Eine ganz besondere Reise - Norwegen 2020

Eure Berichte von Reisen in Norwegen, Wander- und Bergtouren, Hurtigrutenfahrten oder Spezialtouren

Re: Eine ganz besondere Reise - Norwegen 2020

Beitragvon gudrun55 » So, 03. Jan 2021, 13:23

volkermuenster hat geschrieben:Danke für die schöne Fortsetzung.

sehr gerne, hat selber viel Spaß gemacht :super:

volkermuenster hat geschrieben:Ja das mit dem Getriebe war ärgerlich, aber ihr habt die Wartezeit top genutzt und seid nicht in Gram versunken.

Naja, wenn wir eins im Leben gelernt haben, dann das: schlechte Laune bringt gar nichts und schadet nur dir selber !

Gudrun hat geschrieben:Manches haben wir gesehen und die Besichtigung fiel wegen Schlechtwetter aus.

Genau, es hängt auch immer viel am Wetter, an den Öffnungszeiten, der Jahreszeit...

Gudrun hat geschrieben:7 Wochen gehen aber auch zu schnell vorbei

Da hast du ja sowas von recht :!:

Jetzt hat mich mein eigener Reisebericht gepackt und ich musste unbedingt schnell weitermachen :lol:

22 August 2020

Der letzte Tag in Norwegen. Trüb und voller Wehmut, mit den beginnenden Farben des Herbstes. Das letzte Foto vom Campingplatz

Bild

und los, sehr aufgeregt– nach genau 2 Wochen Aufenthalt - doch die Aufregung legt sich schnell, das Auto läuft und schnurrt wie ein Kätzchen, alles in bester Ordnung! Erster Stop in Karasjok, dem Sami-Parlament einen Besuch abstatten.

Bild

Bild

Bild

Bild

Weiter.

Bild

Bild

Bild

Nächster Stop Kautekeino. Hier wurde in den 50er Jahren vom Ehepaar Juhls (sie Deutsche, er Däne) die erste Sillberschmiede eröffnet. Sie fertigen und reparieren Schmuck für die samische Bevölkerung nach deren Wünschen und Motiven. Denn Schmuck war der wertvollste Besitz der Nomaden, sie hatten aber weder Geräte noch Fertigkeiten ihn herzustellen oder zu reparieren. Im Web findet man sehr viel Interessantes über "Juhl's Silvergalerie". Der Besuch in der Galerie ist sehr beeindruckend, insbesondere weil ich von der alten Dame persönlich informiert und umhergeführt werde.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Sie erzählt sehr lebendig, wie es dazu kam, dass sie sich als Silberschmiede niederließen, welche Rolle die Samen dabei spielten, wie sie dieses Haus geplant und gebaut, nach und nach erweitert, unter welch schwierigen Umständen sie die Baumaterialien herangeschafft haben und auch, dass ihre Schmuck - Entwürfe oft sehr stark von der Rentierflechte inspiriert sind, weil diese das erste ist, was man nach dem monatelangen Winter zu sehen bekommt. Einfach nur klasse und beeindruckend! Es ist neben dem Schmuck- und Kunstverkauf ein lebendiges Museum,

Bild

Bild

Bild

Bild

beschäftigt sich mit Kultur und Geschichte der hier ansässigen Samen,

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

hat auch Bezüge zu Afghanistan, wohin viele Reisen das Ehepaar führte und für das sie sich ebenfalls engagierten, denn sie hatten entdeckt, dass deren Nomadenkultur sehr stark denen der Samen ähnelt.

Bild

Bild

Bild

Mittendrin ein überraschender Blick auf einen kleinen Hühnerstall, der mit einer Glaswand von den Ausstellungräumen getrennt ist.

Bild

Bild

Frau Juhls entwirft nur noch Schmuck und arbeitet ansonsten an einem monumentalen Mosaik, welches einmal die ganze Wand ausfüllen soll.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Frank Juhls arbeitete an einem „Fingerabdruck“ in Form eines überdimensionalen Daumens aus Mosaiksteinen, konnte ihn jedoch nicht mehr fertigstellen denn er ist leider dieses Jahr verstorben.

Bild

Bild

Auch das Außengelände ist absolut sehenswert.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Wir schlagen ca. 10 km vor der finnischen Grenze unser Nachtlager auf, sowas von erleichtert, dass wir wieder mit dem eigenen Gespann unterwegs sein können. Die Abendrunde mit Bo wird allerdings zum Desaster, Mücken, Mücken, Mücken... es ist zum irre werden, und da gibt es auch keine Fotos!


23.August 2020

Zum Glück weht heute Morgen ein kräftiger Wind und von Mücken keine Spur, Puuh.

Bild

Bild

Bild

Wir setzen den Weg fort, fahren in einem Rutsch durch Finnland,

Bild

erreichen am Nachmittag Kaaresuando in Schweden. So brauchen wir uns gar nicht an die veränderte Zeitzone zu gewöhnen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Hier müssen wir erst mal bei heftigem Regen durch viele Kilometer Schotterpisten- Baustellen.

Bild

Bild

Doch auch diese Herausforderung meistert das Auto zur großen Erleichterung. Das Wetter ist immer noch diesig und regnerisch, doch vor dem nächsten kräftigen Schauer gelingt eine feine trockene Runde mit Bo und wir sind begeistert von den Farben des beginnenden Herbstes hier in Lappland.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Wir übernachten an einem Rastplatz. Normalerweise ist es ja auch nahe einer Strasse nachts ruhig, diesmal nicht. Die ganze Nacht fahren diese LKW`s vorbei, voll hin und leer zurück – vermutlich soll der Straßenbau vor dem Winter so weit wie möglich abgeschlossen sein.

Bild


24 August 2020

Jetzt sind wir im Modus "ab nach Hause" und irgendwann hört das auf mit den vielen Kilometern Baustelle und dem heftigen Regen.

Bild

es läuft entspannt, komplikationslos und mit schönen langen Spaziergängen. Die E45 führt stundenlang durch Wälder und an Seen vorbei, leicht auf und ab, gelegentlich begegnet man einem Auto. Nun noch ein paar Impressionen von unserem Weg durch Schweden.

Lappeasuando Rastplatz bei Gällivare.

Bild

Bild

Bild

Bild

In Jokkmokk übernachten wir auf dem Skabram Camping. Umgeben von Wanderwegen, mit einem kleinen „Zoo“, man kann Käse und andere selbst produzierte Lebensmittel kaufen. Wir genießen leckeren selbstgebackenen Käsekuchen – mmmhhh- laufen bis und durch den Ort.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Nächste Übernachtung ganz ruhig an einem See nahe Sorsele.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Und weiter-

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

- die Übernachtung in der Nähe von Sveg auf einem Naturrastplats wird zum Augenschmaus.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Wir freuen uns total auf die Familie. Wir sind jetzt schon ziemlich weit südlich... deutlich mehr Ver- und Gebote, große Geschäfte voller Menschen, volle Strassen, aber auch besser befahrbare Straßen - und keine Hinweisschilder auf Schneescooter mehr.

Die dramatischen Sonnenuntergänge werden wir vermissen.

Bild

Bild

Bild

Die letzten 2 Tage regnet es häufig, da machen wir viel Strecke und sind bald zu Hause. Auf der Öresundbrücke ist diesmal nicht einfach durchfahren, sondern kurz bevor es in den Tunnel geht werden alle Fahrzeuge abgeleitet und kontrolliert. Ja, Corona ist noch lange nicht vorbei.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Das war es, das Abenteuer Norwegen 2020, dauerte ziemlich genau 7 Wochen und trotz Autopanne - es war gigantisch schön!!! Und wir haben noch lange nicht genug. Irgendwann, hoffentlich 2021, wer weiß ... dann heißt es wieder: auf nach Norwegen.

Danke für das Interesse, eure Kommentare und netten Worte. Ich freue mich immer über jeden Reisebericht, komme dadurch auf Ideen und hoffe nun, auch ein paar Anregungen gegeben zu haben, vielleicht sogar jemanden zu motivieren, selbst einen Bericht zu verfassen.

Hoffen wir, dass es 2021 aufwärts geht und wir bald wieder unser altes Leben zurückbekommen - mit Reisen, Ausflügen, Begegnungen und Umarmungen! liebe Grüße, gudrun55 :D
gudrun55
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 2003
Registriert: Sa, 05. Apr 2014, 16:53

Re: Eine ganz besondere Reise - Norwegen 2020

Beitragvon volkermuenster » So, 03. Jan 2021, 18:14

Moin Gudrun,

1. Schade schon vorbei....
2. Danke fürs mitnehmen und die tollen Bilder und den schön geschriebenen Bericht.

Ja wollen wir alle mal hoffen, dass es im Laufe des Jahres wieder möglich sein wird ein normales Leben zu führen, Essen gehen zu können, verreisen etc...

Bleibt alle Gesund

Gruß
Volker
"Man wird nie ein neues Land entdecken, wenn man immer das Ufer im Auge behält."
(Volksweisheit)
Unterwegs in unserem Theodor-Sunlight T60
volkermuenster
 
Beiträge: 37
Registriert: Fr, 05. Jan 2018, 13:54

Re: Eine ganz besondere Reise - Norwegen 2020

Beitragvon Julindi » So, 03. Jan 2021, 18:18

Puuuhhhh, das mit der Autopanne ist wirklich das Horrorszenario, das man irgendwo im Hinterkopf vergraben hat und immer hofft, dass der Kelch an einem vorüber geht!! Da kann man in diesem Fall wirklich von Glück reden, dass ihr Rentner seid und nicht so auf die Zeit angewiesen seid. Toll, dass ihr trotz Unlglücks noch viele schöne Momente und Wanderungen erleben konntet und auch die positiven Dinge gesehen habt.
Und wie du schon so schön treffend bemerkt hast - es gibt wirklich schlimmere Plätze für eine Panne und ein Festsitzen :wink: (den Gedanken hatte ich auch, als unser Auto am Latefossen nicht mehr ansprang...).
Schade, dass die Reise nun zu Ende geht - hatte mich so daran gewöhnt, weiter zu lesen :D
Viele Dank für diesen ausführlichen Bericht und die schönen Fotos!!
Reiseberichte mit Fotos auf http://www.ju-cara.jimdo.com
Julindi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1262
Registriert: Do, 20. Sep 2007, 15:31
Wohnort: Speyer

Re: Eine ganz besondere Reise - Norwegen 2020

Beitragvon Kumulus » So, 03. Jan 2021, 18:30

Danke - Danke - Danke

für diese schöne Tour, auf der wir euch begleiten durften, diese wunderbaren Beschreibungen, die wir genießen durften und diese phantastischen Bilder, die wir bestaunen durften.

Auch ich habe für mich mitgenommen, dass weniger durchaus mehr sein kann. Nämlich auch mal verharren und vor Ort genießen, was man sonst nicht zu sehen bekommt. Mal sehen, ob ich mich daran halte. Den Vorsatz dazu habe ich.

Ich freue mich, wenn ihr euch in diesem Jahr wieder auf den Weg in den Norden macht und uns mit einem weiteren schönen Reisebericht beschenkt.

God tur
Martin
Bild
Kumulus
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 9394
Registriert: Sa, 17. Sep 2011, 19:02
Wohnort: Rendsburg

Re: Eine ganz besondere Reise - Norwegen 2020

Beitragvon Canadier » Mo, 04. Jan 2021, 11:06

Hallo Gudrun,
danke für´s mitnehmen.
Ihr hab aus der blöden Autopanne noch das beste gemacht.
Canadier
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 194
Registriert: Sa, 18. Apr 2020, 18:22

Re: Eine ganz besondere Reise - Norwegen 2020

Beitragvon Ronald » Mo, 04. Jan 2021, 12:53

Moin,
Getriebeschaden in der Finnmark: Albtraum hoch 3. Aber Ihr habt die Situation ja toll gemeistert! Schade, dass Ihr nicht im Stedet Café die hervorragende Crème Brûlée mit Himbeereis und Kaffee genießen konntet, gewissermaßen als Seelenberuhigung.
Werkstatterfahrung bei uns, siehe Reisebericht 2013 mit der kaputten Lichtmaschine, wobei es bei uns etwas schneller ging und hatten ja auch noch Garantie. Und auch hier das Personal, nett und hilfreich!!!
Ansonsten hatten uns die Aufenthalte (2013 und 2017) in Lakselv Hotell sehr gut gefallen.
Nächstes Mal schafft Ihr es bestimmt nach Hamningberg, oder?
Vielen Dank für die viele, schönen Stimmungsaufnahmen und Detailfotos der Fauna und Flora!
Gruß und bleibt gesund im neuen Jahr!
Ronald
-----------
Man kann sich jeden Tag ärgern, aber man ist nicht verpflichtet dazu!
Ronald
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 8010
Registriert: Fr, 04. Apr 2008, 14:56
Wohnort: Hamburg

Re: Eine ganz besondere Reise - Norwegen 2020

Beitragvon gudrun55 » Mo, 04. Jan 2021, 13:08

Nochmal vielen Dank für die Rückmeldungen :super:

Ronald hat geschrieben:Ansonsten hatten uns die Aufenthalte (2013 und 2017) in Lakselv Hotell sehr gut gefallen.

Ja, das liegt auch sehr schön oberhalb des Ortes, kann ich mir gut vorstellen.

Ronald hat geschrieben:Nächstes Mal schafft Ihr es bestimmt nach Hamningberg, oder?

Das hoffen wir sehr - dort, an Slettnes Fyr, Grense Jacobselv... da waren wir ja schon, gerade deshalb wollten wir nochmal dahin :D

Was wir sehr bedauern, ist dass dieses Jahr der Weg ins Pasvik - Tal nicht gelungen ist, da waren wir noch nicht und hatten eigentlich fest vor, die Treriksröset-Wanderung zu machen.

Tja, wennste - hättste - könnste - bringt alles nichts, hoffen wir auf die Zukunft! liebe Grüße! gudrun55
gudrun55
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 2003
Registriert: Sa, 05. Apr 2014, 16:53

Re: Eine ganz besondere Reise - Norwegen 2020

Beitragvon Globalrider » Mo, 04. Jan 2021, 16:16

Toller Bericht, danke. Dank auch für die Info zu Juhls, immer einen Besuch wert.
Gruß Martin
Freundliche Grüße
Martin
Globalrider
 
Beiträge: 31
Registriert: Do, 05. Apr 2007, 13:02

Re: Eine ganz besondere Reise - Norwegen 2020

Beitragvon syltetoy » Mo, 04. Jan 2021, 18:48

Vielen Dank für deine tolle Tour und ich drücke die Daumen für 2021 das wir alle wieder reisen können.

Bist du nicht schwach geworden in der der Silberschmiede ? :wink:
syltetoy
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1755
Registriert: Do, 20. Okt 2011, 11:26

Re: Eine ganz besondere Reise - Norwegen 2020

Beitragvon buecherwurm » Di, 05. Jan 2021, 22:50

Du fährst die Riesenstrecke durch Schweden in einem Rutsch im Reisebericht :lol:
Das war ja ein nicht so schöner Höhepunkt Eurer Reise - der Getriebeschaden. Ob ich das auch so relativ gelassen genommen hätte, wage ich zu bezweifeln...
Vielen Dank, dass Du uns mitgenommen hast!

Ich stelle schon wieder fest, dass ich sooo viele Ideen für den nächsten Urlaub habe... der Norden mit Slettnes fyr, Varanger-Halbinsel und vielleicht auch Magerøya an erster Stelle. Ich bezweifele nur, dass ich es schnell genug durch Schweden schaffe, da ich auch dort seit diesem Jahr so viele schöne Ziele "übriggelassen" habe... :shock:
Daumen Drücken, dass wir reisen dürfen!

Liebe Grüße Astrid
buecherwurm
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 535
Registriert: Mi, 04. Jul 2007, 9:18
Wohnort: ein kleines Dorf bei Magdeburg

Re: Eine ganz besondere Reise - Norwegen 2020

Beitragvon gudrun55 » Mi, 06. Jan 2021, 0:44

syltetoy hat geschrieben:Bist du nicht schwach geworden in der der Silberschmiede ?

Wär ich gerne, aber ich hatte den Tag vor der Panne bei Wild Caribou schon zugeschlagen und den Rest unseres Kleingeldes hat dann die Reparatur verschlungen, also musste ich stark bleiben! Und das fiel mir nicht nur bei dem Schmuck schwer :!:

Globalrider hat geschrieben: Dank auch für die Info zu Juhls, immer einen Besuch wert.
Auf jeden Fall! Und genug Kleingeld mitnehmen, da gibt es nicht nur tollen Schmuck sondern noch vieles mehr!

buecherwurm hat geschrieben:Du fährst die Riesenstrecke durch Schweden in einem Rutsch im Reisebericht
Das habe ich etwas abgekürzt - wir sind doch hier im Norwegenforum :wink:

Aber tatsächlich, ich habe gerade mal nachgeschaut, wir waren am 31.08 spätabends zu Hause, das heißt 10 Tage unterwegs, und die waren auch nicht ohne - wäre fast noch einen Bericht bei "übrige nordische Länder..." wert. :lol: vielleicht irgendwannn...

Dank und liebe Grüße! gudrun55
gudrun55
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 2003
Registriert: Sa, 05. Apr 2014, 16:53

Re: Eine ganz besondere Reise - Norwegen 2020

Beitragvon Heidrun » Di, 12. Jan 2021, 16:50

Wow, was für eine Reise!
Es war mir eine große Freude, deinen so schön geschriebenen Bericht zu lesen und die wunderbaren Fotos anzuschauen - ich habe tatsächlich die eine oder andere Träne vergosssen (natürlich vor Begeisterung :D ) und hatte permanentes Bauchkribbeln.
Es ist wirklich faszinierend, welche Spanne an Kargheit, atmosphärischem Licht, Wetterstimmungen, lieblichen Details, großartigen Landschaften und noch viel mehr die Finnmark zu bieten hat. Und spätestens nach dieser Lektüre weiß ich, daß ich da auch unbedingt hin muß! Nur noch ein paar Jahre durchhalten, dann habe ich hoffentlich endlich genug Zeit dafür :wink: Meine einzige Reise in diese Gegend war vor ca. 25 Jahren "In dreieinhalb Wochen einmal Nordkapp und zurück" :lol: War ja nicht schlecht - aber was man da alles verpasst hat.....
Um die Autopanne seid ihr ja nicht zu beneiden, aber wie ihr mit eurem unverhofften Langzeitaufenthalt in Lakselv umgegangen seid - Nerven behalten und das Beste daraus machen - bewundernswert.
Liebe gudrun55, vielen Dank für's Dabei-sein-dürfen und ich schließe mich dem Daumendrücken für die diesjährige Reise an :super:

Herzliche Grüße, Heidrun
Heidrun
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1475
Registriert: Mo, 13. Apr 2015, 23:43

Re: Eine ganz besondere Reise - Norwegen 2020

Beitragvon gudrun55 » Mi, 13. Jan 2021, 20:51

Heidrun hat geschrieben:Es ist wirklich faszinierend, welche Spanne an Kargheit, atmosphärischem Licht, Wetterstimmungen, lieblichen Details, großartigen Landschaften und noch viel mehr die Finnmark zu bieten hat.


Was für eine wunderbare und passende Beschreibung! Es freut mich sehr, wenn das in den Fotos ein wenig deutlich werden konnte, ich finde das extrem schwer darzustellen, empfinde es live immer viel schöner und faszinierender.

vielen Dank und liebe Grüße! gudrun55 :D
gudrun55
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 2003
Registriert: Sa, 05. Apr 2014, 16:53

Re: Eine ganz besondere Reise - Norwegen 2020

Beitragvon Fjellpolo » So, 17. Jan 2021, 15:58

Hallo Gudrun,
ich bin gerade erst dazu gekommen, den Bericht zu Ende zu lesen: Erst dachte ich, dass deine Bilder auf der Rückreise aber trüb aussehen, wie aus einem Fotoalbum der 70er Jahre - bis ich gemerkt habe, dass mein Jüngster den Blaufilter reingemacht hat beim Homeschooling :roll: - musste dann um Hilfe bitten, um ihn wieder zu entfernen :oops: Dann habe mir die Bilder nochmal angesehen: Wunderschöne Fotos!!! Danke, dass wir euch auf dieser trotz der Autopanne tollen Reise begleiten durften!!!
Ich hoffe sehr für euch und für uns im Forum :wink: , dass ihr es in diesem Jahr auch wieder nach Norwegen schafft!
Zu fünft in 3 Wochen ist es uns bisher zu stressig, so weit in den Norden zu fahren: Lange Zeit im Auto, wir müssten sehr viele freie Hütten finden, täglich Auto ein- und auspacken... Aber irgendwann schaffen wir es auch mal dorthin: Dein Bericht hat einfach eine Riesenlust darauf gemacht! Nochmal herzlichen Dank dafür!
Viele Grüße, Claudia
Fjellpolo
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 720
Registriert: Mo, 24. Aug 2015, 20:52

Vorherige

Zurück zu På tur i Norge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast