Praktikum

Norwegenbezogene Themen, die in keine andere Kategorie passen

Praktikum

Beitragvon maryyson » So, 24. Feb 2019, 21:02

Guten Abend ihr Lieben,

vor wenigen Tagen hat es mich nach Norwegen für ein Praktikum verschlagen. Als bekennender Geschichtsfreak war Norwegen für mich ein absolutes Traumland und auch die Natur fand ich immer unglaublich faszinierend.
Deshalb war meine Freude groß als ich die Chance hatte als Praktikant zu arbeiten.
Nun sind die ersten Tage rum und ich habe den Alltag gesehen. Der sieht etwas anders aus als gedacht.
Wir arbeiten 9 Stunden und das an 7 Tagen in der Woche. Am Wochenende ist es etwas weniger aber meistens schaffen wir es nicht früher aufzuhören. Zudem ist es recht schwere körperliche Arbeit und momentan bin ich ein wenig ratlos ob das alles seine Richtigkeit hat..
Eine Wohnung wird gestellt, doch das Essen müssen wir uns kaufen von den unter 200 Euro, die wir bekommen. So bleibt auch kein Geld um sich mal die Gegend anzuschauen. Außerdem erhalten wir als Ausgleich Unterricht.
Ist so etwas noch vertretbar?
Ich hoffe hier Antworten zu finden..

Liebe Grüße!
maryyson
 
Beiträge: 4
Registriert: So, 24. Feb 2019, 20:30

Re: Praktikum

Beitragvon bergen » So, 24. Feb 2019, 21:12

Hei

Und was arbeitest du?

Und wieviele Wochen arbeitet ihr so, und was sagt dein Vertrag?

Hilsen fra Sveits
><((((º><º))))><><((((º><º))))><><((((º><º))))><
bergen
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1136
Registriert: So, 24. Jul 2005, 10:06
Wohnort: Sveits

Re: Praktikum

Beitragvon maryyson » So, 24. Feb 2019, 21:15

Ich mache ein Praktikum auf einem Pferdehof. Das alles läuft unter dem Namen, dass man Reitstunden als "Entlohnung" bekommt, allerdings wusste ich nicht, dass es so viele Arbeitsstunden sein würden. Als Minimumsaufenthalt wurden 3 Monate gefordert, die will ich nun auch hier verbringen. Einen Vertrag gab es nicht, was wahrscheinlich unvorsichtig von mir war, aber da der betrieb auf Facebook und co vertreten ist und auch gutes Feedback hatte, habe ich mir nichts dabei gedacht..
maryyson
 
Beiträge: 4
Registriert: So, 24. Feb 2019, 20:30

Re: Praktikum

Beitragvon bergen » So, 24. Feb 2019, 21:32

Hei

Und versichert bist du?

Ich würde sofort abbrechen.

Sklaven Haltung ist überall verboten.

Hilsen fra Sveits
><((((º><º))))><><((((º><º))))><><((((º><º))))><
bergen
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1136
Registriert: So, 24. Jul 2005, 10:06
Wohnort: Sveits

Re: Praktikum

Beitragvon Gudrun » So, 24. Feb 2019, 22:28

bergen hat geschrieben:Ich würde sofort abbrechen.

Sklaven Haltung ist überall verboten.
Sehe ich auch so.
Die Versicherungsfrage kann beim Umgang mit Pferden existentiell werden. Was, wenn Du nicht versichert bist und wegen einer ernsthaften Verletzung zum Arzt musst?
Welche alternativen Handlungsmöglichkeiten hast Du? Du erbittest sofort Änderungen der Zustände, mit denen Du nicht einverstanden bist sowie den schriftlichen Nachweis, dass Du abgesichert bist und bekommst das auch gewährt. Wenn nicht ist die Athmosphäre sowieso gestört und Du wirst keine gute Zeit dort haben.

Grüße Gudrun
Gudrun
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 9291
Registriert: Di, 27. Okt 2009, 17:35

Re: Praktikum

Beitragvon maryyson » So, 24. Feb 2019, 23:37

Versichert bin ich. Aber ich sehe vor allem auch ein Problem darin, dass wir in dem teuren Norwegen gerade mal genug Geld bekommen um uns Essen zu kaufen - und das obwohl man jeden Tag lange arbeitet.
Wenn es keinen Vertrag gibt, dürfte es doch auch kein Problem sein jederzeit abzubrechen oder muss ich dort mit rechtlichen Schwierigkeiten rechnen, dass ich das Praktikum nicht abbrechen darf?
Und gibt es irgendwelche offiziellen Anlaufstellen bei denen man vielleicht noch in ein Praktikum oder Ähnliches rutschen könnte?
Ich würde es schade finden, das schöne Land so verlassen zu müssen aber kann es mir auch nicht leisten komplett selbstständig es mir zu finanzieren, da ich erst die Schule abgeschlossen habe..
maryyson
 
Beiträge: 4
Registriert: So, 24. Feb 2019, 20:30

Re: Praktikum

Beitragvon Særling » So, 24. Feb 2019, 23:41

Hallo!

Zu allererst, willkommen im Forum!

Das, was Du derzeit erlebst, ist NICHT Alltag.
Zumindest nicht wenn es mit rechten Dingen zugehen würde.

Wirklich keinerlei Form von schriftlicher Übereinkunft, das irgendwie vertragsähnlich wäre?
Mein Ersteindruck anhand Deines Beitrags ist jedenfalls, dass Du an einen der unseriösen "Anbieter" geraten bist.

Wo in Norwegen bist Du denn?
Særling
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 439
Registriert: Sa, 15. Okt 2011, 15:57
Wohnort: Trøndelag

Re: Praktikum

Beitragvon maryyson » So, 24. Feb 2019, 23:49

Nein, keinerlei Vertrag oder Ähnliches. Das hätte mir auch auffallen müssen aber der Betrieb hatte sonst gutes Feedback und ich habe gar nicht mehr darauf geachtet gehabt..
Ich denke auch immer mehr, dass es ein unseriöses Unternehmen ist trotz Onlinepräsenz. Und ich glaube auch nicht, dass die Praktikanten hier angemeldet sind - falls so etwas in Norwegen notwendig ist.
Ich bin recht weit im Süden von Norwegen, etwa 2 Stunden von Oslo entfernt
maryyson
 
Beiträge: 4
Registriert: So, 24. Feb 2019, 20:30

Re: Praktikum

Beitragvon Gudrun » So, 24. Feb 2019, 23:58

maryyson hat geschrieben:Versichert bin ich.
Krankenversichert? Sicher? Als was? Hast Du eine Arbeitserlaubnis? Praktikum nicht angemeldet aber krankenversichert? Wie soll das gehen?

Natürlich gibt es einen Vertrag. Aber eben keinen schriftlichen Arbeitsvertag. Die Bedingungen Deines Vertrages ergeben sich aus den Absprachen, die getroffen wurden. Eventuell aus Internetseiten, auf deren Grundlage Du Dich beworben hast, aus Facebookseiten, aus Eurem Mail-Verkehr usw. Ob Du da Probleme bekommen kannst, kann wohl keiner rechtlich sauber beantworten.
Aber was soll tatsächlich passieren? Schließlich handelt hier der Pferdehof nicht sauber. Meinst Du er wird Dich verklagen, wenn Du morgen abreist?
Du könntest hingehen und erklären, dass Du das Praktikum abbrechen möchtest und fragen, ob und was dagegen spricht.

Grüße Gudrun

edit: Ob Du das durchstehst, wenn der Reiterhof sagt, dass Du nicht gehen darfst? Dass Du dann einen Nachweis dafür verlangst, woraus sich das ergibt?
Gudrun
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 9291
Registriert: Di, 27. Okt 2009, 17:35

Re: Praktikum

Beitragvon Særling » Mo, 25. Feb 2019, 8:52

Nunja, eine Onlinepräsenz sagt noch nichts über die Seriosität eines Betriebes.
Genausowenig wie Feedback auf Facebook.

Hat der Betrieb eine reguläre Internetseite?


Es wurden 3 Monate Minimumsaufenthalt gefordert?
Auch wenn Du selbst nur diese drei Monate da bist, hat sich der Betrieb dazu geäussert wie es bei mehr als 3 Monaten aussehen würde? Da wird es mit den Behörden interessanter...

Und Arbeit 7 Tage die Woche, 9 Stunden am Tag?
Da würde mich doch sehr interessieren wie das ohne spezielle Verträge mit dem norwegischen Arbeitsrecht vereinbar sein soll. Und das Arbeitsrecht gilt auch für Praktikanten.

Alles unter Vorbehalt, aber nachdem was Du bisher so geschrieben hast, wirkt das wirklich nicht koscher.
Særling
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 439
Registriert: Sa, 15. Okt 2011, 15:57
Wohnort: Trøndelag

Re: Praktikum

Beitragvon Fjellpolo » Mo, 25. Feb 2019, 23:25

Hier findest du vielleicht schnell eine neue Praktikums-/Work&travel-Stelle auf einem Bauernhof oder Reiterhof:
https://wwoofnorway.org/

Noch eine schöne Zeit in Norwegen!

Gruß, Claudia
Fjellpolo
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 377
Registriert: Mo, 24. Aug 2015, 20:52

Re: Praktikum

Beitragvon relch » Sa, 30. Mär 2019, 12:06

Nimm unbedingt kontakt mit arbeidstilsynet auf!
Diese Arbeitsbedingungen hören sich sehr illegal an, das sollte unbedingt geprüft werden, damit nicht noch mehr "Praktikanten" ausgenutzt werden!
relch
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 226
Registriert: So, 09. Jun 2013, 18:55
Wohnort: Sámis


Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste