Island mit dem Wohnmobil - 2016

Schweden, Finnland, Svalbard, ...

Re: Island mit dem Wohnmobil - 2016

Beitragvon Kumulus » So, 01. Dez 2019, 14:57

Die letzte Aufnahme mit diesem blauen Delta ist ja wohl der Hammer!!
Bild
Kumulus
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 7828
Registriert: Sa, 17. Sep 2011, 18:02
Wohnort: Rendsburg

Re: Island mit dem Wohnmobil - 2016

Beitragvon Mainline » So, 01. Dez 2019, 15:11

Die Verästelungen waren nur aus der Luft zu erkennen.
Deshalb musste unbedingt ein Multikopter mit nach Island.
Gruß, Gerhard
Mainline
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1254
Registriert: So, 03. Aug 2008, 10:22
Wohnort: Nordhessen

Re: Island mit dem Wohnmobil - 2016

Beitragvon Mainline » Do, 06. Feb 2020, 20:49

Die Sonne scheint, wie angekündigt. Nach einem guten Frühstück geht es die paar Kilometer zum Dettifoss. Wir sind um 9 Uhr da und der Parkplatz ist noch sehr übersichtlich belegt. Die übliche Routine startet: Frau wartet, bis ich mein Zeug gepackt habe und unterwegs bin, dann hängt sie die Fototasche um und geht auch los. Das Wobi ist zu eng, um gleichzeitig fertig zu werden und aufeinander warten ist unnütz, weil wir beim Fotografieren eh jeder eigene Wege gehen... :)

Bild

Bild

Es sind viele Besucher unterwegs. Auffällig die frierenden Leute in Turnschuhen, anscheinend war kein Platz für zusätzliche wärmende Kleidung im Fluggepäck.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Während ich mit fotografieren und Objektiv trocken wischen beschäftigt bin, sitzt Frau auf einen Stein und beobachtet die mehr oder weniger schnell vorbeiziehenden Touristenmassen. Die Busreisenden haben am wenigsten Zeit ( schnell hin, Foto, schnell zurück), die mit gemieteten Autos etwas mehr (das nächste Hotel muss heute noch erreicht werden) und die Camper diskutieren und überlegen je nach Zeitplan, wie lange sie bleiben, was sie eventuell auslassen könnten oder was sie noch unbedingt sehen wollen. Bei Familien kommt noch das Entertainment der Kids dazu (die sind fast ausnahmslos lustlos beim Sightseeing). Unsere dreiwöchige Rundreise ist wohl recht großzügig geplant, was man so hört, aber das hat den Charme, dass wir einfach stehen bleiben können - bis der Ansturm vorbei ist, bis das Wetter sich bessert oder bis die Zeit zum Fotografieren, Filmen und Fliegen gereicht hat!

Den Parkplatz können wir erst gegen 12 Uhr verlassen, denn unser Wobi ist zugeparkt. Selbst während wir Ausparken werden Kleinwagen vor uns abgestellt. :(
Mainline
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1254
Registriert: So, 03. Aug 2008, 10:22
Wohnort: Nordhessen

Re: Island mit dem Wohnmobil - 2016

Beitragvon Mainline » Do, 06. Feb 2020, 21:01

Wir fahren dann die 1 wieder ein Stück zurück Richtung Westen zum Krafla am Maar Viti. Hier gibt es ein Kraftwerk an der 863, das seine Energie durch heißes unterirdisches Wasser bezieht. Oberhalb davon liegt der Kratersee mit seinem türkisblauen Wasser. Auf dem Kraterrand kann man entlanglaufen, was wir und viele andere Menschen tun.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Nach einer kleinen Kaffeepause, in der es prompt anfängt zu Regnen, besuchen wir noch spontan das Besucherzentrum vom Kraftwerk. Eine nette Mitarbeiterin startet extra für uns einen Film - auf deutsch.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Mainline
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1254
Registriert: So, 03. Aug 2008, 10:22
Wohnort: Nordhessen

Re: Island mit dem Wohnmobil - 2016

Beitragvon Kumulus » Fr, 07. Feb 2020, 8:29

Schöne Aufnahmen vom Detttifoss und der "Mondlandschaft" rund um den Krafla. Gerade bei diesen Fotos wird deutlich, wie gut sich so eine Drohne macht.

Schön auch eure Erlebnisse mit anderen Touristen. Mich erstaunt immer noch, wie viele Menschen sich an diesen Hot Spots drängeln. Eigentlich müsste man denken, dass morgens um 09:00 Uhr die Welt noch in Ordnung ist. Aber eure Bilder sprechen eine andere Sprache. Ich bin gespannt, wie ich es im Juni erlebe.

Vielen Dank
Bild
Kumulus
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 7828
Registriert: Sa, 17. Sep 2011, 18:02
Wohnort: Rendsburg

Re: Island mit dem Wohnmobil - 2016

Beitragvon Mainline » So, 09. Feb 2020, 11:20

Treibholz

An der Nordküste Islands treffen wir immer auf Treibholz. Aber nicht etwa nur einzelne Stämme. Nein, riesige Mengen an Treibholz türmen sich an den Stränden auf.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Das Holz hat einen weiten Weg hinter sich, denn überwiegend stammt es aus den Sibirischen Wäldern. Von dort gelangt es über die Flüsse ins arktisch Nordmeer. Dann treibt es über mehrere Jahre im Packeis Richtung Westen. Wenn das Eis im warmen Wasser des Golfstroms abgeschmolzen ist, dauert es noch einige Zeit, bis es schließlich an die Nordküsten von Norwegen und Island getrieben wird.

Schon vor Jahrhunderten war das Treibholz ein wichtiger Baustoff. Auch heute noch wird es beispielsweise für Weidezäune verwendet.

Bild

Dank eines großen Stauraums im Wohnmobil erinnert mich jetzt Zuhause ein kleiner verwitterter Baumstumpf an die isländischen Strände. :D

Bild

Ich wünsche einen schönen Sonntag.

Gruß,
Gerhard
Mainline
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1254
Registriert: So, 03. Aug 2008, 10:22
Wohnort: Nordhessen

Re: Island mit dem Wohnmobil - 2016

Beitragvon Gudrun » So, 09. Feb 2020, 11:32

Mainline hat geschrieben:Treibholz
An der Nordküste Islands treffen wir immer auf Treibholz.
Bild

Aber nicht etwa nur das, sondern auch Robben.
Grüße Gudrun
Gudrun
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 10037
Registriert: Di, 27. Okt 2009, 16:35

Re: Island mit dem Wohnmobil - 2016

Beitragvon syltetoy » So, 09. Feb 2020, 12:52

Habe ich auch sofort gedacht Gudrun :wink:

Schöne Fotos und eine nette Erinnerung mit dem Holz.
syltetoy
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1686
Registriert: Do, 20. Okt 2011, 10:26

Re: Island mit dem Wohnmobil - 2016

Beitragvon Voronwe » Mo, 09. Mär 2020, 12:51

Gudrun hat geschrieben:
Mainline hat geschrieben:Treibholz
An der Nordküste Islands treffen wir immer auf Treibholz.
Bild

Aber nicht etwa nur das, sondern auch Robben.
Grüße Gudrun


Verdammt, das habe ich gedacht.

Sehr schöner Bericht bisher, ihr habt Euch da doch ordentlich Zeit genommen
Voronwe
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 411
Registriert: Fr, 26. Okt 2007, 8:08
Wohnort: Tübingen

Vorherige

Zurück zu Übrige nordische Länder und Polarregionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste