Gültigkeit alter Geldscheine ab 2017

Norwegenbezogene Themen, die in keine andere Kategorie passen

Gültigkeit alter Geldscheine ab 2017

Beitragvon Jeronimo » Mi, 27. Jul 2016, 16:59

Hallo,
Kann mir jemand zuverlässig sagen, wie lange die alten Geldscheine nach der Neueinführung 2017 noch als gültiges Zahlungsmittel akzeptiert werden.
Ich war heute in Telemark in einer Bank und habe nachgefragt.
Die wußten es nicht :lol: :oops:

Danke für Info :D
Jeronimo
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 235
Registriert: Di, 21. Feb 2006, 13:46

Re: Gültigkeit alter Geldscheine ab 2017

Beitragvon Mera » Fr, 29. Jul 2016, 13:07

Hi Jeronimo,

bisher gibt es noch kein genaues Datum ab wann die alten Geldscheine nach der Neueinführung ungültig werden.
Lt. Homepage der Norges Bank, wird sich die Einführung aller neuen Banknoten bis 2019 ziehen.
Ab dem 2. Quartal 2017 ist die Einführung der 100 und 200 Kronenscheine geplant. Dann jedes Jahr die nächsten Scheine. Aber auch der geplante Einführungstermin ist noch nicht zu 100% sicher.

Beide Scheine, der alte und der neue, sind ab dem Ausgabezeitpunkt gleichzeitig als offizielles Zahlungsmittel gültig.
Solange, bis die Norges Bank sich für den Einzug der alten Scheine entschließt. Ab diesem Zeitpunkt sind die alten Scheine noch 1 Jahr gültig.

Allgemein ist die Norges Bank verpflichtet alte Scheine min. 10 Jahre nach der Ungültigkeit noch umzutauschen.

Nachzulesen hier:
http://www.norges-bank.no/Sedler-og-myn ... utgivelse/

Grüsse
Mera
Mera
 
Beiträge: 41
Registriert: Mi, 14. Aug 2013, 20:38
Wohnort: Stuttgart

Re: Gültigkeit alter Geldscheine ab 2017

Beitragvon tyskenser » Mo, 29. Mai 2017, 19:03

und nun scheint es so weit zu sein

http://www.norges-bank.no/en/notes-and- ... te-series/

auch mit lustigem video zum norwegisch lernen

https://www.youtube.com/watch?v=J2CKHH_KKGE
tyskenser
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 532
Registriert: So, 06. Jul 2003, 17:59
Wohnort: Bergen

Re: Gültigkeit alter Geldscheine ab 2017

Beitragvon tyskenser » So, 11. Jun 2017, 19:56

habe heute meinen ersten neuen 200 noken schein heraus bekommen. dicker fisch, sag ich nur.
auch wenn der erste eindruck schon etwas "homemade" ist.

: )
tyskenser
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 532
Registriert: So, 06. Jul 2003, 17:59
Wohnort: Bergen

Re: Gültigkeit alter Geldscheine ab 2017

Beitragvon tyskenser » So, 11. Jun 2017, 23:52

tyskenser
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 532
Registriert: So, 06. Jul 2003, 17:59
Wohnort: Bergen

Umtausch alter Geldscheine im Sommer 2018

Beitragvon Michael Oppelt » Mi, 09. Jan 2019, 11:20

Hallo

Ich will noch eine Info aus dem Sommer 2018 weitergeben. Wir haben lange gesucht, bis wir alte Banknoten in neue umtauschen konnten. Wir waren in verschiedenen Banken - und es wollte niemand umtauschen. Was aber noch viel erstaunlicher war: Es konnte uns auch niemand sagen, wo wir umtauschen können, abgesehen von der Internet-Info. Die sagt dazu: "Norges Bank" Tromsø, Trondheim, Bergen, Stavanger or Oslo. Wir waren auf den Lofoten - Das war uns zu weit.

Und dann ... hat jemand gesagt: "Post Office". Wir zum Post-Office in Stamsund - die Frau dort versucht 15 Minuten lang telefonisch rauszukriegen, wer noch tauscht. Und sagt dann: "Sie können es per Wertsendung verschicken, dann brauchen Sie aber eine Konto ... :( "

Und dann sind wir in die Norges Bank nach Svolvaer - und dies sagt: "Probieren Sie es im Post Office". "Da waren wir schon (Stamsund)". "Probieren Sie es im Post Office in Svolvaer".

Wir waren mehr als überrascht, als die uns dort alles umgetauscht haben .... Was ich sehr überraschend fand: Dass das offensichtlich kaum jemand wusste - auch unser norwegischer Bekannter nicht.

Grüße

Michael
Michael Oppelt
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 360
Registriert: Di, 05. Jun 2012, 19:09

Re: Gültigkeit alter Geldscheine ab 2017

Beitragvon Mainline » Mi, 09. Jan 2019, 11:30

Bargeld scheint mehr so ein Touristending zu sein :lol:
Gruß, Gerhard
Mainline
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1054
Registriert: So, 03. Aug 2008, 11:22
Wohnort: Nordhessen

Re: Gültigkeit alter Geldscheine ab 2017

Beitragvon Michael Oppelt » Mi, 09. Jan 2019, 11:56

Es ist mir klar, dass die Skandinavier mehr mit Karte bezahlen als wir. Es ist aber auch so, dass deutsche Karten manchmal nicht funktionieren. Auch wenn es hier wohl ne Tendenz zum Besseren gibt nehmen wir deswegen immer auch Bargeld mit.

Und dann gibts da noch Norweger, die auch hohe Geldbeträge (Übernachtungskosten) nur in bar annehmen ... :shock:

Gruß

Michael
Michael Oppelt
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 360
Registriert: Di, 05. Jun 2012, 19:09

Re: Gültigkeit alter Geldscheine ab 2017

Beitragvon Karsten » Mi, 09. Jan 2019, 13:59

Michael Oppelt hat geschrieben:Es ist aber auch so, dass deutsche Karten manchmal nicht funktionieren. Auch wenn es hier wohl ne Tendenz zum Besseren gibt nehmen wir deswegen immer auch Bargeld mit.

Kenne ich irgendwoher...
Sorry, aber das ist immer dieselbe Rechtfertigung, die zu hören ist, wenn die Leute haufenweise Bargeld mit sich herumschleppen.

Wenn du nicht vergisst, die Regionsperre deiner (gängigen) KK selbst oder von der Bank entfernen zu lassen, funktionieren akzeptierte Karten überall in Norwegen. Damit meine ich in erster Linie VISA, bei der die Akzeptanz in Norwegen bei 100% liegt, aber auch MasterCard.
Pech haben wird man am ehesten mit American Express und Barclay Card. Aber die hat ja auch kaum jemand.

Aber sogar ich habe immer ein paar Scheinchen bei mir. Denn was viel öfter eintrifft ist, dass es mal wieder IT-Probleme gibt, das lokale Netz im Rema 1000 oder die Systeme generell down sind. Das gilt dann aber für alle, nicht nur für deutsche Touris. :wink:

Und dann gibts da noch Norweger, die auch hohe Geldbeträge (Übernachtungskosten) nur in bar annehmen ... :shock:

Ja nee, is klar. Je größer der Betrag, desto eher bar, oder wie?
Dort, wo jemand es so handhabt, will derjenige welche am Fiskus vorbei netto in die eigene Tasche wirtschaften. Nichts anderes.

Zurück zum Thema bzw. deiner ursprünglichen Frage:
Es ist ausschließlich die Norges Bank in Oslo, die die alten Scheine tauscht. Wie du richtig geschrieben hast, geht das per Formular auf dem Postweg oder persönlich in Oslo.

Infos hier: https://www.norges-bank.no/Sedler-og-mynter/Ny-seddelserie/Hva-gjor-du-med-de-gamle-sedlene/

Ich selbst hatte bei meinem letzten Oslobesuch ein paar alte 100er in der Tasche, und dann dummerweise vergessen, dort einfach mal vorbeizuschauen... :lol:
Bild

Ruut-wieß kritt mer ahnjeboore, en die Weech erinnjelaat,
wer en dä Südkurv opjewaaße, dä blieht ruut-wieß bess en et Jraav.
Karsten
NF-Mitglied
NF-Mitglied
 
Beiträge: 5567
Registriert: Mi, 07. Aug 2002, 22:20
Wohnort: Romsdal

Re: Gültigkeit alter Geldscheine ab 2017

Beitragvon Michael Oppelt » Mi, 09. Jan 2019, 15:31

Karsten hat geschrieben:
Michael Oppelt hat geschrieben:Es ist aber auch so, dass deutsche Karten manchmal nicht funktionieren. Auch wenn es hier wohl ne Tendenz zum Besseren gibt nehmen wir deswegen immer auch Bargeld mit.

Kenne ich irgendwoher... Sorry, aber das ist immer dieselbe Rechtfertigung, die zu hören ist, wenn die Leute haufenweise Bargeld mit sich herumschleppen. Wenn du nicht vergisst, die Regionsperre deiner (gängigen) KK selbst oder von der Bank entfernen zu lassen, funktionieren akzeptierte Karten überall in Norwegen.

Ich habe nicht das Gefühl, mich vor Dir rechtfertigen zu müssen ... :D
Tatsache ist, dass es mir schon mehr als einmal passiert ist, dass eine Karte abgelehnt wurde. Und dass es nicht an der Karte lag sondern am Automaten (die selbe Karte hat dann an anderen Automaten funktioniert). Also lag es nicht am "Entsperren".

Karsten hat geschrieben:Zurück zum Thema bzw. deiner ursprünglichen Frage: Es ist ausschließlich die Norges Bank in Oslo, die die alten Scheine tauscht. Wie du richtig geschrieben hast, geht das per Formular auf dem Postweg oder persönlich in Oslo.

Das widerspricht dem, was im Internet steht. Dort steht: "Norges Bank" in Tromsø, Trondheim, Bergen, Stavanger or Oslo. Und es widerspricht meiner eigenen Erfahrung, denn manche Postämter (mit Postbank) tauschen auch. Wie ich geschrieben hatte: Wir haben es gemacht. Warum also behauptest Du was anderes?

Grüße

Michael
Michael Oppelt
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 360
Registriert: Di, 05. Jun 2012, 19:09

Re: Gültigkeit alter Geldscheine ab 2017

Beitragvon Karsten » Mi, 09. Jan 2019, 18:01

Michael Oppelt hat geschrieben:Tatsache ist, dass es mir schon mehr als einmal passiert ist, dass eine Karte abgelehnt wurde. Und dass es nicht an der Karte lag sondern am Automaten (die selbe Karte hat dann an anderen Automaten funktioniert). Also lag es nicht am "Entsperren".

Tatsache ist nur, dass ich dir das nicht abnehme.
Wenn es so wäre, wie du es darstellst und wie es teilweise inflationär in Reiseforen geschrieben steht, wäre die KK als zuverlässiges Bezahlsystem ad absurdum geführt.
"Och bei dir hab ich keine Lust zu funktionieren, aber der Automat da hinten ist ein Süßer..."
Nee nee, das ist nichts als Panikmache.

Das widerspricht dem, was im Internet steht. Dort steht: "Norges Bank" in Tromsø, Trondheim, Bergen, Stavanger or Oslo. Und es widerspricht meiner eigenen Erfahrung, denn manche Postämter (mit Postbank) tauschen auch. Wie ich geschrieben hatte: Wir haben es gemacht. Warum also behauptest Du was anderes?

Was die Depots in den Städten angeht, bitte ich um Entschuldigung. Das war mir in der Tat nicht klar, dass es die auch in einigen wenigen anderen Städten gibt. Wird auf der Seite von Norges Bank auch erst durch einen Extra-Klick klar. Und ich bin ein fauler Mensch... :mrgreen:

Was die Postämter betrifft, kannst du dich glücklich schätzen, dass du eines mit verdammt gutem Service erwischt hast. So musstest du nicht noch mehr wertvolle Urlaubszeit verschwenden. Die tauschen nämlich i.d.Regel nicht.
Warum auch? Dann müssen die "dein" Geld ja anstelle von dir selbst nach Oslo schaffen. Schau lieber mal, ob sie dir auch den korrekten Gegenwert in neuen Scheinen zurückgegeben haben oder nicht noch kr 50,- Gebühren einbehalten haben. :wink:
Und überhaupt, finde erstmal noch irgendwo ein echtes "Postamt". Die paar Schalter in den hiesigen Supermärkten oder Blumenläden werden das nicht für dich tun, evtl mangels Wissen, aber eher weil Serviceorientierung hier oben leider ein Fremdwort ist.

Bis dann, und auf die nächste - dann papiergeldlose Tour!

Viele Grüße,
Karsten
Bild

Ruut-wieß kritt mer ahnjeboore, en die Weech erinnjelaat,
wer en dä Südkurv opjewaaße, dä blieht ruut-wieß bess en et Jraav.
Karsten
NF-Mitglied
NF-Mitglied
 
Beiträge: 5567
Registriert: Mi, 07. Aug 2002, 22:20
Wohnort: Romsdal

Re: Gültigkeit alter Geldscheine ab 2017

Beitragvon Michael Oppelt » Mi, 09. Jan 2019, 18:57

Karsten hat geschrieben:.... Tatsache ist nur, dass ich dir das nicht abnehme. Wenn es so wäre, wie du es darstellst und wie es teilweise inflationär in Reiseforen geschrieben steht, wäre die KK als zuverlässiges Bezahlsystem ad absurdum geführt.
"Och bei dir hab ich keine Lust zu funktionieren, aber der Automat da hinten ist ein Süßer..." Nee nee, das ist nichts als Panikmache.

Lieber Karsten, Du magst mir also meine persönlichen Erfahrungen nicht abnehmen ... tja, was mach ich nun :wink:
Ich hatte auch darauf hingewiesen, dass es hier ne Entwicklung zum Besseren gibt. Automaten die nur mit ner norwegischen Karte funktionieren, werden also seltener.

Karsten hat geschrieben:Was die Postämter betrifft, kannst du dich glücklich schätzen, dass du eines mit verdammt gutem Service erwischt hast. So musstest du nicht noch mehr wertvolle Urlaubszeit verschwenden. Die tauschen nämlich i.d.Regel nicht. Warum auch? Dann müssen die "dein" Geld ja anstelle von dir selbst nach Oslo schaffen. Schau lieber mal, ob sie dir auch den korrekten Gegenwert in neuen Scheinen zurückgegeben haben oder nicht noch kr 50,- Gebühren einbehalten haben. Und überhaupt, finde erstmal noch irgendwo ein echtes "Postamt". Die paar Schalter in den hiesigen Supermärkten oder Blumenläden werden das nicht für dich tun, evtl mangels Wissen, aber eher weil Serviceorientierung hier oben leider ein Fremdwort ist.

Es war: "Svolvær Post i Butikk" (also die Post im Kiwi-Supermarkt) und sie haben 1:1 umgetauscht. Ohne Gebühr. Eigentlich wollte ich nur diese Info weitergeben, nicht versuchen, Dich von irgendwas zu überzeugen.

Viele Grüße,

Michael
Michael Oppelt
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 360
Registriert: Di, 05. Jun 2012, 19:09

Re: Gültigkeit alter Geldscheine ab 2017

Beitragvon zhnujm » Mi, 09. Jan 2019, 22:11

Michael Oppelt hat geschrieben:
Karsten hat geschrieben:.... Tatsache ist nur, dass ich dir das nicht abnehme. Wenn es so wäre, wie du es darstellst und wie es teilweise inflationär in Reiseforen geschrieben steht, wäre die KK als zuverlässiges Bezahlsystem ad absurdum geführt.
"Och bei dir hab ich keine Lust zu funktionieren, aber der Automat da hinten ist ein Süßer..." Nee nee, das ist nichts als Panikmache.

Lieber Karsten, Du magst mir also meine persönlichen Erfahrungen nicht abnehmen ... tja, was mach ich nun :wink:
Ich hatte auch darauf hingewiesen, dass es hier ne Entwicklung zum Besseren gibt. Automaten die nur mit ner norwegischen Karte funktionieren, werden also seltener.


Aufgrund dessen das meine Mastercard plötzlich von einem Jahr aufs andere nur noch an wenigen Tankautomaten funktionierte hab ich damals noch ne VISA Card beantragt.
Der Spuk dauerte glaub ich 2 Jahre.

Momentan funktioniert die Karte wieder (fast) überall. Aber eben nur fast.

In meiner "Stammtankstelle" in Schweden auf dem Weg nach Norden geht die Mastercard zum Beispiel immer noch nicht.
Mastercard Logo hin oder her.
zhnujm
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 926
Registriert: Fr, 03. Sep 2004, 22:31

Re: Gültigkeit alter Geldscheine ab 2017

Beitragvon EuraGerhard » Do, 10. Jan 2019, 11:00

Karsten hat geschrieben:Wenn es so wäre, wie du es darstellst und wie es teilweise inflationär in Reiseforen geschrieben steht, wäre die KK als zuverlässiges Bezahlsystem ad absurdum geführt.

Es ist aber einfach so. Das ist die Realität. Es sind halt ein komplexe technische Systeme und da gibt es manchmal Störungen.

Zugegeben, es ist in den letzten Jahren äußerst selten geworden. Aber es kommt vor, dass ein Bezahlterminal eine Karte einfach nicht akzeptiert, obwohl Karten dieses Dienstleisters eigentlich akzeptiert werden sollten. Und das, während eine Karte von einem anderen Dienstleister am gleichen Terminal problemlos akzeptiert wird. Ist mir sogar schon mit meiner schwedische Visa-Karte in Schweden passiert.

Gründe dafür gibt es viele. Das kann Fehlbedienung seitens des Ladenpersonals sein, verdreckte Kontakte auf der Karte oder ein Terminal mit "Wackelkontakt". Aber auch ein Systemausfall beim Kartenanbieter. Und gerade in der Vorweihnachtszeit kommt es auch manchmal vor, dass die Bezahlsysteme einfach überlastet sind.

MfG
Gerhard
Vermute niemals böse Absicht, wenn etwas auch durch reine Dummheit erklärt werden kann.
EuraGerhard
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1094
Registriert: Do, 28. Jul 2005, 8:32
Wohnort: Uppsala

Re: Gültigkeit alter Geldscheine ab 2017

Beitragvon Michael Oppelt » Do, 10. Jan 2019, 12:56

... und wer es noch nicht gesehen hat: Hier das offizielle Video zu den neuen Geldscheinen :D

https://www.youtube.com/watch?v=J2CKHH_KKGE
Michael Oppelt
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 360
Registriert: Di, 05. Jun 2012, 19:09

Nächste

Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast