Hardanger - wir kommen doch!

Eure Berichte von Reisen in Norwegen, Wander- und Bergtouren, Hurtigrutenfahrten oder Spezialtouren

Hardanger - wir kommen doch!

Beitragvon Julindi » Mo, 21. Sep 2020, 17:21

Hei hei zusammen,
da Martins Bericht nun zu Ende ist, beginne ich mal mit meinem... Ich weiß allerdings noch nicht, wie regelmäßig ich ihn erweitern kann - ich gebe mir Mühe!

Wie immer: mehr Bilder gibt es auf meiner Homepage http://www.ju-cara.jimdo.com

Dann lege ich mal los...

Vorgeplänkel:
Vor knapp 1 1/2 Jahren schon hatten wir unseren Aufenthalt auf Varalsdøy gebucht, da wir unbedingt zusammen mit unseren Freunden Ferien auf „unserer“ Insel machen wollten. Seit Monaten redeten wir schon davon … und dann kam Corona! Das Virus, das von einem auf den anderen Tag alles veränderte. Für Kleinunternehmen, wie wir eines sind, ist dies eine besonders schwere und herausfordernde Zeit - die Sorge um die Existenz frisst einen auf. Während andere in Kurzarbeit gehen, müssen wir mehr arbeiten, um die Firma am Leben zu erhalten und so ganz nebenbei Homeschooling und „Homekindergarding“ praktizieren. Hätte man mir vorher gesagt, dass ich das alles schaffen soll - ich hätte gesagt: unmöglich! In Krisenzeiten wächst man zwar über sich selbst hinaus, geht über seine Grenzen, aber man funktioniert nur noch, manchmal kam ich mir in dieser Zeit vor wie ein Zombie!

Umso mehr rückt unser Jahresurlaub in den Fokus, er ist wichtiger denn je, um unsere Akkus aufzuladen, deren Warnleuchte seit Wochen schon auf dunkelrot steht! Wir müssen raus hier, weg von der Firma, weg von den Sorgen, etwas anderes sehen - durchatmen, die Seele endlich mal wieder baumeln lassen und den Moment genießen ...

Die Wochen vor dem Urlaub, die sonst immer von immenser Vorfreude geprägt sind, ziehen sich dieses Jahr mit dieser Ungewissheit wie Kaugummi. Wir sind nicht gelassen wie sonst, sondern irgendwie nervös, trauen uns gar nicht, uns zu freuen, weil wir nicht zu enttäuscht sein wollen. Am 10.7. trifft die norwegische Regierung die Entscheidung, ob die Grenzen für uns geöffnet werden. Die Kinder wollen unbedingt nach Norwegen - genau wie wir – also lassen wir uns auf den Krimi ein: fahren wir oder fahren wir nicht? Diesmal werden nicht die Tage bis zum Urlaub, sondern die bis zum 10. Juli rückwärts gezählt. Sogar im Kalender hat mein Sohn diesen Tag rot markiert.

Am 10. Juli dann die erlösende Nachricht: wir dürfen einreisen. Es macht einen lauten Rumms (das ist der dicke Stein, der mir vom Herzen fällt), den restlichen Tag renne ich mit Dauergrinsen umher. Endlich kann die Vorfreude, die einfach zum Urlaub dazu gehört, beginnen.


Erwartet von diesem Bericht nicht zu viel: Aufgrund von Corona haben wir auf einige Ausflüge verzichtet, wir waren meist auf „unserer“ Insel – ich hoffe, es wird euch nicht zu langweilig…
Reiseberichte mit Fotos auf http://www.ju-cara.jimdo.com
Julindi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1252
Registriert: Do, 20. Sep 2007, 15:31
Wohnort: Speyer

Re: Hardanger - wir kommen doch!

Beitragvon Julindi » Mo, 21. Sep 2020, 17:24

Am 23.7. fahren wir endlich gegen 21 Uhr in der Pfalz los - mit mehreren Stopps zum Schlafen, Essen und Sich-die-Beine-vertreten kommen wir in Norddänemark um 13 Uhr an. Unser diesjähriges Ziel ist die Tornby Klitplantage, ein Waldgebiet, das zwischen 1910 und 1930 als Küstenschutzpflanzung entstand (um Flugsand zu verhindern). Eigentlich wollten wir dort das angepriesene Wikingerdorf, das total schön angelegt im Wäldchen liegt, besuchen ... wegen der herrschenden Corona-Auflagen können wir es allerdings nicht betreten. Egal, auch der restliche Wald dort ist richtig märchenhaft, wir machen einen Spaziergang im Nieselregen, treffen auf Hunderte von Baby-Erdkröten und finden geschnitzte Drachen- und Wolfsköpfe im Wald mit einem kleinen Balance-Parcours, den die Kinder mehrfach durchlaufen.

Bild

Bild

Die Nacht im Auto hat uns nicht sonderlich viel Schlaf beschert, so suchen wir uns an der Waldstraße noch ein Plätzchen, parken und schlafen tatsächlich alle nochmal ein. Die restliche Zeit verbringen wir wieder bei (inzwischen) herrlichstem Sonnenschein am phantastischen Sandstrand ... so schmeckt Urlaub - wir sind alle jetzt schon tiefenentspannt :-)

Bild

Bild

Die „Bergensfjord“ ist nur halbvoll, Abstand halten ist somit kein Problem, überall stehen Desinfektionsmittelspender bereit… Die Abfahrt läuft wie immer reibungslos und wir schlummern hundemüde schnell in unserer Kabine ein.
Reiseberichte mit Fotos auf http://www.ju-cara.jimdo.com
Julindi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1252
Registriert: Do, 20. Sep 2007, 15:31
Wohnort: Speyer

Re: Hardanger - wir kommen doch!

Beitragvon Julindi » Mo, 21. Sep 2020, 17:31

Samstag, 25.7.20
Auf Schiffen kann man so wunderbar schlafen - deshalb tun wir das auch alle (für unsere Verhältnisse) ziemlich lang und trödeln vor uns hin. Um kurz nach neun holen wir Hundi aus dem „Hotel“, genießen noch die Sonne auf dem Hubschrauberlandeplatz und bringen kurz vor zehn Gepäck und Hund ins Auto. Dann gehen wir endlich mal frühstücken - ich freue mich schon total auf‘s Rührei... doch aufgrund der Corona-Hygienemaßnahmen ist das Buffet auf ein Minimum reduziert. Der Frühstücksraum ist fast leer, wir lassen uns das etwas dürftige Frühstück schmecken und genießen die sonnige Fahrt Richtung Bergen draußen auf Deck. Wir fühlen uns alle total gut und sind soooo dankbar, dass wir diese Reise machen können.

Bild

Pünktlich landen wir in Bergen an, „verzollen“ den Hund und fahren auf dem schnellsten Weg raus aus der Stadt - Ziel: unsere Insel. Unsere Freunde sind bereits am Vorabend angekommen. 28 Tunnel später schaffen wir nach einem Turbo-Einkauf im Supermarkt (= schnappe das aller-aller Nötigste in 5 Minuten) die Fähre um 14.45 Uhr (sonst hätten wir über 1 1/2 Stunden warten müssen) und kommen kurze Zeit später überglücklich an unserem Ferienhaus an. Auf der Fähre bezahlt man derzeit übrigens nicht direkt: kontaktlos wird das Nummernschild abfotografiert. Wir packen nur schnell alles aus dem Auto, eingeräumt wird nichts - das Wetter ist definitiv zu schön dafür! Wir wollen raus auf‘s Wasser!

Bild

Bei aller herrlichstem Sonnenschein fahren wir quer über den Fjord zu meinem Lieblings-Wasserfall, dem Furebergfossen. Von der Seeseite ist er einfach oberherrlich anzusehen und so habe ich natürlich nichts dagegen, dass mein Mann hier die Angel auswirft ... während der Angelei habe ich die ganze Zeit den Fossen im Blick und im Gehör :-) So ganz nebenbei fängt mein Mann einen beachtlichen Pollack!

Bild

Bild

Wir tuckern noch etwas herum und genießen die Sonne. Wieder daheim rennen unsere Kinder mit den Kindern unserer Freunde drauf los und wir sitzen gemütlich auf der Terrasse. Von den vier Kindern kommen aber nur drei zurück - der Jüngste (Sohn unserer Freunde) fehlt. Wir rufen und suchen wie verrückt, meine Freundin ist verständlicherweise total aufgelöst. Nach einer knappen halbe Stunde des Horrors findet ihn sein Papa: der Zwerg wollte nach Hause, ist aber den falschen Weg einfach weiter gelaufen ... alle sind fertig, aber heilfroh, dass alles nochmal gut ausgegangen ist.
Nichts ist also heute Abend mit gemeinsamen Secco, um auf den Urlaub anzustoßen. Den Abend lassen wir ruhig ausklingen - mein Mann beim Angeln im Regen und ich an meinem üblichen lauschigen Plätzchen - dem Stuhl unter dem kleinen Vordach mit Blick auf mein Lieblingspanorama...

Bild
Reiseberichte mit Fotos auf http://www.ju-cara.jimdo.com
Julindi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1252
Registriert: Do, 20. Sep 2007, 15:31
Wohnort: Speyer

Re: Hardanger - wir kommen doch!

Beitragvon Kumulus » Mo, 21. Sep 2020, 17:41

Wow - wie schön ist das denn !!!

Ein Reisebericht von dir, Julindi !! Ich freu mich und werde mich gleich ans Lesen machen.

Danke schon mal
Martin
Bild
Kumulus
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 9184
Registriert: Sa, 17. Sep 2011, 19:02
Wohnort: Rendsburg

Re: Hardanger - wir kommen doch!

Beitragvon Heidrun » Mo, 21. Sep 2020, 18:06

Julindi hat geschrieben:wir waren meist auf „unserer“ Insel – ich hoffe, es wird euch nicht zu langweilig…


Daß Du überhaupt einen langweiligen Reisebericht schreiben könntest, kann ich mir gar nicht vorstellen! :D
Ich bin schon sehr gespannt auf Eure entspannten Erlebnisse auf der Insel.
Danke und viele Grüße, Heidrun
Heidrun
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1412
Registriert: Mo, 13. Apr 2015, 23:43

Re: Hardanger - wir kommen doch!

Beitragvon Fjellpolo » Mo, 21. Sep 2020, 19:04

Wie toll - noch ein Reisebericht, der auch so schön anfängt! Ist gar nicht schlimm, wenn es ein bisschen dauert zwischen den einzelnen Tagen: Dann kommt man wenigstens mit dem Lesen hinterher...
Fjellpolo
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 708
Registriert: Mo, 24. Aug 2015, 20:52

Re: Hardanger - wir kommen doch!

Beitragvon Gudrun » Mo, 21. Sep 2020, 19:20

Noch ein Reisebericht! Danke! Danke! Danke!

Grüße Gudrun
Gudrun
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 10965
Registriert: Di, 27. Okt 2009, 17:35

Re: Hardanger - wir kommen doch!

Beitragvon Canadier » Mo, 21. Sep 2020, 20:01

Reisebericht, supi!!!
Da bin ich auch dabei.
Canadier
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 189
Registriert: Sa, 18. Apr 2020, 18:22

Re: Hardanger - wir kommen doch!

Beitragvon Kumulus » Mo, 21. Sep 2020, 21:05

„Vorgeplänkel“ klingt beschwichtigend, harmlos und selbstberuhigend! Eure Anspannung vor der Planung, vor dem Urlaub ist spürbar. Und auch eure „Erlösung“ und Erleichterung. Endlich Urlaub – mit Kind und Kegel (Wie heißt euer Hundi eigentlich?) . Lange ersehnt und erhofft und dann geht es los – auf eure Insel. Da fährt man nicht mehr in den Urlaub, da kommt man fast schon „nach Hause“. Ist natürlich klar, dass Newcomer sich erst einmal verlaufen. Und schön, dass die Geschichte glücklich ausgegangen ist.

Ich bin gespannt, wie’s euch ergeht, auf eurer Insel und den vielen großen und kleinen Fischen, aber auch Kindern, Männern und Hund.

Danke für diesen wunderschönen Auftakt
Bild
Kumulus
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 9184
Registriert: Sa, 17. Sep 2011, 19:02
Wohnort: Rendsburg

Re: Hardanger - wir kommen doch!

Beitragvon Voronwe » Di, 22. Sep 2020, 13:17

Juhu, noch ein Reisebericht :bounce:
Immer her damit.

Julindi hat geschrieben:Umso mehr rückt unser Jahresurlaub in den Fokus, er ist wichtiger denn je, um unsere Akkus aufzuladen, deren Warnleuchte seit Wochen schon auf dunkelrot steht! Wir müssen raus hier, weg von der Firma, weg von den Sorgen, etwas anderes sehen - durchatmen, die Seele endlich mal wieder baumeln lassen und den Moment genießen ...


Kann ich voll verstehen, da ist es wahrscheinlich umso wichtiger, sich im Urlaub nicht auch noch ein großes Programm aufzuladen, sondern einfach vor Ort zu bleiben.
Hab ich im Schwarzwald erlebt, wie gut das tut, ein paar in einem Ferienhaus - und vor allem ohne Internet (gut, für den Wetterbericht wäre es nett gewesen).

Hoffe, es bleibt so entspannend, wie das bisherige verspricht. Wobei, ein Kind zu suchen, das reicht schon als Aufregung für den ganzen Urlaub, ist ja glücklicherweise gut ausgegangen
Voronwe
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 602
Registriert: Fr, 26. Okt 2007, 9:08
Wohnort: Tübingen

Re: Hardanger - wir kommen doch!

Beitragvon Ronald » Di, 22. Sep 2020, 13:29

Na, Mensch, toll, ein Reisebericht!!
Super, danke!
Gruß
Ronald
-----------
Man kann sich jeden Tag ärgern, aber man ist nicht verpflichtet dazu!
Ronald
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 7842
Registriert: Fr, 04. Apr 2008, 14:56
Wohnort: Hamburg

Re: Hardanger - wir kommen doch!

Beitragvon Julindi » Mi, 23. Sep 2020, 8:07

Herzlichen Dank für Eure netten Rückmeldungen - das motiviert mich, noch schnell vor der Arbeit weiter zu machen.

Kumulus hat geschrieben:Wie heißt euer Hundi eigentlich?

Sein Name ist Sam ... lässt sich gut rufen :lol:


Sonntag, 26.7.20

Geschlafen haben wir wie die Steine... während mein Sohn und ich schon um halb acht wach sind, schnarchen Mann und Tochter noch vor sich hin. Also machen wir Frühaufsteher schon mal einen Spaziergang zu den Schafen. Es gibt wohl so etwas wie ein „Leitschaf“– alle Schafe beäugen uns zunächst nämlich skeptisch, jedoch traut sich keines trotz des ultra-leckeren Löwenzahns, den wir extra gepflückt haben, an uns heran. Als dann „Mama-Schaf“ auf uns zu trabt und aus der Hand frisst, folgen ihm die anderen Schafe ohne Scheu und trauen sich auch zu uns – ganz klar, wer hier der Boss ist!

Bild

Daheim werden durch das Tellergeklapper und den Toastbrotgeruch auch die Langschläfer wach, so frühstücken wir gemütlichst um 10. Alle vier Kinder rennen draußen umher (nachdem wir Aufpassregeln festgelegt haben – sowas wie gestern darf nicht nochmal passieren). Mein Mann und ich wagen uns ins Kuh- und Stiergehege - natürlich nur mit vorheriger Absprache mit der Vermieterin. Mit respektvollem Abstand dürfen wir an ihnen vorbeilaufen, jeder unserer Schritte wird jedoch genauestens beäugt! Nach einem gemütlichen Terrassenplausch bei unseren Freunden, landen wir alle nach und nach auf dem „Angelfelsen“, es beginnt zu regnen, doch keinen stört das... reges Treiben herrscht hier: Angeln, keschern, hüpfen, matschen macht auch im Regen Spaß! Drei Dorsche finden den Weg aus dem Wasser zu uns an Land - das Abendessen ist gesichert :-)

Bild

Bild

Es hat sich so richtig eingeregnet, es regnet wunderbar gerade, sodass ich gemütlich unter dem kleinen Vordach sitzen, die Landschaft und die Stille genießen kann. Den Abend verbringen wir acht gemeinsam ganz gemütlich bei gebratenem norwegischem Frischfisch und Pfälzer Wein. So muss das sein!
Reiseberichte mit Fotos auf http://www.ju-cara.jimdo.com
Julindi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1252
Registriert: Do, 20. Sep 2007, 15:31
Wohnort: Speyer

Re: Hardanger - wir kommen doch!

Beitragvon Voronwe » Mi, 23. Sep 2020, 8:55

Frischer Fisch
und Pfälzer Wein
stehn auf dem Tisch
so muß das sein!
:wink:
Voronwe
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 602
Registriert: Fr, 26. Okt 2007, 9:08
Wohnort: Tübingen

Re: Hardanger - wir kommen doch!

Beitragvon Julindi » Mi, 23. Sep 2020, 19:36

Voronwe hat geschrieben:Frischer Fisch und Pfälzer Wein
stehn auf dem Tisch so muß das sein!
:wink:


Genau so!! :D :lol:
Reiseberichte mit Fotos auf http://www.ju-cara.jimdo.com
Julindi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1252
Registriert: Do, 20. Sep 2007, 15:31
Wohnort: Speyer

Re: Hardanger - wir kommen doch!

Beitragvon Julindi » Mi, 23. Sep 2020, 19:38

Montag, 27.7.20

Es ist spät geworden gestern, also heißt es: Erst einmal in den Tag hinein lümmeln und gemütlich frühstücken.

Um 11.40 Uhr nehmen wir die Fähre nach Årsnes, wir wollen den Steinpark in Rosendal besuchen. Hier hat sich seit unserem letzten Besuch viel getan, ein neues Gebäude mit Café gibt es jetzt dort und für Kinder haben sie Holzboote zum Spielen und eine Baumschaukel angebracht. Er ist toll angelegt, der Steinpark, es gibt überall etwas zu entdecken. So ganz „nebenbei“ gibt es hier auch viele interessante Steine zu begutachten ;-)

Bild

Bild

Das Café in Rosendal ist leider überfüllt und so gehen wir gleich zum Einkauf über. Da wir noch viel Zeit bis zur Fährabfahrt haben, rollen wir zunächst am Fähranleger vorbei und weiter bis zum Furebergfossen. Er sieht klasse aus und stürzt richtig kräftig die Felsen herunter, es ist herrlich davor in der Gischt zu stehen... nur die Linse der Handykamera ist nicht so begeistert, die meisten Fotos haben nun Wasserflecken. Wenn ich daran denke, wie er im dürren Sommer 2018 da herunter „gekleckert“ ist, so ist das nun eine wahre Freude, ihn so prächtig zu sehen!

Bild

Wieder daheim angekommen, steigen wir mit drei der vier Kinder nochmal ins Bötchen, die Kids haben vor allem Spaß bei Vollgas („du kannst Stoff geben, Papa“). Alle wollen mal angeln, doch keiner der Zwerge hat Erfolg. Da muss wohl „Muddi“ ran, ich schnapp mir die Angel und fange einen schönen Dorsch für‘s morgige Grillen :)

Bild

Wieder daheim bereite ich den restlichen Fisch von gestern zu, während mein Mann meinen Fang ausnimmt und filetiert. Leider essen meine Kinder Fisch nur in rechteckiger Form mit brauner Pampe drum herum (sprich Fischstäbchen)... man kann ihnen noch so oft sagen, dass dies der gleiche Fisch ist.

So wie wir in den Tag hinein gelümmelt haben, lümmeln wir auch heraus. Das Schöne und unheimlich Entspannende ist, dass hier Zeit keine Rolle spielt. Da es so lange so hell ist, merkt keiner, wie spät es ist, und auch wenn wir daheim immer feste Zeiten für die Kinder für’s Zubettgehen haben, schauen wir hier nicht auf die Uhr ... Das ist Urlaub :)
Reiseberichte mit Fotos auf http://www.ju-cara.jimdo.com
Julindi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1252
Registriert: Do, 20. Sep 2007, 15:31
Wohnort: Speyer

Nächste

Zurück zu På tur i Norge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste