Adieux Finnmarken!

Hurtigruten-Spezial Bereich für alle Nachrichten, die die Schiffe und die Reise mit der Hurtigruten betreffen

Adieux Finnmarken!

Beitragvon Lundefuglen » So, 30. Mai 2021, 18:36

Wie bekannt, wurde unsere geliebte MS Finnmarken durch Modernisierungsumbauten in die MS Otto Sverdrup verwandelt. Die stilistischen Anklänge an den Jugendstil (z.B. im Speisesaal) sind verschwunden; und was ist aus dem Schwimmbecken geworden, aus dem begehbaren Bugbereich, aus dem schönen Panoramasalon? Die MS Finnmarken gibt es nicht mehr! Wir waren viermal mit ihr die Postschiffroute gefahren, zuletzt 2019. RIP, liebe Finnmarken!
Wenn in den aktuellen Werbeprospekten immer noch die Finnmarken gezeigt wird, wie sie gerade aus dem Trollfjord heraus fährt, so, als ob man weiterhin mit ihr reisen könnte, finde ich das schmerzhaft.
Lundefuglen
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 125
Registriert: Mo, 05. Jan 2009, 22:30
Wohnort: München

Re: Adieux Finnmarken!

Beitragvon MarkusD » Mo, 31. Mai 2021, 22:58

Lundefuglen hat geschrieben:Wie bekannt, wurde unsere geliebte MS Finnmarken durch Modernisierungsumbauten in die MS Otto Sverdrup verwandelt. [...] finde ich das schmerzhaft.

Tja, so ist das Leben, nix ist für die Ewigkeit. :)

Bisher bin ich unterwegs gewesen mit "MS Versterålen", "MS Polarlys", "MS Kong Harald", "MS Richard With", "MS Nordkapp", "MS Midnatsol" und auch "MS Finnmarken". Allerdings nie die ganze Strecke, noch nicht mal die halbe Strecke. Längster Abschnitt war von Harstad nach Kirkenes und wieder nach Harstad zurück. Die Auswahl der Schiffe erfolgte meistens nach praktischen Gesichtspunkten, nämlich dann wenn ich mit dem Auto unterwegs war und es auch mitnehmen wollte. Welches Schiff es letztlich war, klingt jetzt vllt. brutal, aber das war mir recht egal. Lediglich auf die "MS Versterålen" würde ich nur noch sehr ungern gehen, die kleine Nussschale ist mir - gerade auf meiner allerersten Fahrt November 2004 - nicht in so guter Erinnerung geblieben, das Ding schaukelte im Sturm wie wild. Das Schiff selbst fand ich durchaus „knuffig“, aber im Winter bei eher stürmischer See ziehe ich die größeren „Pötte“ vor. Aber vllt. ist das auch ein Trugschluss und die Größe spielt bei einem wirklich heftigen Sturm dann auch keine Rolle mehr.

Was ich sagen will, die bisher von mir in Augenschein genommenen Schiffe waren mir alle sehr sympathisch. Gerade das Fehlen jeden „Spektakels“ (Kletterwand, Außenrutsche, Shopping-Mall etc. pp.) ist doch das „Pfund“ mit dem die Schiffe nach wie vor punkten. Ich möchte nicht geschenkt auf einem dieser Kreuzfahrt-Dampfer (AID* und Co.) unterwegs sein, deren Hässlichkeit (von außen) man mit Worten gar nicht beschreiben kann. Dagegen ist jedes Hurtigruten-Schiff eine Oase der Vernunft.

Zu Veränderungen auf einem Schiff hatte ich mir schon mal notiert:
Mit der M/S Nordkapp war ich ja 2012 schon mal unterwegs, damals zum Nordkapp. In der Zwischenzeit hat sie ein leichtes facelifting erhalten. Manchmal wird durch so eine Aktion ja etwas Gutes „verschlimmbessert“, aber hier wurden viele kleine Änderungen vorgenommen die sich alle in ein stimmiges Gesamtbild zusammen fügen.


„Just my 2 cents“, Gruß, Markus
MarkusD
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 687
Registriert: So, 08. Okt 2017, 13:21
Wohnort: Rheinland-Pfalz


Zurück zu Hurtigruten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste