Nordtour 2018 - der Weg ist das Ziel

Eure Berichte von Reisen in Norwegen, Wander- und Bergtouren, Hurtigrutenfahrten oder Spezialtouren

Re: Nordtour 2018 - der Weg ist das Ziel

Beitragvon Mainline » Fr, 10. Mai 2019, 19:30

15.07.2019
Die Sonne scheint! Wir wollen draußen frühstücken, bereiten alles vor und werden von den 'Nachbarn' angesprochen. Ob wir eine genauere Karte der Gegend hätten, sie haben nur eine Übersichtskarte... wie sich das dann so ergibt, redet man über dieses Erlebnis, dann jenes Ereignis und schon ist eine Stunde rum. Das Pärchen ist mit dem Rad losgezogen und wir können endlich frühstücken. Das Ei ist sogar noch lauwarm.
Weil das Wetter so schön ist, gehe ich noch hoch zum „Viewpoint Snowhetta“. Die Aussicht ist wirklich toll und durch ein Beobachtungsfernrohr sind auch Moschusochsen zu erahnen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bis wir hier wegkommen ist es schon 13 Uhr und wir wollen noch ein Stück runter durch Schweden. Die Sonne brutzelt uns entgegen und es ist trotz Klimaanlage sehr warm im Bus.

Bild

Am schwedischen Varmelnsee finden wir einen kleinen Seitenweg - und der führt direkt zum See! Hier gibt es auch eine Ecke, in der wir stehen können, es ist nicht weit weg von der Straße, aber sichtgeschützt, unter Bäumen mit Blick auf den See. Das Wasser ist richtig warm und wir können sogar noch eine Runde schwimmen. Ein Schwede kommt mit Quad und Anhänger vorbei, um Wasser für seinen Garten zu holen. Er sagt, die Wassertemperatur im See beträgt 25° .

Bild

Bild

Bild

Bild


16.07.2019
Dänemark erreichen wir über die Øresundbrücke und wählen zum Übernachten einen idyllischen bei Middelfart.
Nach 25 Übernachtungen und ein paar Stunden Autobahnfahrt sind wir wieder Zuhause.

Fazit der Reise:
Die Frau hat diesen Urlaub als den entspanntesten aller Urlaube bezeichnet. Das lag auch daran, dass wir keine festen Etappenziele hatten. Wenn es irgendwo schön war, sind wir einfach stehengeblieben. Auch bei schlechtem Wetter haben wir unsere Reise angepasst. So haben wir zwar den ein oder anderen Ort verpasst, aber das macht nichts, dann fahren wir halt später dahin (das Flugzeugwrack im hohen Norden wird in zwei Jahren immer noch da liegen). :D

Den Mix aus Camping und Hotel Übernachtungen fand ich sehr interessant. (Ihr erinnert Euch? Es gab doch die gesparte Wohnmobilmiete).
Die Übernachtungskosten im Hotel lagen bei 1000 - 1150 NOK für zwei Personen inklusive Frühstücksbüffet und brauchen den Preisvergleich mit einer gut ausgestatteten Hütte nicht zu scheuen. Die Ausstattung der Campingplätze ist gelegentlich Grenzwertig und den Preisen nicht angemessen. Absolutes NoGo sind für mich Duschen die extra bezahlt werden müssen!

Der rote Bus ist unser einziges Auto. Damit fahren wir an die Arbeit, zum Einkaufen und sonst wohin. Durch die Aufrüstung mit einigen praktischen Campingutensilien ist er für uns tatsächlich auch noch zum Urlaubs-Reisemobil geworden. Angenehmer Nebeneffekt sind viel mehr Kurzreisen, so dass wir in den letzten beiden Jahren 85 Übernachtungen im Bus hatten.
Im Vergleich zum Wohnmobil sind wir mit dem Bus auch näher an der Natur, denn es spielt sich viel mehr im Freien ab. Die Wendigkeit und einfache Parkplatzsuche sind weitere Vorteile gegenüber unseren gemieteten Wohnmobilen.
Wichtigste Voraussetzung für diese Art des Reisens ist natürlich die Frau, die dass alles geduldig mitmacht und Spaß dabei hat. :)

Viele Grüße aus Nordhessen,
Gerhard
Mainline
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1060
Registriert: So, 03. Aug 2008, 11:22
Wohnort: Nordhessen

Re: Nordtour 2018 - der Weg ist das Ziel

Beitragvon Kumulus » Fr, 10. Mai 2019, 21:45

Vielen Dank für den phantastischen und sehr lebendigen Bericht und die vielen großartigen Aufnahmen.

Mir hat das "Mitfahren" viel Spaß gemacht und ganz nebenbei habe ich eine Menge Anregungen für eigene Unternehmungen oder auch für eigene Aufenthalte.

Also: Alles mal wieder perfekt. So perfekt sogar, dass du mit dem letzten Beitrag schon deiner Zeit voraus bist :D

Mainline hat geschrieben: 15.07.2019 … 16.07.2019



Schön finde ich, dass es auch für dich künftig noch Dinge zu entdecken oder zu besuchen gibt; und sei es ein verschollenes Flugzeug aus dem letzten Weltkrieg. Dabei hast du ja schon ausführlich über die Heinkel He 111 bei Grotli berichtet.

Auf alle Fälle bin ich gespannt, was künftig noch alles Tolles von dir kommt.

Vielen, vielen Dank, dass wir ein Stückchen an euren Erlebnissen teilhaben durften.

Gruß
Martin
Bild
Kumulus
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 6748
Registriert: Sa, 17. Sep 2011, 19:02
Wohnort: Rendsburg

Re: Nordtour 2018 - der Weg ist das Ziel

Beitragvon Mainline » Sa, 11. Mai 2019, 0:39

Hallo Martin,

Kumulus hat geschrieben:.
Also: Alles mal wieder perfekt. So perfekt sogar, dass du mit dem letzten Beitrag schon deiner Zeit voraus bist :D

Mainline hat geschrieben: 15.07.2019 … 16.07.2019



Ich musste den Bericht drei Mal hochladen, weil immer wieder ein Fehler mit der Datenbank des Forums vorlag. Dabei habe ich wohl die Korrektur des Datums vergessen.

Kumulus hat geschrieben:Schön finde ich, dass es auch für dich künftig noch Dinge zu entdecken oder zu besuchen gibt; und sei es ein verschollenes Flugzeug aus dem letzten Weltkrieg. Dabei hast du ja schon ausführlich über die Heinkel He 111 bei Grotli berichtet.


Ja, der Besuch eines echten Flugzeugwracks war für die Heimreise vorgesehen. Da wir Wetterbedingt aber die Küstenstraße gefahren sind, musste ich schweren Herzens drauf verzichten.

Jetzt werde ich wohl erstmal mit den Reiseberichten hier im Forum eine Weile pausieren, denn meine nächsten Reiseziele liegen nicht in nordischen Ländern. Wer verfolgen möchte, wo wir Reisen, der wird auf http://www.lichtpumpe.de und http://www.redbuslife.com fündig.

Viele Grüße,
Gerhard
Mainline
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1060
Registriert: So, 03. Aug 2008, 11:22
Wohnort: Nordhessen

Re: Nordtour 2018 - der Weg ist das Ziel

Beitragvon Gudrun » Sa, 11. Mai 2019, 9:16

Hallo Gerhard,

Mainline hat geschrieben:Jetzt werde ich wohl erstmal mit den Reiseberichten hier im Forum eine Weile pausieren, ...
Das finde ich sehr bedauerlich, denn Deine Reiseberichte lese ich immer gern, auch später noch einmal.
Sie enthalten Bekanntes und neue Anregungen. Vielen Dank dafür.

Grüße Gudrun
Gudrun
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 9147
Registriert: Di, 27. Okt 2009, 17:35

Re: Nordtour 2018 - der Weg ist das Ziel

Beitragvon Rapakiwi » Sa, 11. Mai 2019, 23:06

Vielen Dank für diesen fantastisch bebilderten Reisebericht einer tollen Tour!!
Es war eine Freude, sie am Rechner nacherleben zu können! :super:
Ha det bra
Anja
Rapakiwi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1151
Registriert: Mo, 25. Apr 2011, 12:02
Wohnort: Schleswig-Holstein

Vorherige

Zurück zu På tur i Norge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste