4 Wochen der Sonne nach im Juli 2015

Eure Berichte von Reisen in Norwegen, Wander- und Bergtouren, Hurtigrutenfahrten oder Spezialtouren

4 Wochen der Sonne nach im Juli 2015

Beitragvon Ari » Sa, 01. Aug 2015, 9:01

Hallo liebe Norwegenfreunde,

nachdem unsere 4 Wochen Urlaub (fast) zu Ende sind, will ich mich mal an einen neuen Reisebericht machen. Der Plan war, keinen Plan zu haben. Ich hatte mir natürlich vorher Orte rausgesucht, die ich gerne sehen würde, aber wir wollten es flexibel halten und "der Sonne folgen". Generell wollten wir von Oslo aus übers Jotunheimen an die Fjorde und weiter in den Norden und mal schauen, wie weit wir kommen. Gelandet sind wir dann ganz woanders - der eine oder andere hat ja bereits Erfahrung mit dem diesjährigen Sommer in Norwegen gemacht... :)

Wir, das sind mein Mann, unsere beiden Söhne (2,5 und fast 6) und ich. Unterwegs waren wir mit unserem Fabia Combi, einem Helsport Soldalen Zelt und Schlafsäcken. Eine kleine Gaskartusche für den Kocher habe ich vorher auch noch besorgt, letztendlich haben wir sie allerdings gar nicht gebraucht, da wir nur auf Zeltplätzen übernachtet haben und die dortigen Kochmöglichkeiten mehr als ausreichend waren.

Am Samstag, dem 4. Juli ging es bei strahlendem Sonnenschein mit vollgepacktem Auto los. Startpunkt war Oslo, Fahrzeit etwa 1,5 Stunden.
Die erste Station sollte der Bärenpark in Flå sein. Hiervon haben alle meine Kollegen mit Kindern geschwärmt.
Als Campingplatz hatten wir uns den Stavn Campingplatz ausgesucht, ein einfacher, aber sehr schöner Platz am Fluss.

Bild

Bild

Am Sonntag ging es also in den Bärenpark. Hier gibt es nicht nur Bären, sondern auch noch andere Wildtieren. Die Gehege sind sehr gross und naturnah. Es ist nicht gesagt, dass man die Tiere in den Gehegen auch findet, aber es gibt feste Futterzeiten, wo die Tiere an Futterplätze kommen. Ausserdem gibt es einen grossen Spielplatz, eine Kletterstrecke sowie ein kleines "Outdoortheater" für Kinder.

Es war wieder deutlich über 20 Grad und strahlendblauer Himmel - so könnte es wettertechnisch gerne weitergehen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Wir hatten einen wirklich schönen Tag im Park und haben abends das schöne Wetter noch am kleinen Strand genossen. Morgen sollte der Regen kommen, so dass wir einen längeren Fahrtag ins Jotunheimen einlegen wollten.

Viele Grüsse einstweilen aus Oslo, heute mit Sonne und 20 Grad.
Ari
Ari
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 284
Registriert: Do, 14. Mär 2013, 10:38
Wohnort: Moss

Re: 4 Wochen der Sonne nach im Juli 2015

Beitragvon Kumulus » Sa, 01. Aug 2015, 17:50

Ein sehr schöner Auftakt für deinen Reisebericht, Ari. Der Bärenpark ist jetzt sicherlich für den Einen oder Anderen ein Lesezeichen wert. Danke für die tollen Bilder.

Ich freu mich schon auf die Fortsetzung und hoffe, ihr konntet der Sonne wirklich hinterher fahren.

Gruß
Martin
Bild
Kumulus
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 7259
Registriert: Sa, 17. Sep 2011, 18:02
Wohnort: Rendsburg

Re: 4 Wochen der Sonne nach im Juli 2015

Beitragvon KaZi » Sa, 01. Aug 2015, 20:21

Danke für den Einstieg. Wir hatten dieses Jahr genau das gleiche Problem: Wetter!! Und wir haben genau das Gleiche versucht, der Sonne hinterher zu fahren. :lol: Schöne Fotos. Freue mich auf die Fortsetzung. :D
Gruß Karsten


http://www.kazis-seite.de
"Optimismus ist, bei Gewitter auf dem höchsten Berg in einer Kupferrüstung zu stehen und »SCHEISS GÖTTER!« zu rufen." (Terry Pratchett)
KaZi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 4094
Registriert: Mi, 12. Mär 2008, 18:20
Wohnort: Eggesin

Re: 4 Wochen der Sonne nach im Juli 2015

Beitragvon Ari » So, 02. Aug 2015, 9:05

Guten Morgen,

vielen Dank für die netten Kommentare, da macht das Berichtschreiben gleich doppelt so viel Spaß. :)
Kumulus hat geschrieben: und hoffe, ihr konntet der Sonne wirklich hinterher fahren.

Ja, bis auf kleine Ausnahmen hat das eigentlich wirklich ganz gut geklappt, wenn wir auch ganz woander landeten als gedacht.. ;)

Wie erwartet waren die Schleusen am nächsten Tag geöffnet und es regnete in Strömen. Leider mussten wir feststellen, dass die Tatsache, dass wir auf das Abspannen des Zeltes verzichtet haben, keine gute Tatsache war, berührten sich doch Innen- und Aussenzelt. Die dann noch hinzukommende Tatsache von zwei herumtobenden Kleinkindern führte dann zu kleineren Wasserfällen im Inneren des Zeltes (durch das Kondenswasser). Also haben wir kurzerhand die Kinder ins Auto verfrachtet, für beide einen Film angemacht und das Zelt abgebaut. Frühstück gab es dann im Auto und wir machten uns auf nach Gol für eine erste Zwischenstation. Netterweise war es hier trocken und die Sonne schien - klappt ja bisher ganz gut mit dem "der Sonne hinterherfahren". Der Ort gefiel uns gut, es gab einen Schatz (Geocaching) zu finden und ein kleines nettes Cafe für ein zweites Frühstück. Bei einem netten Gemüsehändler kauften wir eine 8kg schwere Melone und ein paar Kirschen und kamen in ein nettes Gespräch mit dem Ladenbesitzer. Obwohl wir eigentlich direkt über die 51 ins Jotunheimen fahren wollten, riet er uns, zunächst in Richtung Hemsedal zu fahren und dann bei Ulsåk auf die FV 321 fahren. Diese Strecke ist zwar länger, aber es hat sich sehr gelohnt. Der Weg heisst nicht umsonst "Panoramavegen". Leider kam der Regen wieder raus, als wir aus Gol rausfuhren, so dass wir nicht viel Zeit ausserhalb des Autos verbracht haben, aber auch aus dem Auto war die Aussicht grandios. Auch den ersten Schnee sahen wir - wir sollten noch viel mehr sehen... :)

Bild

[url=http://www.fotos-hochladen.net]Bild
[/url]

Bild

Dann weiter ins Jotunheimen bis zum Maurvangen Campingplatz. Dies ist ein wirklich sehr schönes Platz an einem Fluss in Laufweite zu den Gjendebooten. Da es weiterhin regnete und aussderdem nur um die 6 Grad warm (kalt) war, entschlossen wir uns eine Hütte zu nehmen. Ich habe von unterwegs schon angerufen und wir bekamen die letzte verfügbare - uff! Die Hütte war toll, sehr gemütlich und eine nette Abwechslung zum Zelt und wir verbrachten eine gute Nacht.
Am nächsten Tag schien die Sonne zwischen den Wolken hervor und es war auch etwas wärmer. Wir wollten mit dem Boot über den Gjendesee fahren bis Memurubu und dann dort ein bischen wandern.
Die Fahrt dauert nicht lange und dann öffnen sich einem Wanderwege in alle Himmelsrichtungen.
Mein kleiner Sohn bekam beim Anblick des abfahrenden Bootes Panik, konnte aber wieder beruhigt werden mit der Aussicht, dass das Boot heute nachmittag wieder kommen würde, um uns abzuholen.

Bild

An dieser Stelle beginnt einer der norwegischen Klassiker - der Bessegen. Dieser war uns für dieses Jahr aber doch noch etwas zu lang und steil, vielleicht nächstes Jahr. Wir sind dann einfach ein bischen losgelaufen am Fluss entlang. Ziel war ein grosses Schneefeld, wo wir dann wieder umgedreht haben. Die Landschaft war grandios, kein Mensch um uns herum (die sind alle den Bessegen gelaufen ;) ).

Bild

Bild

Bild

Bild

Und plötzlich kamen diese netten Gesellen vor unsere Kamera:

Bild

Nach einer schönen Wanderung landeten wir dann noch für einen Kakao in der DNT Hütte, bevor uns das Boot wieder in Richtung Campingplatz brachte.
Wieder ein sehr schöner Tag, ohne Regen. Dieser sollte morgen wieder kommen, also würden wir weiterfahren und schauen, wo wir die Sonne wiederfinden können. :)

Viele Grüsse,
Ari
Ari
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 284
Registriert: Do, 14. Mär 2013, 10:38
Wohnort: Moss

Re: 4 Wochen der Sonne nach im Juli 2015

Beitragvon KaZi » So, 02. Aug 2015, 9:18

Danke für die interessante Fortsetzung. Schöne Fotos. Das Wetter darauf kommt mir ziemlich bekannt vor. :wink: Den Besseggen wollen wir auch unbedingt noch mal machen (eigentlich nur ich, meiner besseren Hälfte ist das zu anstrengend) :lol: .
Gruß Karsten


http://www.kazis-seite.de
"Optimismus ist, bei Gewitter auf dem höchsten Berg in einer Kupferrüstung zu stehen und »SCHEISS GÖTTER!« zu rufen." (Terry Pratchett)
KaZi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 4094
Registriert: Mi, 12. Mär 2008, 18:20
Wohnort: Eggesin

Re: 4 Wochen der Sonne nach im Juli 2015

Beitragvon Kumulus » So, 02. Aug 2015, 10:05

Schöne Fortsetzung, Ari !! Danke dafür !

Der Besseggen ist mir auch zu steil, zu anstrengend und zu lang. Ich habe immer noch Hubi's Wandererlebnisse vor Augen, wenn ich die Anstrengungen dieser Tour einschätzen soll. Außerdem ist es für mich als Nicht-Norweger nicht verpflichtend, einmal im Leben auf den Besseggen gewandert zu sein.

Schön mit den Rentieren - das ist sicherlich wieder so ein Highlight auf eurer Tour gewesen. Oder?

Danke noch mal und schönen Sonntag.
Gruß
Martin
Bild
Kumulus
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 7259
Registriert: Sa, 17. Sep 2011, 18:02
Wohnort: Rendsburg

Re: 4 Wochen der Sonne nach im Juli 2015

Beitragvon Gudrun » So, 02. Aug 2015, 10:13

Danke, dass wir mit Dir fahren dürfen. Bin schon auf die Fortsetzung gespannt.

Grüße Gudrun
Gudrun
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 9445
Registriert: Di, 27. Okt 2009, 16:35

Re: 4 Wochen der Sonne nach im Juli 2015

Beitragvon Ari » So, 02. Aug 2015, 20:52

Kumulus hat geschrieben:Schöne Fortsetzung, Ari !! Danke dafür !

Der Besseggen ist mir auch zu steil, zu anstrengend und zu lang. Ich habe immer noch Hubi's Wandererlebnisse vor Augen, wenn ich die Anstrengungen dieser Tour einschätzen soll. Außerdem ist es für mich als Nicht-Norweger nicht verpflichtend, einmal im Leben auf den Besseggen gewandert zu sein.

Schön mit den Rentieren - das ist sicherlich wieder so ein Highlight auf eurer Tour gewesen. Oder?

Danke noch mal und schönen Sonntag.
Gruß
Martin


Hi Martin,

ich habe mich letztens mit einem norwegischen Freund unterhalten, der meinte, es gäbe so schöne Wanderungen im Jotunheimen, warum müsse man unbedingt die Wanderung laufen, wo hundert andere mit einem laufen. Konnte ich durchaus nachvollziehen, als ich sah, dass quasi alle vom Boot den Aufstieg zum Bessegen nahmen. :)

Und ja - die Rentiere waren schon toll! Ist doch was anderes, die Tiere in freier Wildbahn zu sehen!

Viele Grüsse,
Ari
Ari
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 284
Registriert: Do, 14. Mär 2013, 10:38
Wohnort: Moss

Re: 4 Wochen der Sonne nach im Juli 2015

Beitragvon Ari » So, 02. Aug 2015, 21:19

Hei,

bevor der Urlaub ganz zu Ende ist, kommen noch ein paar Fotos:

ein letzter Blick über den Gjendesee
Bild

auf der Brücke am Campingplatz:
Bild

Dann haben wir unsere Sachen zusammengepackt und sind weiter. Wir wollten über die 55 an den Sognefjord und dort einen Campingplatz für ein paar Tage suchen. Das Wetter sollte 2-3 Tage stabil sein und die Kinder würden sich freuen, mal etwas länger an einem Ort zu sein.

Auf dem Weg kommt man am "Ridderspranget" vorbei - hier ist angeblich ein Ritter mit seiner (entführter) Angebetenen über den Fluss gesprungen, um den Verfolgern zu entkommen. Ob wahr oder nicht, beeindruckent war es. :)

Bild

Bild

Dann ging es immer höher hinaus, der Schnee wurde mehr und die Aussichten immer grandioser. Nur der Himmel war leider sehr wolkenverhangen.

Bild

Ganz oben musste dann natürlich eine Pause für eine Schneeballschlacht eingelegt werden - was will man auch sonst im Sommerurlaub machen. Naja - man hätte sich natürlich auch diesem Herrn anschliessen können. Mein Grosser hat gemault, warum wir unsere Skier denn nicht dabei hatten... ;)

Bild

Dann ging es langsam wieder runter und der Schnee wurde weniger.

Bild

Unten machten wir dann Pause in einer sehr schönen Bäckerei direkt in Luster an der Hauptstrasse und überlegten kurz, gleich hier auf dem Campingplatz zu gehen. Wir entschieden uns jedoch noch weiter nach Sogndal zu fahren und landeten schliesslich auf dem Kjörnes Camping Platz, der sehr zu empfehlen ist. Der Platz liegt direkt am Fjord und bietet diese Aussicht - am ersten Abend leider noch wolkenverhangen.
Bild

Dafür schwammen uns dann abends noch diese Tiere vor die Linse (wir sassen draussen beim Abendessen und plötzlich kamen leuter Leute mit Fotoapparaten an und starten auf das Wasser). Das war schon echt Wahnsinn, beim Abendessen Schweinswale zu beobachten! :D

Bild

So, das wars für heute, ich wünsche allen einen schönen Wochenanfang!
Viele Grüsse,
Ari
Ari
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 284
Registriert: Do, 14. Mär 2013, 10:38
Wohnort: Moss

Re: 4 Wochen der Sonne nach im Juli 2015

Beitragvon syltetoy » Mo, 03. Aug 2015, 16:00

Hallo Ari vielen Dank für den schönen Bericht und die tollen Fotos....naja am Wetter kann man nichts machen, man muss das Beste draus machen und das habt ihr ja :)
syltetoy
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1667
Registriert: Do, 20. Okt 2011, 10:26

Re: 4 Wochen der Sonne nach im Juli 2015

Beitragvon Knallfrosch » Mo, 03. Aug 2015, 16:24

Hallo,

vielen lieben Dank für deinen Bericht und die tollen Fotos.
Auf dem Kjörnes CP waren wir auch (2013) und waren sehr begeistert. Er gehört zu den besten CP´s die wir besucht haben.

Wir hatten aber nicht soviel Glück wie ihr mit den Walen. :-)


Grüße
Thorsten
Knallfrosch
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1160
Registriert: Sa, 07. Jan 2012, 17:04
Wohnort: Saarbrücken

Re: 4 Wochen der Sonne nach im Juli 2015

Beitragvon KaZi » Di, 04. Aug 2015, 6:18

Danke für die Fortsetzung. Wir waren gar nicht so weit entfernt, in der Nähe von Vangsnes, auf der anderen Seite des Fjords. Schweinswale haben wir nur einmal kurz gesehen. Leider war die Kamera nicht schnell genug schussbereit. :wink:
Gruß Karsten


http://www.kazis-seite.de
"Optimismus ist, bei Gewitter auf dem höchsten Berg in einer Kupferrüstung zu stehen und »SCHEISS GÖTTER!« zu rufen." (Terry Pratchett)
KaZi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 4094
Registriert: Mi, 12. Mär 2008, 18:20
Wohnort: Eggesin

Re: 4 Wochen der Sonne nach im Juli 2015

Beitragvon Kumulus » Di, 04. Aug 2015, 6:47

Danke für diese schöne Fortsetzung, Ari.

Mit den Schweinswalen habt ihr ja richtig Glück gehabt. Schön, dass ihr das auch noch auf dem Bild festhalten konntet. Meistens hat man dann nicht schnell genug die Kamera bei der Hand, so wie bei Karsten.

Auf alle Fälle haben dein Bericht und deine Bilder die Sehnsucht bei mir wieder geweckt.

Gruß
Martin
Bild
Kumulus
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 7259
Registriert: Sa, 17. Sep 2011, 18:02
Wohnort: Rendsburg

Re: 4 Wochen der Sonne nach im Juli 2015

Beitragvon Ari » Di, 04. Aug 2015, 10:21

Vielen Dank fuer die netten Kommentare. Ja, mit den Schweinswalen haben wir wirklich Glueck gehabt. Wir sassen ja grade beim Abendessen (ohne Kamera), als ploetzlich alle Leute mit Kamera anstuerzten. Die Wale waren recht lange aktiv, so dass wir genug Zeit hatten, die Kamera zu holen und Fotos zu machen - das meiste allerdings Ausschussware... :)

Die næchsten Tierfotos stammen dann aus Runde... ;)

Fortsetzung folgt allerdings erst ab Donnerstag, da leider mein Rechner auf Reise ist inkl. der Fotos...

Viele Gruesse,
Ari
Ari
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 284
Registriert: Do, 14. Mär 2013, 10:38
Wohnort: Moss

Re: 4 Wochen der Sonne nach im Juli 2015

Beitragvon Heidrun » Di, 04. Aug 2015, 12:22

Beim Lesen überkommt mich die Lust, gleich wieder loszufahren...
Dankeschön für den Bericht und die Fotos, bin schon gespannt auf die nächsten Tierfotos und wie es weitergeht.
Herzliche Grüße, Heidrun
Heidrun
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 786
Registriert: Mo, 13. Apr 2015, 22:43

Nächste

Zurück zu På tur i Norge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste