Pottwale vor den Vesterålen

Eure Berichte von Reisen in Norwegen, Wander- und Bergtouren, Hurtigrutenfahrten oder Spezialtouren

Re: Pottwale vor den Vesterålen

Beitragvon Mainline » So, 03. Feb 2013, 19:31

Pottwale vor den Vesteralen 4



Inzwischen ist ein drittes Schiff eingetroffen. Es ist die Walsafari aus Stø, die ebenfalls am Bleikcanyon die Pottwale sucht. Aufgrund der längeren Anfahrt, dauert die Tour doppelt so lang wie von Andenes.

Bild

Wir beobachten derweil Ismael, einen Pottwal mit markanter Rückenfärbung, der bereits seit mehreren Jahren vor Andenes beobachtet wurde. Die Pottwale bilden hier vor Norwegen übrigens eine reine Herrenrunde, denn die Weibchen befinden sich mit ihren Kälbern in wärmeren Gewässern.

Bild

Bild

Bild

Bild

Als das dritte Schiff fast in Reichweite ist, taucht Ismael in die Tiefen des Bleikcanyon hinab.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Für uns ist die Show jetzt beendet. Die Passagiere werden aufgefordert, sich schnell ins Schiffsinnere zu begeben, damit die vorderen Luken verriegelt werden können.
Im Fahrgastraum werden wieder die bekannten Tüten gereicht, aber wir futtern Kräcker und Kekse.
Jetzt wird uns auch die eigentliche Funktion der ausgegebenen Tabletten klar. Wenn die Wirkung gegen die Folgen der Seekrankheit ausgeblieben ist, sorgen sie bei dem Tüteninhalt immerhin für einen sehr, sehr intensiven Pfefferminzgeruch. Damit soll wahrscheinlich eine Kettenreaktion im Fahrgastraum unterbunden werden. :-)

Bild

Bild


Während der Fahrt sichten wir schon mal die ersten Bilder und freuen darauf im Womo die Füße lang zu machen. Dieses ständige Ausgleichen der Schiffsbewegungen geht nämlich ganz schön in die Beine. Nach einer knappen Stunde schaukelnder Fahrt stehen wir, immer noch leicht schwankend, wieder an Land.

Der Ausflug zu den Pottwalen ist jetzt beendet. Ich hoffe mein kleiner Beitrag hat gefallen.
Im letzten Teil werden noch ein paar Erläuterungen und Fotos zu den verschiedenen Touren folgen.

Viele Grüße,
Mainline
Mainline
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1026
Registriert: So, 03. Aug 2008, 10:22
Wohnort: Nordhessen

Re: Pottwale vor den Vesterålen

Beitragvon Mainline » Mo, 04. Feb 2013, 21:04

Pottwale vor den Vesteralen - Epilog

Die Veranstalter von Walsafaris in Norwegen geben eine „Walgarantie“. Sollte bei einer Tour kein Wal zu sehen sein, darf man bei einer späteren Tour kostenlos mitfahren. Unter dem Suchbegriff Walsafari Norwegen gibt das Netz die nötigen Links zu den Veranstaltern.

In den vergangenen Jahren lag das Zielgebiet der Walsafaris nord-westlich von Andenes. Die Schiffe sind also nach verlassen des Hafens scharf links abgebogen und dann 10 -20 Kilometer westlich gefahren. Im letzten Jahr (2012) sind die Schiffe erstmals geradeaus aus dem Hafen gefahren und waren schon nach knapp 10 Minuten bei den Walen.
Bild


Sichtungen
Eine Walsichtung wird es eigentlich immer geben. Ob diese gut oder nicht so gut sind muss jeder für sich entscheiden.
Bild
Hier waren wir zwar unmittelbar am Wal, aber durch die Lichtverhältnisse war er nur schwer auszumachen.

Bild
Auch diese Begegnung zählt als Wal-Sichtung, ist aber nicht dass, was wir uns wünschen.
Bei unseren Touren haben wir jeweils 3 - 4 Wale in unmittelbarer Nähe und die gleiche Anzahl in größerer Entfernung gesehen. Wenn der vierte Wal abgetaucht war, fuhr das Schiff meist zurück.

Seegang
Den Seegang im Nordatlantik sollte man nicht unterschätzen. Auch wenn keine Schaumkronen oder Wellen direkt erkennbar sind, werden die Schiffe heftig schwanken. Die Dünung vor der Küste hebt und senkt die Schiffe bestimmt 5 Meter, manchmal auch mehr. Bei der ersten Tour mit dem alten Walfänger, ist das Schiff zwischen den Wellen komplett „verschwunden". Wenn man über die Reling schaute, sah man bis zur Mastspitze nur Wasser. Jeder der nicht „Seefest“ ist, sollte sich also gut überlegen, ob er das Geld fürs Ticket im Walcenter nicht lieber für Kalender und Bücher ausgibt. :D
Bild
Der Seegang ist auch beim Fotografieren nicht zu unterschätzen. :-) War der Wal erst einmal aus dem Sucher verschwunden, musste ich die Kamera absetzen und den Wal suchen. Man sollte sich gut festhalten und beim Fotografieren oder Filmen fest gegen ein Geländer oder die Reling stemmen. Ich habe es ein paar Mal erlebt, dass Leute gestürzt sind und ohne Hilfe nicht mehr aufstehen konnten. In 2012 musste der Kapitän das Schiff sogar stoppen, damit eine Bus-Touristin (mit hohen Schuhen) aus der Reling befreit und wieder auf die Beine gestellt werden konnte.
Ganz wichtig sind für mich, rutschfeste Schuhe, Winddichte Kleidung, Mütze und Handschuhe. Es waren bei jeder Tour Leute dabei, die sich nicht mehr richtig festhalten konnten, weil die Hände steif gefroren waren. Außerdem ist es ärgerlich, wenn man sich im Schiffsinneren aufwärmen muss, während draußen Wale zu sehen sind.

Schiffe
Bild
In 2012 gab es auch Touren mit dem Anbieter Seasafari. Hier hatte ich den Eindruck, dass sie warten bis das Boot von Whalesafari einen Wal entdeckt hat, um dann mit ihrem Speedboot hinzu zu stoßen. Allerdings hielten auch sie großen Abstand zu den Walen.

Bild
Von Stø bietet Arctic Whale Tours Ausflüge mit der MS Leonora und anderen Schiffen. Meist wird die Tour mit der Umrundung einer Vogelinsel verbunden. Das Zielgebiet ist jedoch ebenfalls der Bleikcanyon bei Andenes.

Bild
Von Andenes läuft die Maan Dolphin und die MS Reine zu den Walen aus.




Bild
Die echten Walfänger liegen auf den Lofoten vor Anker.

Bild
Wer genau hinschaut, entdeckt vielleicht sogar Walfänger bei der Arbeit! Nach dieser „Entdeckung" ist unser Schiff sofort ein paar Kilometer weiter weg gefahren. :)
An der Westküste von Andoya kann man ab und zu auch angeschwemmte Teile von zerlegten Zwergwalen finden.

Bild
An der Westküste der Lofoten liegen auch einige große Walknochen.

Soweit meine Ausführungen zur Walsafari in Norwegen. Die Fotos sind übrigens in 2010, 2011 und 2012 entstanden.

Viele Grüße,
Mainline
Mainline
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1026
Registriert: So, 03. Aug 2008, 10:22
Wohnort: Nordhessen

Re: Pottwale vor den Vesterålen

Beitragvon SvenBa » Mo, 04. Feb 2013, 21:58

Ganz toller Bericht + Fotos.Danke! :D
Ich hoffe auch spätere Generationen können diese tollen Tiere noch beobachten.
Besten Gruss!Sven
SvenBa
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 253
Registriert: Mi, 16. Dez 2009, 3:04
Wohnort: DE/MOL

Re: Pottwale vor den Vesterålen

Beitragvon Kumulus » Di, 05. Feb 2013, 7:57

Ein wahnsinns Bericht. Danke dafür !!!
Bild
Kumulus
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 6471
Registriert: Sa, 17. Sep 2011, 18:02
Wohnort: Rendsburg

Re: Pottwale vor den Vesterålen

Beitragvon syltetoy » Di, 05. Feb 2013, 10:50

Vielen Dank für den tollen Bericht und die guten Fotos, du hast dir sehr viel Mühe gegeben.
syltetoy
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1603
Registriert: Do, 20. Okt 2011, 10:26

Re: Pottwale vor den Vesterålen

Beitragvon Schneggi » Di, 05. Feb 2013, 12:23

Was für ein toller Bericht mit richtig tollen Bildern. Vielen Dank dafür, mir hat es viel Freude gemacht das hier zu lesen.
LG
BabsBildmit den Prinzen Gizmo, Lille und Fjell
http://www.kooiker-fun.de
http://www.kooiker-treff.de
Schneggi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 274
Registriert: Fr, 13. Aug 2010, 10:17
Wohnort: Niedersachsen

Re: Pottwale vor den Vesterålen

Beitragvon AVS » Mi, 06. Feb 2013, 16:21

Mainline hat geschrieben:Soweit meine Ausführungen zur Walsafari in Norwegen. Die Fotos sind übrigens in 2010, 2011 und 2012 entstanden.


Danke für die ausführlichen Schilderungen und v.a. danke für die Fotos.
Darf man fragen, was da an Ausrüstung im Einsatz war? Body? Linse/Brennweite? Leider steht in den exifs nichts dazu.
MfG
AVS
AVS
 
Beiträge: 15
Registriert: Fr, 11. Jan 2013, 16:49
Wohnort: Wien

Re: Pottwale vor den Vesterålen

Beitragvon Mainline » Mi, 06. Feb 2013, 19:41

Die Exifs sind wahrscheinlich beim verkleinern verschwunden. (extra fürs Forum)
Ich fotografiere mit Canon. Die Bilder wurden mit der 30d und 7d auf die Speicherkarte gebracht. Außerdem hatte ich meist ich eine kleine Canon Powershot in der Hosentasche (<100€). Objektive: Canon 70-200,F4 und Sigma 120-400.
Eine Brennwete von 200 bis 300 mm ist ausreichend, da es ansonsten ziemlich schwierig wird, das Motiv im Sucher zu halten.
Am wichtgsten ist LICHT! Dunkler Wal im grauen Meer ist auch ein tolles Erlebnis, aber schöne Bilder werden das nicht.
Viele Grüße,
Mainline
Mainline
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1026
Registriert: So, 03. Aug 2008, 10:22
Wohnort: Nordhessen

Re: Pottwale vor den Vesterålen

Beitragvon AVS » Do, 07. Feb 2013, 16:27

Mainline hat geschrieben:Eine Brennwete von 200 bis 300 mm ist ausreichend,

genau das wollte ich hören, super danke.
denn 300mm ist auch mein längstes Rohr
MfG
AVS
AVS
 
Beiträge: 15
Registriert: Fr, 11. Jan 2013, 16:49
Wohnort: Wien

Re: Pottwale vor den Vesterålen

Beitragvon orcajump » Mi, 13. Feb 2013, 9:53

Oh je, was für ein Unterschied zu meinen Aufenthalten dort! Das waren es noch die Reine und die Leonora und noch ein altes Boot, das alte Gebäude und sicher ein paar Menschlein weniger...

Das Erlebnis ist sicher trotzdem toll - wenn der Seegang nicht allzu schlimm ist :wink: - aber ich weiß ehrlich gesagt nicht so recht, ob ich da nochmal hin will...

Danke für den Bericht, es war interessant, mal zu sehen, wie es aktuell dort abläuft!
Gruß orcajump
orcajump
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 133
Registriert: Fr, 05. Aug 2005, 11:48
Wohnort: Norge

Vorherige

Zurück zu På tur i Norge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste