2019 in den hohen Norden

Eure Berichte von Reisen in Norwegen, Wander- und Bergtouren, Hurtigrutenfahrten oder Spezialtouren

2019 in den hohen Norden

Beitragvon KaZi » Mo, 12. Apr 2021, 15:46

Moin zusammen,

nachdem ich in letzter Zeit schon einige Reiseberichte gelesen habe, hat mich mein schlechtes Gewissen gepackt. Die Reise ist zwar schon etwas länger her, ich hoffe aber, das macht nix. An den ersten Sätzen im Bericht könnt ihr auch schon erkennen, das es mich schon eine Weile umtreibt.

Also fangen wir mal an. :D

Prolog

Wir haben jetzt Februar 2021, Corona hat uns fest im Griff, ich bin krankgeschrieben (nix Corona, Hand OP :wink: ) und habe deshalb endlich Zeit und mittlerweile auch wieder die nötige Koordination in der rechten Hand, um den Bericht unserer ersten längeren Fahrt mit unserem Eigenbau zu schreiben.

Bild

Freitag 14.06.2019

Am Vortag begann die ganze P(l)ackerei so das heute nur noch ein paar Restarbeiten anlagen. Vor allem habe ich versucht genug Ersatzteile und Werkzeug mit zu nehmen. Den eigenen Produkten vertraut man halt erst nach einem ausgiebigen Test. :lol:

Gegen Mittag zogen wir erst mal in Richtung Rostock los. Wir wollten am nächsten Tag gleich morgens mit der Fähre nach Gedser übersetzen. Eigentlich war Sassnitz-Trelleborg, bzw. Rostock-Trelleborg geplant. Nach Berichten von Familienangehörigen über eine Sturmfahrt nach Bornholm gab es nur noch die Option Landweg und Öresundbrücke. Immerhin habe ich es noch geschafft wenigstens den größten Umweg zu vermeiden. Hat ne ganze Weile gedauert. Wir haben dann am Abend noch im Familienkreis gegrillt und in unseren ersten Urlaubsnacht auch wunderbar geschlafen.

Samstag, 15.06.2020

Pünktlich um 04:30 Uhr (wieso steht man im Urlaub so früh auf?) standen wir an der Fähre, die auch exakt auf die Minute abfuhr.

Bild

Bild

Bild


Von Gedser, quer über Falster und über eine schöne Brücke, die ich auch schon mal unterquert habe nach Sjaelland. An der Brücke war erst mal 2. Frühstück.

Bild]

Danach ging es weiter, wie vorauszusehen, über die Öresundbrücke nach Malmö. Hier haben wir uns allerdings nicht groß aufgehalten und sind schnurstracks zu unserem ersten Zwischenstopp in Tiveden durchgefahren. Wir wollten erst mal runterkommen und anschließend entspannt weiter fahren. Nach dem ersten Tag auf dem dortigen Campingplatz haben wir uns entschlossen, den vorgesehenen Abstecher zu Kumulus‘ Schrottplatz zu streichen und lieber einen Tag länger hier zu bleiben. Aber Martin, falls du das lesen solltest, Aufgeschoben ist nicht aufgehoben!

Bild

Bild

Der Einstieg ist gemacht. Ich hoffe, dass ich morgen zur Fortsetzung komme. Ist gar nicht so einfach nach fast 2 Jahren alles wieder vorzukramen. Man(n) ist ja auch nicht mehr der Jüngste. :lol:
Gruß Karsten


https://www.kazis-seite.de
"Optimismus ist, bei Gewitter auf dem höchsten Berg in einer Kupferrüstung zu stehen und »SCHEISS GÖTTER!« zu rufen." (Terry Pratchett)
KaZi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 4345
Registriert: Mi, 12. Mär 2008, 19:20
Wohnort: Eggesin

Re: 2019 in den hohen Norden

Beitragvon KaZi » Mo, 12. Apr 2021, 17:20

Sonntag, 16.06.2019 bis Montag 17.06.2019

Wir haben hier im Tiveden Nationalpark etliche Wanderungen unternommen. Hier ist es fantastisch ruhig und man sieht kaum einen Menschen beim Wandern. So das ganze Gegenteil vom normalen Alltag. Nicht so spektakulär wie Norwegen, aber perfekt für absolute Ruhe und Natur. Und leckeres Eis gibts auch noch. :D Wir kommen hier immer wieder gern hin. Lassen wir einfach mal nur die Bilder sprechen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Gruß Karsten


https://www.kazis-seite.de
"Optimismus ist, bei Gewitter auf dem höchsten Berg in einer Kupferrüstung zu stehen und »SCHEISS GÖTTER!« zu rufen." (Terry Pratchett)
KaZi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 4345
Registriert: Mi, 12. Mär 2008, 19:20
Wohnort: Eggesin

Re: 2019 in den hohen Norden

Beitragvon Canadier » Mo, 12. Apr 2021, 17:39

Hallo Karsten,
ne RB na da binn ich doch sofort mit an Bord!
Canadier
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 189
Registriert: Sa, 18. Apr 2020, 18:22

Re: 2019 in den hohen Norden

Beitragvon Kumulus » Mo, 12. Apr 2021, 17:59

KaZi hat geschrieben:Nach dem ersten Tag auf dem dortigen Campingplatz haben wir uns entschlossen, den vorgesehenen Abstecher zu Kumulus‘ Schrottplatz zu streichen und lieber einen Tag länger hier zu bleiben. Aber Martin, falls du das lesen solltest, Aufgeschoben ist nicht aufgehoben!


Natürlich lese ich deine Berichte, Karsten. Und es freut mich, dass auch mal eine Anregung von mir aufgegriffen wird. Auch wenn sie noch nicht umgesetzt wurde. Der gute Wille ist erkennbar.

Und für all diejenigen, die sich die Fraga stellen, welches ist denn "Martin's Schrottplatz" soll dieser Link von Google Maps helfen: https://goo.gl/maps/FVJ7HUDvQDpQuJ5m7

Gemeint ist natürlich Ivanssons Bilskrot in Båstnäs - ein (für meine Begriffe) lohnender Abstecher, der allerdings auch einen kleinen Umweg darstellt.

Aber jetzt freue ich mich auf die Fortsetzung und bin gespannt, welche Anregungen du für uns von der Reise mitgebracht hast.

Danke schon mal im Voraus
Martin
Bild
Kumulus
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 9267
Registriert: Sa, 17. Sep 2011, 19:02
Wohnort: Rendsburg

Re: 2019 in den hohen Norden

Beitragvon Fjellpolo » Mo, 12. Apr 2021, 19:36

Prima! Ein neuer Reisebericht mit tollen Fotos: Es macht überhaupt nichts, dass die Reise schon vorletztes Jahr war! So sehr verändern sich die Sehenswürdigkeiten und Landschaften ja auch nicht... :wink:

Euer Auto ist ja klasse umgebaut! Es sieht so aus, als hättet ihr da quer drin geschlafen: Geht das??? Im ausgebauten Auto schlafen wollen wir später auch mal: Da ist man einfach viel flexibler! Aber noch sind wir zu fünft im Urlaub, da passen nicht alle im Liegen schlafend rein...

Ich bin mal auf die Fortsetzung gespannt - wohin ihr noch überall fahrt.

Gruß, Claudia
Fjellpolo
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 720
Registriert: Mo, 24. Aug 2015, 20:52

Re: 2019 in den hohen Norden

Beitragvon Heidrun » Mo, 12. Apr 2021, 21:38

Das fängt ja schon mal gut an. Und so schöne Fotos! Vielen Dank, und ich freu mich schon auf die Weiterreise :D

Herzliche Grüße, Heidrun
Heidrun
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1449
Registriert: Mo, 13. Apr 2015, 23:43

Re: 2019 in den hohen Norden

Beitragvon Julindi » Di, 13. Apr 2021, 8:34

Juhuuuu, ein Reisebericht - eine kleine "Flucht aus dem Corona-Alltag mit Potenzial zum Träumen" :D :lol:
Nein, macht gar nix, dass es aus 2019 ist :wink:
Ich freu mich auf mehr!!
Danke!!!!
Reiseberichte mit Fotos auf http://www.ju-cara.jimdo.com
Julindi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1254
Registriert: Do, 20. Sep 2007, 15:31
Wohnort: Speyer

Re: 2019 in den hohen Norden

Beitragvon KaZi » Di, 13. Apr 2021, 8:43

Danke erst mal für die positiven Rückmeldungen. Heute Nachmittag gehts weiter.

Fjellpolo hat geschrieben:Euer Auto ist ja klasse umgebaut!



Danke. Das geht runter wie Öl. :lol:

Fjellpolo hat geschrieben:
Es sieht so aus, als hättet ihr da quer drin geschlafen: Geht das??? Im ausgebauten Auto schlafen wollen wir später auch mal: Da ist man einfach viel flexibler! Aber noch sind wir zu fünft im Urlaub, da passen nicht alle im Liegen schlafend rein...

Das ist der Vorteil, wenn man zu den Kurzen seiner Art gehört. :wink: Ich bin der Größere und passe mit 1,72 m ganz gut rein. Habe extra die Hohlräume über den Holmen mitbenutzt und bin dann auf 1,87 m gekommen. Arme lang klappt natürlich nur in der Diagonalen. 8)

Bild
Gruß Karsten


https://www.kazis-seite.de
"Optimismus ist, bei Gewitter auf dem höchsten Berg in einer Kupferrüstung zu stehen und »SCHEISS GÖTTER!« zu rufen." (Terry Pratchett)
KaZi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 4345
Registriert: Mi, 12. Mär 2008, 19:20
Wohnort: Eggesin

Re: 2019 in den hohen Norden

Beitragvon skandinavian-wolf » Di, 13. Apr 2021, 9:51

Danke Karsten füs Mitnehmen.
Im Tiveden fehlen mir die Pilze aber die gibts ja im Juni noch nicht. :wink:
Na gut, der eine am Baum.
Grüße in den Nordosten
Uwe
Demokratien werden von ihren Eliten zerstört
Michael Hartmann
skandinavian-wolf
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1237
Registriert: Sa, 21. Nov 2009, 23:15
Wohnort: MD

Re: 2019 in den hohen Norden

Beitragvon KaZi » Di, 13. Apr 2021, 9:59

skandinavian-wolf hat geschrieben:Im Tiveden fehlen mir die Pilze


Oh, wir haben auch noch andere essbare gesehen.
Gruß Karsten


https://www.kazis-seite.de
"Optimismus ist, bei Gewitter auf dem höchsten Berg in einer Kupferrüstung zu stehen und »SCHEISS GÖTTER!« zu rufen." (Terry Pratchett)
KaZi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 4345
Registriert: Mi, 12. Mär 2008, 19:20
Wohnort: Eggesin

Re: 2019 in den hohen Norden

Beitragvon syltetoy » Di, 13. Apr 2021, 14:27

Das fängt schon sehr gut an.....ich freue mich auf weitere Fotos und Berichte.
syltetoy
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1750
Registriert: Do, 20. Okt 2011, 11:26

Re: 2019 in den hohen Norden

Beitragvon KaZi » Di, 13. Apr 2021, 18:50

Dienstag, 18.06.2019

Schuhe prüfen rettet Leben!!!

Beim morgendlichen Aussteigen habe ich glücklicherweise vor dem Anziehen meine Schuhe angehoben. Die Kröte, die es sich darin gemütlich gemacht hatte entkam so meinen 80 kg Lebendgewicht.

Nachdem wir alles eingepackt hatten fuhren wir gemütlich los, denn wir hatten reichlich Zeit. Irgendwann am frühen Nachmittag waren wir dann an Ort und Stelle und haben schon mal einen kleinen Rundgang gemacht. Kurze Zeit später waren auch die anderen da und wir machten es uns am Feuer gemütlich.

Bild

Da hatten wir aber die Rechnung ohne den Wirt gemacht. Kurze Zeit später haben wir uns nur noch im Gehen unterhalten und immer versucht einen Meter Vorsprung vor den Mücken zu haben. Nach diesem unfreiwilligen sportlichen Ausklang des Abends, konnte wir aber wenigstens gut schlafen.

Mittwoch, 19.06.2019

Nach einem gemütlichen Frühstück zu viert bei strahlendem Sonnenschein und einer anschließenden kleinen Wanderung durch den Nationalpark (zu unserem Glück waren die Mücken keine Frühaufsteher) wurden wieder die Sachen verstaut und es ging weiter nordwärts.

Bild

Bild

Bild

Bild



Unterwegs haben wir uns noch in Vemdalen eine schöne Kirche angeschaut und einen kleinen Einkauf beim ICA getätigt. Sogar der Schlüssel (der Kirche) hing direkt neben der Tür.

Bild

Bild

Bild



Heute war Strecke machen angesagt (600 km). Geschafft haben wir es bis zu einem großen Campingplatz in Storuman. Sah am Anfang ein bisschen wie Industriegebiet aus. War aber dann doch besser, als der erste Eindruck vermuten ließ.

Bild

Bild

Bild

Die Temperaturen waren allerdings nicht unbedingt sommerlich, auch wenn es vielleicht auf den Fotos so aussieht. :shock:

Morgen gehts dann weiter nordwärts. :D Der Polarkreis ist nicht mehr weit.
Gruß Karsten


https://www.kazis-seite.de
"Optimismus ist, bei Gewitter auf dem höchsten Berg in einer Kupferrüstung zu stehen und »SCHEISS GÖTTER!« zu rufen." (Terry Pratchett)
KaZi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 4345
Registriert: Mi, 12. Mär 2008, 19:20
Wohnort: Eggesin

Re: 2019 in den hohen Norden

Beitragvon mallimaus » Di, 13. Apr 2021, 19:23

Danke fürs mitnehmen. Es macht überhaupt nichts, dass eure Reise bereits 2019 war. Ein schöner kurzweiliger Bericht mit prächtigen Bildern. Danke
Gruß Marion

Behandle andere so, wie du von ihnen behandelt werden möchtest Lk 6,31
mallimaus
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 647
Registriert: Sa, 14. Nov 2009, 0:04
Wohnort: Neustadt/Holstein

Re: 2019 in den hohen Norden

Beitragvon Kumulus » Di, 13. Apr 2021, 19:32

Schönes Wetter - schöner "Strand" - das sind schöne Voraussetzungen für schöne Fotos. Was stören dann schon ein paar kleine Mücken oder eine fette Kröte? Und ihr seid ja zum Glück nicht allzu empfindlich.

Schöne Fortsetzung !
Danke
Bild
Kumulus
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 9267
Registriert: Sa, 17. Sep 2011, 19:02
Wohnort: Rendsburg

Re: 2019 in den hohen Norden

Beitragvon KaZi » Mi, 14. Apr 2021, 14:57

Freitag, 21.06.2019

Vor Midsommar wollten wir noch aus Schweden raus. Wir hatten schon zweimal das „Vergnügen“, das hier zu erleben. Ich sag‘s mal vorsichtig: Man muss es mögen. Also wurde in aller Frühe gepackt und wieder nordwärts. Vorbei an Rovianiemi, das Aussteigen haben wir bewusst vermieden, zuviel Kommerz. Finnland war so, wie man es sich vorstellt Wald, Wald und ... Wald. In Nilimella war dann nach 680 km unser nächster Stopp. Da das Wetter sich von schlecht zu noch schlechter entwickelte, haben wir nur kurz was eingekauft und es uns in Oscar gemütlich gemacht.

Bild

Samstag, 22.06.2019

Verblüffend war der der aprupte Wandel in der Landschaft sobald wir die Grenze nach Norwegen überquert hatten. Eben noch Wald, war es plötzlich felsiger und es sah irgendwie mehr nach Norwegen aus. Man hätte also die Hinweisschilder gar nicht gebraucht. :D Leider habe ich kein Bild direkt von der Grenze.

Finnland (irgendwo am Inari)

Bild

Norwegen (allerdings schon ein paar km nördlicher)

Bild

Heute Morgen hatte ich bei Oscar ein "massives" technisches Problem in Form eines defekten Abblendlichtes festgestellt. In dem Moment fiel mir ein, was ich vergessen hatte, den Satz Ersatzlampen.

Im Hinterkopf den kostenintensiven Bußgeldkatalog Norwegens, fuhren wir in Kirkenes gleich die erste Werkstatt an. Hier hatten wir um 15:30 Uhr kein Glück mehr. Der Mechaniker, der so was wechseln kann, hatte schon Feierabend (O-Ton Werkstatt). Mein Gesichtsausdruck muss wohl immer noch sehr verblüfft gewesen sein, als wir an der zweiten Werkstatt ankamen. Vielleicht hat uns deshalb der Chef persönlich in weißem Hemd und Schlips die Lampe gewechselt. So nah liegen also auch in Norwegen unterschiedliche Servicewelten beieinander.

Die anschließende Fahrt nach Jakobselv haben wir, nach 5 km ZickZack-Kurs und Geschaukel von den Löchern abgebrochen. Da haben wir uns eben noch Kirkenes angeschaut und haben etwas gefunden, was wir schon seit 30 Jahren nicht mehr in einem Laden gesehen haben, Matroschkas und zwar Richtige, nicht diese Imitationen.

Bild

Bild

Bild

Auf dem Rückweg nach Tana, hier wollten wir unser müdes Haupt zur Ruhe betten, haben wir noch eine längere Pause am Skoltefossen eingelegt.

Bild

Bild

Für den nächsten Tag wollten wir einen Insider-Tipp ausprobieren (hier schon mal danke, es war jeden km wert). :super:
Aber den gibt's erst morgen. :D
Gruß Karsten


https://www.kazis-seite.de
"Optimismus ist, bei Gewitter auf dem höchsten Berg in einer Kupferrüstung zu stehen und »SCHEISS GÖTTER!« zu rufen." (Terry Pratchett)
KaZi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 4345
Registriert: Mi, 12. Mär 2008, 19:20
Wohnort: Eggesin

Nächste

Zurück zu På tur i Norge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast