Anmeldung Fiskedirektorat

Norwegenbezogene Themen, die in keine andere Kategorie passen

Anmeldung Fiskedirektorat

Beitragvon MoMoni » Mo, 07. Sep 2020, 12:12

Hallo, :D
wir besitzen ein Haus bei Kristiansund. Zu diesem gehört ein kleines Ferienhaus, welches wir von Deutschland aus vermieten. Unser Problem sind die neuen Bestimmungen zur Ausfuhr von Fisch ab 2021. Damit unsere Feriengäste noch Fisch ausführen dürfen, müssen wir unser Ferienhaus beim Fiskedirektorat registrieren.Dazu benötigen wir eine Organisationsnummer. Die bekommen wir nur, wenn wir ein Gewerbe anmelden. Wir versteuern aber unsere Einnahmen in Deutschland, haben also in Norwegen kein Gewerbe angemeldet. Kennt sich jemand mit dem Prozedere aus?
Über Eure Hilfe wäre ich sehr dankbar. Man findet auch nicht viel zu diesem Thema im Netz.
Vielen Dank
Monika
MoMoni
 
Beiträge: 4
Registriert: Fr, 04. Sep 2020, 9:18

Re: Anmeldung Fiskedirektorat

Beitragvon trd » Di, 08. Sep 2020, 12:40

MoMoni hat geschrieben:Wir versteuern aber unsere Einnahmen in Deutschland, haben also in Norwegen kein Gewerbe angemeldet.

"weiß" skattetaten davon? M.E. erzielst Du Einkünfte in Norwegen, die in Norwegen zu versteuern sind.
Insofern wäre ich vorsichtig bei der Beantragung der Org-Nummer
trd
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 500
Registriert: Di, 01. Feb 2011, 12:06

Re: Anmeldung Fiskedirektorat

Beitragvon Wutschi » Di, 08. Sep 2020, 19:54

Ich habe ein ähnliches Problem, weniger durch das Vermieten, aber Du darfst ja selbst auch nichts mehr ab 2021 ausführen. Das haben wir bisher schon gemacht, im Winter schöne Makrelen aus dem Rauch, mmmhhhh.
Ich habe das Fiskedirektorat angeschrieben, man darf auch für sich selbst nichts mitnehmen.
Bei uns ist nicht weit weg, ein Betrieb der an Angeltouristen vermietet und auch gemeldet ist. Ich werde mal fragen ob er auch meine Fangmeldung machen kann und was er dafür haben möchte das ich dann die Ausfuhrbescheinigung erhalte.
Was für ein Aufwand für die 4 bis 5 Kg Fisch die ich mitnehme.
Wutschi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 159
Registriert: Mi, 22. Mai 2019, 14:15
Wohnort: Rhein-Main Gebiet / Ferienhaus in Hordaland

Re: Anmeldung Fiskedirektorat

Beitragvon MoMoni » Mi, 09. Sep 2020, 13:19

Der eigene Fisch kommt noch als Problem dazu. Ich kenne mehrere deutsche Hausbesitzer. Leider wissen die alle nicht, wie sie das lösen sollen. Ich habe gelesen, daß man sich freiwillig registrieren lassen kann (also ohne diese Organisationsnummer). Aber ich weiß nicht wie und wo :(
MoMoni
 
Beiträge: 4
Registriert: Fr, 04. Sep 2020, 9:18

Re: Anmeldung Fiskedirektorat

Beitragvon Wutschi » Mi, 09. Sep 2020, 14:28

Das ist die Antwort die ich erhalten habe:
the new rules apply to all, also me (born, raised and living i Norway).
The only way to export fish from January 1. next year, is by fishing from a registered fishing camp.
If you want to register as a fishing camp, you must rent out at least one boat and you must have an income from tourist fishing.
You must be registered in the Brønnøysund Register and have an organization number.
You can find the rules here: https://fiskeridir.no/Turistfiske/Regis ... skebedrift (in Norwegian).
Fish that you buy, and have a receipt for, you can export. The quota for exporting any goods (including bought fish) is a value of up to 5000,- NOK. Ths is regulated by the customs authority.
Wutschi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 159
Registriert: Mi, 22. Mai 2019, 14:15
Wohnort: Rhein-Main Gebiet / Ferienhaus in Hordaland

Re: Anmeldung Fiskedirektorat

Beitragvon tyskenser » Mi, 09. Sep 2020, 14:30

Wutschi hat geschrieben:Was für ein Aufwand für die 4 bis 5 Kg Fisch die ich mitnehme.

es könnte durchaus daran liegen, dass es vor dir viele übertrieben haben.
da wurden dann gerne aus 4 bis 5 kg eben 40 oder 50 kg.

irgendwann reagiert eine regierung dann eben.
petri :wink:
tyskenser
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 592
Registriert: So, 06. Jul 2003, 17:59
Wohnort: Bergen

Re: Anmeldung Fiskedirektorat

Beitragvon thomashus » Do, 10. Sep 2020, 8:25

Moin,
na das Thema interessiert mich auch ganz dolle. Falls da jemand eine Idee hat, wie ein Hausbesitzer mit D-Nummer ohne Firma und Vermietungsbetrieb für sich und gelegentlich begleitende Freunde Fisch legal ausführen könnte (analog Wutschi)- her mit den Infos.
Ich versuche mich mal bei der "Fischerreizentrale" zu registrieren. Dazu braucht man aber auf jeden Fall eine MinID oder BankID für die Teilnahme an "öffentlichen" digitalen Diensten. Ich versuche jetzt erstmal eine MinID zu beantragen. Ein PassCode wird an meine norwegische Adresse versendet. Mal sehen was ich Anfang Oktober in meinem Briefkasten finde.
Falls hier jemand weiß, wie die Registrierung an solch einem Dienst rein digital funktioniert - auch das wäre interessant. Meine Bank fordert für eine BANID - eine P-Nummer. D-Nummer reicht da nicht.
thomashus
 
Beiträge: 19
Registriert: Mo, 07. Jan 2019, 15:09

Re: Anmeldung Fiskedirektorat

Beitragvon Wutschi » Do, 10. Sep 2020, 14:16

Ob es funktioniert wenn wir uns gegenseitig Rechnungen schreiben :P
Wutschi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 159
Registriert: Mi, 22. Mai 2019, 14:15
Wohnort: Rhein-Main Gebiet / Ferienhaus in Hordaland

Re: Anmeldung Fiskedirektorat

Beitragvon MoMoni » Fr, 11. Sep 2020, 9:35

thomashus, ich habe es mit der Bank-ID versucht. Zum Registrieren brauchst du dann noch eine Organisationsnummer. Die bekommst du nur über die Gewerbeanmeldung. Hier drehe ich mich im Kreis :-?
Wir fahren nächste Woche in unser Haus und wollen nach der Quarantäne mit unseren Freunden (sie sprechen sehr gut deutsch) das Ganze mal versuchen. Vielleicht habe ich dann neue Erkenntnisse für Euch 8)
MoMoni
 
Beiträge: 4
Registriert: Fr, 04. Sep 2020, 9:18

Re: Anmeldung Fiskedirektorat

Beitragvon Kvisvik 2 » Di, 13. Okt 2020, 12:06

Hallo

Eine Frage zu der besagten Fischausfuhr 2021: es heißt ja, man kann sich Fisch für den Export mit Rechnung kaufen bis NOKs 5.000,-

Ich habe letztes Jahr versucht, über ein artfremdes (Maschinenbauunternehmen in Norge mit ORG Nr.) Unternehmen die 20 kg Fisch auszuführen. Schreiben des Unternehmens lag mir für den Zoll vor. Ich kürze jetzt mal ein [.....].....an der Grenze Zollstation Oslo wurde mir seitens des Zolls mitgeteilt, das die Bescheinigung (ORG Nr ) nicht gelistet ist zum Fischexport de 20 kg. Somit sei der Fischexport nicht zulässig.

Wie wäre der Fall gewesen, ich hätte mir die 20 kg selbstgefangenen Fisch bei diesem Unternehmen auf Rechnung gekauft mit offizieller VAT Steuer. Das wäre dann ja legal gewesen, aber darf ein jedes Unternehmen Fisch für den Export verkaufen an Touristen? Jemand Erfahrung dazu?

Gruß
Kvisvik 2
Kvisvik 2
 
Beiträge: 7
Registriert: So, 11. Okt 2020, 19:18


Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron