MSC Preziosa Kreutzfahrt Erfahung

Norwegenbezogene Themen, die in keine andere Kategorie passen

MSC Preziosa Kreutzfahrt Erfahung

Beitragvon le-ta » Di, 09. Jul 2019, 13:25

Landschaftlich war es eine sehr schöne Reise, auch wenn wir an den Seetagen nur das Meer gesehen haben, aber dafür gab es viiiel frische Luft an Deck. Wie üblich bei einer Schiffsreise immer etwas mehr oder weniger windig.
An den ″ Landtagen ″ konnte man immer etwas besichtigen zu einem angemessen Preis – viel kostengünstiger als bei den MSC Ausflügen, die meistens NICHT in Deutsch stattfanden.
In nahezu allen örtlichen Touristikbüros bekam man den Stadtplan in Deutsch mit den Angaben aller Sehenswürdigkeiten.
Sogar die örtlichen Touren Anbieter – sie waren um einiges günstiger wie die MSC Ausflüge - waren sehr bedacht die Schiffsreisenden immer wieder pünktlich an Bord zurück zu bringen – schließlich verdienen sie mit den Touristen ihr Geld.

Wir hatten nur 2 Ausflüge über MSC gebucht – eine zum Nordkap, pro Pers. für NUR 92,- € dieser Ausflug umfasste lediglich die Busfahrten und die Eintrittskarte zum Nord-kap – Pavillon; von Honningsvag waren es ca. 30 km bis ans Nordkap – dafür mit einer Verkehrskontrolle, die 15 Min. dauerte und wir somit anstatt von den ursprünglichen 90 Min. Besichtigungszeit nur noch 75 Min. hatten.

Nachdem es eine Anlege – bzw. Fahrplanänderung gab, waren wir ganz froh daß wir nur einen kurzen Ausflug im Geirangerfjord gebucht hatten - pro Pers. 65,- € - so konn-ten wir uns den Ort Geiranger in aller Ruhe und ganz gemütlich anschauen.
Die Ausflüge im Voraus zu buchen lohnt sich nicht wirklich, da sie nicht einmal 10 % günstiger sind, so wie es auf der Homepage angegeben wird.
Täglich auf’s Neue haben wir uns gefreut unsern sehr aufmerksamer und immer freundlichen Kabinenservice Agus zu treffen; er war immer sehr gut gelaunt.
Sehr gefreut hat uns auch das immer freundliche lächeln von Jonathan - Buffet Attentant - von den Philippinen und seinem Kollegen Yarnayasa - Dining Service - von Indonesien, von dieser Freundlichkeit hätten sich ein paar andere Damen ( Rezeption ) und Herren in den Restaurants ( vor allem die Herren in ihren weißen und schwarzen Jacketts, die missmutig, nur herum stolziert sind, wie ein aufgeplusterter Gockelhahn, um irgendwelche Kommandos zu verteilt – Gott sei Dank haben wir es nicht verstan-den !?.
Es heißt ja nicht um sonst ″ der Ton macht die Musik ″.
Raucherbereich und Nichtrauchbereich, leider kennen sehr viiiele Raucher den Unter-schied NICHT – sie qualmen überall, wo sie gehen und stehen – so wie z. B. gleich hinter der Automatiktür am Buffetrestaurant ( Inka / Maya ) oder entlang Deck 7 außer-halb der Raucherzone gehen sie spazieren mit ihren Qualmstängeln – aber wehe dem wenn man sie anspricht, dann werden sie richtig unfreundlich schließlich rauchen sie ja ″ im Freien an der frischen Luft ″ und das stört angeblich niemanden – nur die Nicht-raucher.
NEGATIV
Die täglichen Veranstaltungen glichen eher einer Cafè – bzw. Butterfahrt, als einer Seereise. MSC versucht mit allen Mitteln und Möglichkeiten, mit Lockangeboten, den Leuten das Geld aus den Taschen zu ziehen. Ständig wurde einem immer und fast überall etwas angeboten – Getränkepakete, Rabattaktionen für Bekleidung, Souvenirs, Parfümerie, Speislokale – seltsamerweise werden die Angebote gegen Ende der See-reise immer günstiger; also wer wirklich etwas kaufen möchte sollte sich auf die letzten Tage konzentrieren.

Getränkepakete die sollte man sich mehr als nur sehr genau anschauen, vor allem was ALLES beinhaltet ist !!!
Bei unserem Getränkepaket, war nur zu den MAHLZEITEN Mittag – und Abendessen die Getränke inkludiert. Allerdings NICHT zum Frühstück, d. h. wir hätten zum Frühstück, außer eiskalten Säften aus dem Container, schon Alkoholika bekommen können, aber keinen Filterkaffee. Also bezahlten wir für unsere 2 Tassen Frühstücks Kaffee täglich 3,91 € extra – um nicht zum Alkoholiker zu werden. Der inkludierte Kaffe kam aus dem Kaffeecontainer, an dem die Kaffeebohnen bzw. das Kaffeepulver in einem riesen gro-ßen Bogen vorbei gerauscht sind – so in etwa 1 Glas 200 gr. Nescafè auf 100 ltr. Was-ser.
Zum Start unserer Reise haben wir uns an der Garden Bar 2 Glas Prosecco gegönnt, die wir umgehend reklamiert haben, da rundum noch sämtliche Lippenstiftreste geklebt hatten – Pfui Teufel !!!
Leider hatten dieses Pech auch noch andere Mitreisenden.
So etwas sollte heut zu Tage auch nicht mehr an billigen Plastik Sektgläsern passieren.
Die Gläser wurden Kommentarlos ausgetauscht.
Also haben wir täglich das Geschirr, Besteck, Teller, Gläser und Servietten kontrolliert und an so mancher Serviette klebte noch das Eigelb vom Frühstück oder andere Es-sensrest – hygienisch ist anders, so NICHT ?!.
Das Essen egal ob beim Mittag - oder Abendessen, es war IMMER mehr KALT als auch nur annähernd Lauwarm; vor allem beim Fisch ( Lebensmittelinfektionen ) und / oder auch bei Gemüse;
Das warme Essen stand immer auf einer Art von ″ Warmhalteplatten ″, trotzdem war es ständig kalt bis höchstens lauwarm.
Im ″ Le Arabesque ″ hat uns der Kellern bei unserem 2. Besuch gefragt ob mit dem Es-sen alles in Ordnung war, wir haben verneint, weil es wie im Buffetrestaurant auch kalt war; er hat sich das notiert und ist grinsend von unserm Tisch an den nächsten Tisch gegangen ??? Service ist daß absolut gar nicht !!!
Außerdem war es im ″ Le Arabesque ″ immer und überall viiiiel zu eng nicht nur beim durchgehen zum Platz 851, sondern auch am Tisch, das war mehr als nur sehr unbe-quem – auch wenn wir nicht zu den Schwergewichtigen Personen gehören.
Die ″ Kaltspeisen ″ wie Salate, kaltes Gemüse und Obst, waren teilweise gefrostet – die Tablettes zur Kühlung waren stellweise vereist, dadurch war das Obst / Gemüse fast festgefroren und nicht genießbar – auch die zugeschnitten Obstteile im Obstsalat ( wie z. B. Melone oder Ananas ) waren nicht Mundgerecht zerteilt.
Das auffüllen vom Essen, wenn so gut wie nichts mehr in Topf oder Pfanne war – da stand das Personal hinter der Theke mit Nachschub und wartete so laaange, bis alles komplett leer war, dann wurde erst aufgefüllt.
Am Frühstückbuffet hatte der Käse vertrocknete Ränder, entweder weil er zu kalt oder schon viiiel zu laaange herumlag.
Leider passierte es immer wieder, daß die Beschriftung zu den Speisen NICHT stimm-ten - für Vegetarier ( kein Fleisch !!! ) oder für Allergiker echt super toll auch.
Das ist absolut gar kein Service !
Die Geräuschkulisse, läßt sich leider nicht vermeiden, wenn so viel Nationen und Gruppen an den Tischen sitzen; aber die Hintergrund Musikberieselung läßt sich steu-ern, wenn man nur will ?!.
Die Musik im allgemeinen wie auch schon bei unserer letzten Kreuzfahrt, immer und überall viiiel zu laut – auch für schwerhörige – eine gemütliche Unterhaltung konnte man nicht führen, außer in der Kabine.

Das Show Programm ist Geschmacksache – auch im Theater war die Akustik völlig überdreht und viiiel zu laut.
Sehr störend !!!
Um an einer der Veranstaltungen ( z. B. gebuchte Ausflüge bei MSC oder Ausschiffung ) teil zu nehmen wurde man immer ins Platinum Theater zitiert, nur von dort wurde man zum Ausgang geführt.
Grausam für jeden Nichtraucher, ist immer der Spaziergang durch das fürchterlich stin-kende Casino - Raucherhölle oder auch Raucherhöhle.
In Tromso wurde der Breivika Habor angefahren, anstatt Tromsø Havn KF, für den Transfer in die Stadt wollte MSC dann von den Gästen pro Person und Fahrt 19,99 € - daß es auch eine gute öffentliche Anbindung gab, wurde nicht gesagt ( Bus 42 in die Stadt kostet 5,- € unter 65 Jahren, als Senior nur noch 2,50 € und es gab auch Tages-karten ).
Die Deutsche Sprache ist für viele Ausländer eine schwere Sprache das wissen wir, trotzdem waren immer alle an der Rezeption sehr bemüht einem irgendwie weiter zu helfen, meistens klappte es ganz gut mit dem bisschen englisch das man sprach.
Wenn nicht war man leider gezwungen sich an die einzige Mitarbeiterin zu wenden die wirklich deutsch gesprochen hat – vielleicht sogar auch deutsche ist – allerdings war diese Dame mehr als nur sehr unfreundlich / unhöflich / unmöglich, ihr Ton entsprach einem Feldwebel - am Kasernenhof - und das im offenen Kundenumgang, diese Dame war an der Rezeption vollkommen fehl am Platz. Wir hatten leider 2 x das Vergnügen und jedes Mal hatte sie wieder diesen patzigen, unfreundlichen, giftigen Feldwebelton - Gott sei Dank nicht nur bei uns, sondern auch anderen Gästen gegenüber.
Fotoshooting hin oder her Nein heißt Nein, aber die Paparazzi von MSC waren nervig ohne Ende, bei jeder Gelegenheit – ob beim an Bord gehen, auch an Bord und sogar beim Essen im ″ Le Arabesque ″ - so etwas von unmöglich.
Die nicht gewollten und daher auch nicht abgeholten Bilder wurden uns dann direkt in die Kabine gelegt – das ist Frechheit pur. Unser Kabinenservice hat sie dann ″ als ab-gelehnt ″ wieder zurück bringen müssen, so wie es auf der beiliegenden Beschreibung zu lesen war. Als ob der Kabinenservice nicht ohnehin schon genügend zu tun hat.
Ein Glück, daß die Paparazzi von MSC nicht auch noch in die Kabinen kamen um zu fotogravieren.
Bei MSC wir UNGEFRAGT einfach ein Betrag für UNICEF von pro Person 1,- €uro ab-gebucht – eigentlich habe ich nichts gegen eine Spende - aber Bitte vorher fragen, auch bei nur 1,- € pro Person.
Bestimmt finde ich in meinen Notizen noch so einiges an Negativem, aber dafür reicht vermutlich der Platz nicht aus.
Kaum zuhause kam auch prompt die e Mail um die Reise zu bewerten; d. h. bei 2 teil-nehmend Personen wird jeder zu der Reise befragt – seltsamerweise wird bei zu viel negativen Bewertungspunkten auf der Skala 0 – 5 die Umfrage plötzlich abgebrochen ohne, daß sie zu Ende geführt wird. So kann man natürlich auch punkten.
le-ta
 
Beiträge: 9
Registriert: Mi, 10. Okt 2018, 19:17

Re: MSC Preziosa Kreutzfahrt Erfahung

Beitragvon Andre311 » Mi, 10. Jul 2019, 11:05

Ich glaube das Schiff war letzte Woche auch bei uns in Ålesund.
Nun ja ich bin ja eh ein Gegner des Kreuzfahrttourismus,ich sehe das so,das wenn hier bald 200 Schiffe im Jahr anlegen,die Stadt immer dreckiger wird,nicht nur von der Abgasmenge die sie tæhlich raushauen ,auch von den Touris,ehrlich ich bin froh wenn der Zirkus im Jahr vorbei ist und wir wieder unsere Stadt zurueckhaben,

PS: versucht das næchstemal mit AIDA oder Mein Schiff zu reisen, von denen habe ich nur gutes gehørt,zumindest was Service,Sauberkeit usw. angeht.
Andre311
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 136
Registriert: Fr, 13. Jul 2007, 17:12


Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste