaket für sie wollte ich ja nun nicht wieder mit nach Hause nehmen. Wir haben uns dann auch 2 Stunden nett unterhalten und gemeinsam auch etwas dem Konzert nachgetrauert.

Am nächsten Morgen war bis zum Auschecken noch genug Zeit, auch dem Vigelandpark einen kurzen Besuch abzustatten. Zu Fuß ist es ja nicht weit bis dahin.
Statt Schnee wie im letzten Jahr, gab es noch ein paar Blumen.
Bild

Wir sind aber nur über die Brücke mit den Skulpturen gelaufen und dann weiter am Fluss entlang in südwestlicher Richtung. Man kommt am Drammensveien wieder raus und von da ging es durch dieses Botschaftenviertel wieder zurück zum Hotel.
Bild

Bild

Bild

Um 12 Uhr haben wir unser Hotelzimmer verlassen und dann noch eine Stunde in einer Sofaecke gesessen, bevor wir zum Fähranleger gegangen sind.
Montag Mittag waren wir wieder zu Haue - leider ohne Konzerterlebnis, aber mit vielen Laufkilometern in Oslo und "freigepustetem" Kopf. So gesehen tat der kleine Kurzurlaub natürlich auch gut.

Im letzten Jahr hatte ich geschrieben, dass das Konzert von 2009 (für mich das beste in all den Jahren) nicht mehr im Netz ist, aber inzwischen hat NRK die Aufnahme wieder freigegeben: https://tv.nrk.no/program/MUHU24002109
artep
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 2091
Registriert: Mo, 08. Nov 2004, 8:17
Wohnort: bei Schwerin (M-V)

Re: Unsere Weihnachtstradition

Beitragvon artep » Do, 22. Dez 2022, 0:13

Zwei Wochen später sind wir dann mit dem Auto nach Sønderborg gefahren. (Dieser Dänemark-Bericht müsste ja nun eigentlch in eine andere Rubrik geschrieben werden, aber ich fasse mich kurz.)
Unterwegs bei Schleswig/Rendsburg war wirklich richtig viel Schnee (Straßen waren aber frei), direkt in Sønderborg aber nur wenig.
Bild

Bild

Dort hatten wir eine Ferienwohnung gebucht, weil wir zu viert anreisten. Den Zugang zur Wohnung gab es über ein Codeschloss und da wir uns erst für 16 Uhr angekündigt hatten, ließ der Code eine halbe Stunde vorher noch auf sich warten und so sind wir die paar Meter runter zum Wasser gelaufen und haben den wunderschönen Sonnenuntergang beobachten können.
Bild

Bild

Bild

Am Abend war das Konzert, wir saßen in der ersten Reihe. Aber so eine erste Reihe, bei der man kaum die Beine lang machen konnte, hatte ich vorher auch noch nicht.
Bild

Das Konzert hat uns wieder sehr gut gefallen, eine schöne Mischung aus traditionellen Weihnachtsliedern und auch neueren.

Den Samstag haben wir genutzt, um uns etwas in Sønderborg umzusehen. Das schöne Wetter vom Vortag war leider weg und bei aufziehendem Nebel und eiskaltem Wind war der Stadtrundgang doch kürzer ausgefallen.
Bild

Bild

Zwischendrin konnten wir einen Spielmannszug und sehr viele "Knatter-Weihnachtsmänner" sehen (letztere haben mit ihren Zweitaktern auch für ganz guten Gestank gesorgt).
Bild

Bild

Bild

Bild

Den Abend haben wir mit Puzzle-Spielen verbracht.
Leider war die Ferienwohnung nicht wirklich wintertauglich (zugige Fenster, zu kleine Heizkörper) und bei Ankunft einfach nur saukalt. Und die eingebaute Heizung hat es auch nicht bis Sonntag geschafft, eine deutlich angenehmere Temperatur herzustellen. So liefen wir dann auch immer mit nehreren Pullovern und dicken Socken und teilweise auch umgehängter Decke rum. Bei der Abfahrt habe ich das dem Vermieter auch gesagt, aber er meinte, dass von der dänischen Regierung 17-19° vorgegeben seien. Aber so "warm" war diese Wohnung sicher nicht.

Am Sonntag war wieder deutlich besseres Wetter. So haben wir vor der eigentlichen Heimfahrt noch einen Abstecher zum Leuchtturm Kegnæs gemacht.
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Sissel hat am Montag, dem 19.12. zum Abschluss ihrer diesjährigen Weinhachtsturnee in Kopenhagen noch 2 Konzerte im Königlichen Theater gesungen. Eine Aufnahme davon soll es am Freitag (23.12.22) um 20 Uhr dann hier geben: https://viking.tv/live/friday/enjoy-a-s ... as-concert


In diesem Sinne - "god jul til alle sammen" :-)
artep
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 2091
Registriert: Mo, 08. Nov 2004, 8:17
Wohnort: bei Schwerin (M-V)

Re: Unsere Weihnachtstradition

Beitragvon Andrea.t77 » Fr, 30. Dez 2022, 22:04

Hallo Petra,

in einem Rutsch habe ich am 22. den gesamten Bericht, also vom letzten und von diesem Jahr gelesen. Das war also eine gute Idee, dieses Jahr einfach mit dran zu hängen :wink:

Leider blieb dann nicht die Zeit, darauf zu reagieren und so habe ich jetzt noch einmal den gesamten Bericht gelesen. Sooo schön...

Hier meine Gedanken, die ich beim Lesen hatte:
Zum Tipp, Oslo als eigene Kurzreise zu machen, kann ich nur zustimmend nicken. Wir haben das auch schon zweimal gemacht, immer die Colorline-Hotel-Variante. Einmal im Januar und einmal mit den Kindern nach Ostern. Der Nachteil im Winter ist, dass die Museen deutlich eher schließen (der Oslo-Pass aber genauso teuer ist... :-? )

Klasse Idee, von Oslo aus nach Lillehammer zu fahren. Mich hatte der Ort und die Landschaft bei dem bisher einmaligen Besuch nicht so vom Hocker gehauen. Aber so zur Weihachtszeit mit der Puderzucker-Deko, das hat schon was. Vielleicht hat Maihaugen ja nächsten Herbst eine Chance bei uns, es ist dann nicht sooo weit weg von meinem zur Buchung ausgesuchtem Ferienhaus.

Stadtcampingplätze: Da kann ich Reykjavik mit in den Topf werfen... Bäh... :cry:

Ganz tolle Fotos. Große Details, kleine Details. Und nebenbei immer diese tollen Tipps für's Nachmachen, wie den Akerselva entlangzulaufen. Das hatten damals gar nicht geschafft, als wir mit den Kindern in Oslo waren, und auch von dir als Tipp kam. Aber jetzt so mit den Fotos dazu - schön!

Im Seefahrtsmuseum war ich auch noch nicht. Denn du hast Recht, erstmal besucht man doch ganz gerne das Fram- und Kontiki-Museum. Und da das Seefahrtsmuseum schon so früh schließt, blieb noch nie Zeit dafür übrig. Aber interessant sieht es aus!

Schade, dass es dann dieses Jahr in Oslo nicht mit Konzert geklappt hatte. Aber da Ihr schon viele erlebt habt und anschließend ja noch in Dänemark wart, war es hoffentlich nicht so tragisch. Und ja, einfach mal die Nase auf der Colorline in den Wind halten und ne Runde im Vigeland-Park spazieren gehen, hat was und hättet Ihr ja sonst nicht gemacht :D

Ich finde der Dänemark-Teil passt super hier hin. Bei anderen Reisen wird die An- und Abreise durch Schweden z.B. ja auch nicht in ein anderes Forum geschrieben. Und auch bei dir gehört das doch einfach zusammen :wink:

Also danke für diese Berichte. Ich bin immer froh, wenn "alte" Berichte wieder hervorgeholt werden, denn allzu oft schafft man es einfach nicht, zeitnah zu lesen, und verpasst dann so tolle Sachen.

Liebe Grüße,
Andrea
---
Überwiegend als Familie: 3 Standortreisen, 2 Ferienhaus-Rundreisen, 2 Auto-Zelt-Rundreisen, 2 Kurztrips Oslo (Colorline, Hotel), 2 Kreuzfahrten
Andrea.t77
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1097
Registriert: Fr, 25. Apr 2003, 16:41
Wohnort: Magdeburg

Re: Unsere Weihnachtstradition

Beitragvon artep » Sa, 31. Dez 2022, 11:01

Danke für deine nette Rückmeldung :-)
Wenn wir von der Konzertabsage in Oslo (bis 1 Tag vor Abreise hätte ich noch stornieren können) eher gewusst hätten, wären wir aber sicherlich trotzdem gefahren. So ein kleiner Kurzurlaub tut doch immer gut und die CL-Punkte mussten auch verbraucht werden. Für uns war es nicht so schlimm, denn wir hatten ja auch noch das Dänemark-Konzert vor uns. Bei Facebook hatte ich von einem gelesen, der extra aus den USA nach Oslo kam, dann ist so eine kurzfristige Absage natürlich sehr ärgerlich. Aber wenn man krank und die Stimme angeschlagen ist, kann man eben nicht singen...
Mit anderen Konzert-Fans waren wir uns aber einig - man sollte lieber 2 Veranstaltungen buchen und die möglichst auch in zeitlichem Abstand :D (ist natürlich terminmäßig nicht immer möglich).
Der Mitschnitt vom diesjährigen Kopenhagener Konzert ist leider etwas enttäuschend, die skandinavischen Weihnachtslieder wurden einfach weggelassen und auch sonst viel gekürzt und wenig von der Stimmung eingefangen.
artep
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 2091
Registriert: Mo, 08. Nov 2004, 8:17
Wohnort: bei Schwerin (M-V)

Vorherige

Zurück zu På tur i Norge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast