Alleinreisende

Hurtigruten-Spezial Bereich für alle Nachrichten, die die Schiffe und die Reise mit der Hurtigruten betreffen

Re: Alleinreisende

Beitragvon DSR-Seemann » Sa, 22. Dez 2018, 20:42

Das Gardermoen Hotel Bed & Breakfast ist doch direkt neben dem Flughafen...??? oder von wo soll es am Folgetag weitergehen...
Oder schau doch mal im Hurtigforum, da findest Du sicher auch noch ein paar Infos zur An- und Abreise.
MfG aus dem Harz, Micha.
DSR-Seemann
 
Beiträge: 68
Registriert: So, 19. Feb 2017, 18:08
Wohnort: HARZ

Re: Alleinreisende

Beitragvon harald0409 » So, 23. Dez 2018, 0:22

Hier hast du erste mal die Verbindung nach Bergen,der Bus fährt bis 23 Uhr https://www.flybussen.no/billett/#/reis ... s/bgo/cart

Du kannst im Bus bezahlen,mit jeder Kreditkarte (nicht mit ec karte ) oder Bar ,kostet 115 NOK

"Last but not least: da es einen Zwischenstop in Oslo gibt (an 13:50 Uhr, ab am Folgetag 07:45 Uhr) wurde eine Übernachtung im Gardermoen Hotel Bed & Breakfast gebucht, 7,8 km vom OSL entfernt."

Ich geh mal davon aus das das die Rückreise ist oder
harald0409
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 273
Registriert: So, 11. Okt 2009, 20:02
Wohnort: Andebu

Re: Alleinreisende

Beitragvon harald0409 » So, 23. Dez 2018, 1:02

und so kommst in Bergen zu deinem Boot,hast genug Zeit

https://www.google.de/maps/dir/bergen+b ... !3e2?hl=de
harald0409
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 273
Registriert: So, 11. Okt 2009, 20:02
Wohnort: Andebu

Re: Alleinreisende

Beitragvon Lu_cia » So, 23. Dez 2018, 12:07

Hallo Harald,
durch die kurzfristige Stornierung meiner Begleitung war ich tatsächlich etwas konfus. Ich habe ausschließlich nach einer Busverbindung direkt bis zum HR-Kai gesucht. Es führen aber viele Wege nach Rom und du hast mir einen davon gezeigt. Danke, dass du das Brett, das ich vorm Kopf hatte, entfernt hast :)
Schönes Fest für dich und guten Rutsch!
Lu_cia
 
Beiträge: 15
Registriert: Sa, 03. Jan 2015, 3:24

Re: Alleinreisende

Beitragvon Lu_cia » So, 23. Dez 2018, 12:11

DSR-Seemann hat geschrieben:Das Gardermoen Hotel Bed & Breakfast ist doch direkt neben dem Flughafen...??? oder von wo soll es am Folgetag weitergehen...
Oder schau doch mal im Hurtigforum, da findest Du sicher auch noch ein paar Infos zur An- und Abreise.


Als das Hotel für die Zwischenübernachtung auf dem Rückflug gebucht wurde, dachte ich auch, dass es fußläufig erreichbar wäre. Habe dann aber gesehen, dass es in einer Entferung von 7,8 km vom Flughafen liegt. Deshalb die Frage, ob es bessere Übernachtungsmöglichkeiten gibt. Da ich jetzt von Harald einen einfachen Weg vom Flughafen zum Schiff aufgezeigt bekam, wurde mir klar, dass alles nicht so tragisch ist, wie zunächst nach der Stornierung meiner Begleitung befürchtet. Es bleibt jetzt alles, wie es ist. Danke für deine Antwort. Ich wünsche dir ein schönes Fest und guten Rutsch!
Lu_cia
 
Beiträge: 15
Registriert: Sa, 03. Jan 2015, 3:24

Re: Alleinreisende

Beitragvon bergen » So, 23. Dez 2018, 13:33

Hei

Das Hotel hat einen Transfer Service.

Nicht kostenlos aber bezahlbar.

https://www.gardermoenhotell.no/de-de/transport

Hilsen fra Sveits
><((((º><º))))><><((((º><º))))><><((((º><º))))><
bergen
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1130
Registriert: So, 24. Jul 2005, 10:06
Wohnort: Sveits

Re: Alleinreisende

Beitragvon Lu_cia » So, 23. Dez 2018, 14:05

Danke dir bergen, das war sehr hilfreich.

Ich wünsche auch dir und allen anderen, die dieses Forum nutzen, ein besinnliches Weihnachtsfest und einen angenehmen Jahreswechsel in ein gesundes neues Jahr 2019.
Lu_cia
 
Beiträge: 15
Registriert: Sa, 03. Jan 2015, 3:24

Re: Alleinreisende

Beitragvon Lu_cia » So, 06. Jan 2019, 12:03

Ich wünsche allen ein gesundes und gückliches neues Jahr 2019.

Hätte ich diese Landschaften nicht schon drei Jahre zuvor im Herbst gesehen, wäre ich an dieser Reise vermutlich verzweifelt. Da ich die Polarlichter bereits im September gesehen habe, bin ich mit ganz großen Erwartungen nach Norwegen gestartet und habe mir schon in Gedanken einen Foto-Polarlichter-Kalender 2019 gebastelt.

Leider hatten wir eine sehr turbulente Zeit erlebt. In der einen Woche gab es mehrere Stürme, teilweise so heftige, dass wir z. B. in einen Hafen nicht einfahren konnten. Der Speisesaal glänzte durch eine mind. 70%ige Abwesenheit der Gäste, die aufgrund der starken Turbulenzen aufs Essen verzichteten.

Die Winterlandschaften waren schon sehr beeindruckend. Sofern man sie zu Gesicht bekam, was leider ehe selten vorkam. Am Anfang teilweise Nebel, Nieselregen, dann ab dem Polarkreis zunehmend unruhige See, die den Aufenthalt an Deck während der Fahrt häufig unmöglich machte. Hell wurde es gegen 11 Uhr und ab 14 Uhr herrschte völlige Dunkelheit. Das Zeitfenster für das Bewundern von Landschaften war unter diesen Umständen sehr gering.

Ein sternenklarer Himmel und eine ruhige See in der Nacht um Trondheim herum bescherte uns leider keine Polarlichtersichtungen. Dafür war es aber zu einem anderen Zeitpunkt ein unvergessliches Erlebnis, im Dukeln an den großen verschneiten Lofoten vorbeizugleiten oder am Eingang zum Trollfjord unvergessliche Bilder im Kopf abzuspeichern.

Ich war froh, als ich wieder festen Boden unter den Füßen hatte. Die Mitreisenden, der Silvesterabend (wir lagen vor Tromso mit einem grandiosen Blick auf die Stadt und das Feuerwerk - das Wasser war in dieser Nacht ruhig), die Entschleunigung, die auch schönen Momente und die Erinnerung daran, dass es auch anders geht, haben dazu beigetragen, dass ich diese Reise für mich insgesamt positiv bewerte.

Ich bin mir sicher, nicht zum letzten Mal mit der MS Lofoten unterwegs gewesen zu sein. Im Sommer 2020 möchte ich diese Fahrt noch einmal zu machen, bevor das alte Schiff aus dem Verkehr gezogen wird.

Die "Krönung" der turbulenten Reise waren die Nachwehen - kaum, dass ich zu Hause ankam. An Bord seefest und kein einziges Mal unpässlich gewesen (wohl deshalb, weil ich in kritischen Situationen die waagerechte Körperhaltung vorzog), ereilte mich zu Hause der Norovirus. Weile jetzt nach zwei Tagen wieder unter den Lebenden. Die Frage, wo genau eingefangen, bleibt offen. Ich bin unendlich dankbar dafür, dass es mich nicht auf dem Schiff oder auf der Heimreise erwischte.
Lu_cia
 
Beiträge: 15
Registriert: Sa, 03. Jan 2015, 3:24

Re: Alleinreisende

Beitragvon Gudrun » So, 06. Jan 2019, 12:14

Hallo Lu_cia,

auch Dir alles Gute zum neuen Jahr.

Schade, dass Deine Reise nicht so verlaufen ist. Gerade deshalb danke für Deinen Bericht.

Gute Besserung und Grüße
Gudrun
Gudrun
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 9147
Registriert: Di, 27. Okt 2009, 17:35

Vorherige

Zurück zu Hurtigruten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste