Lachsfarm gesucht

Norwegenbezogene Themen, die in keine andere Kategorie passen

Re: Lachsfarm gesucht

Beitragvon Binou » So, 07. Jul 2024, 22:30

Mal ein kurzes update von unserer Führung im Juni 2024 bei der Demofarm eines Zuchtbetriebes bei Bronnoysund (dorthin geht auch der Ausflug der Postschiffe): Die Lachse werden vorbeugend geimpft. Der Verbrauch an Antibiotika sei seit einigen Jahren drastisch reduziert und werde permanent kontrolliert. Die Kontrollen gibt es auch wegen des Befalls mit der Lachslaus.
Auf meine Frage zum Unterschied zwischen Öko- und normalem Zuchtlachs hat er nur das Futter angeführt. Weil er keinen Ökobetroieb repräsentiert?
Aktuell ist Lachs- und Meeresforellenfang auch (wie südlich von Trondheim) im Tanafluss verboten.

Demgegenüber erzählte uns die Museumskuratorin von Vardö (als Einheimische), sie essen in ihrer Familie keinen norwegischen Zuchtlachs!!! Zu belastet! Die kennen allerdings auch Fischer vor Ort, denen sie fangfrische Meerestiere abkaufen können.
Aaaber: Sie erzählte auch, In Nordnorwegen werden alle Abwässer ins Meer geleitet! In Vardö in den Hafen! Ich konnte es nicht glauben, aber sie hat es mehrfach wiederholt! Brrrr!
Beste Grüße
Sybille
Binou
 
Beiträge: 80
Registriert: Mo, 09. Sep 2019, 14:13

Re: Lachsfarm gesucht

Beitragvon gundhar » Di, 09. Jul 2024, 23:34

Binou hat geschrieben:...
Aktuell ist Lachs- und Meeresforellenfang auch (wie südlich von Trondheim) im Tanafluss verboten
...



Aktuell sind viele Lachsflüsse fürs Angeln gesperrt weil sehr viel weniger Lachse als normal aufsteigen.

Habe heute die Info bekommen dass die Gaula auch gesperrt ist. Ab 9.Juli bis zum Ende der Saison.
gundhar
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 494
Registriert: Do, 29. Aug 2002, 19:25
Wohnort: Wedemark

Vorherige

Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste