Transit durch Dänemark mit 1 Übernachtung

Temporäres Forum für alle Themen rund um das SARS-CoV-2 Virus und COVID-19 in Norwegen

Re: Transit durch Dänemark mit 1 Übernachtung

Beitragvon upperoaks » So, 26. Jul 2020, 16:06

Servus, Sybille,

wenn Dir an der Grenze das Fährticket zerlegt wird, dann hast Du verloren. :lol: :lol: :lol:

Liebe Grüße
upperoaks
Mein Schreibstil mag gewöhnungsbedürftig sein - diesen ändere ich trotzdem nicht.

Die Sprache ist die Kleidung der Gedanken - Samuel Johnson
upperoaks
 
Beiträge: 91
Registriert: So, 09. Jan 2011, 20:23
Wohnort: Großraum Stuttgart

Re: Transit durch Dänemark mit 1 Übernachtung

Beitragvon Freya79 » So, 26. Jul 2020, 20:18

Bei viel Verkehr mag das sicherlich länger dauern. Bei uns warens am 16.7. (allerdings recht früh morgens) keine 3 Min. Fährticket gezeigt, Buchung Haus gezeigt, Weiterfahrt.

Ggf. siehts am "typischen" Anreisesamstag wieder anders aus,..
Kjærligheten er jo et lotteri, vil man vinne, må man iallfall spille
-Alexander Kielland-


Vorfreude auf die Sommertour 2020 in Norge
Freya79
 
Beiträge: 62
Registriert: Di, 13. Jan 2009, 18:56

Re: Transit durch Dänemark mit 1 Übernachtung

Beitragvon Reni123 » Mo, 27. Jul 2020, 9:06

Freya79 hat geschrieben:Bei viel Verkehr mag das sicherlich länger dauern. Bei uns warens am 16.7. (allerdings recht früh morgens) keine 3 Min. Fährticket gezeigt, Buchung Haus gezeigt, Weiterfahrt.

Ggf. siehts am "typischen" Anreisesamstag wieder anders aus,..


Meine ursprüngliche Frage bezog sich nicht auf den Grenzübergang an sich mit Wartezeit o.ä. sondern auf die Möglichkeit einer einmaligen Übernachtung in Dänemark vor der Fährfahrt. Aber da gibt es ja verschiedene Erfahrungen.
Reni123
 
Beiträge: 12
Registriert: Di, 21. Jul 2020, 9:35

Re: Transit durch Dänemark mit 1 Übernachtung

Beitragvon Michael Oppelt » Di, 28. Jul 2020, 18:20

Reni123 hat geschrieben:Meine ursprüngliche Frage bezog sich nicht auf den Grenzübergang an sich mit Wartezeit o.ä. sondern auf die Möglichkeit einer einmaligen Übernachtung in Dänemark vor der Fährfahrt. Aber da gibt es ja verschiedene Erfahrungen.

Ich habe eher den Eindruck, dass die Erfahrungen alle gleich sind: Es geht.
Michael Oppelt
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 388
Registriert: Di, 05. Jun 2012, 19:09

Re: Transit durch Dänemark mit 1 Übernachtung

Beitragvon Seeadler » Di, 28. Jul 2020, 22:08

Hallo,

ich bin am 15. 7. über Hirthals Larvik eingereist.
Vorher habe ich eine Nacht in Hirthals übernachtet!
Meine Frau war dabei, die kann es bezeugen! :lol:
Ich habe bisher mit fast allen deutschsprachigen Urlaubern die ich getroffen habe über die Einreise! gesprochen!
Sie läuft genauso wie jedes Jahr!
Das man sich an die Vorschriften zur Anreise! hält, ist natürlich selbstverständlich!
Was man zum Campingurlaub dieses Jahr sagen kann: Von irgendwelchen Auswirkungen durch Corona ist rein garnix zu merken! Wirklich nix, außer dass die Norweger auf den Plätzen nerven :lol: :lol:

Solange D nicht rot auf der Karte wird sollte nichts gegen eine Reise nach Norwegen sprechen!
Gruß vom Fjord
Seeadler
 
Beiträge: 16
Registriert: Fr, 03. Jul 2020, 9:32

Re: Transit durch Dänemark mit 1 Übernachtung

Beitragvon Reni123 » Mi, 29. Jul 2020, 14:06

Danke, dann werden wir wohl kommenden Dienstag keine Problelme haben. Hoffen wir mal, dass D grün bleibt.
Reni123
 
Beiträge: 12
Registriert: Di, 21. Jul 2020, 9:35

Re: Transit durch Dänemark mit 1 Übernachtung

Beitragvon trd » Mi, 29. Jul 2020, 16:39

kphklaus hat geschrieben:Als jemand der hier an der Grenze wohnt, kann ich die Touristen nur bedauern. Die Grenzer sind nett, aber sehr genau. 2 Stunden für den Grenzübertritt muß man rechnen. Die zerlegen alles an Unterlagen zur Reise. Also kein Risiko eingehen.

an welcher Grenze wohnst Du?
Ich bin in den letzten 7 Tagen in beiden Richtungen von Norwegen über Schweden und die Øresundbrücke gefahren.
Auf dem Hinweg nach Schweden keine Kontrolle (wäre ja auch noch schöner ;) ), nach Dänemark vielleicht 1 km Stau (an dem man links vorbeifahren kann bis ein Depp die linke Spur blockiert), kurzer Plausch, fertig. Maximal 10 Minuten Zeitverlust.
Auf dem Rückweg bei Einreise Dänemark in Gedser wurde jedes Fahrzeug kontrolliert, netter Plausch und weiter geht es. Kaum Zeitverlust, da sehr effektiv. Es wurde auch ein freiwilliger und kostenloser Corona-Test angeboten. Ein Fahrzeug aus Österreich wurde allerdings rausgezogen.
Einreise nach Schweden, kein netter Plausch, sondern ein brummiger Grenzmensch, aber auch nur Pass angesehen und weiter ging es.
Nach Norwegen (Svinesund) wurde jedes Fahrzeug kontrolliert (Pass), wir wurden etwas intensiver befragt (deutsches Kennzeichen), aber nachdem ich den Kontrollnachweis der Toll-App hochgehalten habe, war auch alles gut.

Das einzige Land, welches gar nichts kontrolliert, ist Deutschland :D :D
trd
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 496
Registriert: Di, 01. Feb 2011, 12:06

Re: Transit durch Dänemark mit 1 Übernachtung

Beitragvon Reni123 » Di, 04. Aug 2020, 18:57

So, wir haben es heute ausprobiert und es gab keinerlei Probleme. Da wir noch in Flensburg tanken wollten, sind wir von der A7 runter und über die B200 und den Ochsenweg zu einer Tankstelle gefahren und haben dann den Grenzübergang am Industrivej genommen. Die Ausweise wurden kontrolliert, das Fährticket für morgen und kein Problem in Hirtshals zwischen zu übernachten, wo wir jetzt auch stehen. Wartezeit an der Grenze vielleicht 5 Minuten. Wetter super.
Reni123
 
Beiträge: 12
Registriert: Di, 21. Jul 2020, 9:35

Re: Transit durch Dänemark mit 1 Übernachtung

Beitragvon Knallfrosch » Fr, 07. Aug 2020, 22:57

Hallo Reni123, habt ihr auf dem Stellpaltz Doggerbanke übernachtet?

Der Stellplatz ist plötzlich bei Campercontact verschwunden.
Gibt es den Platz noch?

Danke dir.

Grüße
Knallfrosch
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1353
Registriert: Sa, 07. Jan 2012, 18:04
Wohnort: Saarbrücken

Re: Transit durch Dänemark mit 1 Übernachtung

Beitragvon Berntf » Sa, 08. Aug 2020, 9:38

Diese Berichte waren und sind sicher noch sehr hilfreich für uns.
Wir möchten im September/Oktober auch mit unserem Wohnmobil nach Norwegen. Dafür haben wir die Route durch Dänemark und dann mit der Fähre von Hirtshals nach Langesand geplant. Das es mit dem Transit durch Dänemark solche Probleme geben könnte hatten wir gar nicht auf dem Radar.

Aufgrund der Berichte hier werden wir wohl auch einen Campingplatz in der Nähe von Langesand für die 1. Übernachtung in Norwegen buchen. Dann können wir sowohl ein Fährticket als auch Übernachtungen in Norwegen an der Grenze vorweisen.
Berntf
 
Beiträge: 92
Registriert: Do, 06. Aug 2020, 18:12
Wohnort: Dülmen

Re: Transit durch Dänemark mit 1 Übernachtung

Beitragvon Reni123 » Sa, 08. Aug 2020, 21:39

Hallo Berntf,
an der Grenze wurden lediglich die Ausweise kontrolliert und das Fährticket, auch von Hirthals nach Langesund, datiert auf den nächsten Tag. Den Grenzer hat auch keine weitere Buchung interessiert. Ich hatte sowieso die Campingplätze angeschrieben und die meinten alle, wir bräuchten keine Reservierung, es wäre Platz. Wir haben für Hin- und Rückfahrt lediglich den CP Hirtshals reserviert, wäre aber auch nicht nötig gewesen.
Gruß
Renate
Reni123
 
Beiträge: 12
Registriert: Di, 21. Jul 2020, 9:35

Re: Transit durch Dänemark mit 1 Übernachtung

Beitragvon Knallfrosch » So, 09. Aug 2020, 15:12

Moin,

Wir sind gerade unbehelligt über die D/DK Grenze gerollt.
Ca. 5min Verzögerung, aber der Grenzer hat uns und viele andere nur durchgewunken.

Grüße
Knallfrosch
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1353
Registriert: Sa, 07. Jan 2012, 18:04
Wohnort: Saarbrücken

Vorherige

Zurück zu Coronavirus und COVID-19

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste