Finnland 2.0 - Entschleunigen im Januar 2019

Schweden, Finnland, Svalbard, ...

Re: Finnland 2.0 - Entschleunigen im Januar 2019

Beitragvon syltetoy » Mi, 13. Mär 2019, 8:43

Toll, ich freue mich auf die Fortsetzung
syltetoy
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1623
Registriert: Do, 20. Okt 2011, 11:26

Re: Finnland 2.0 - Entschleunigen im Januar 2019

Beitragvon Andrea.t77 » Mi, 13. Mär 2019, 8:59

Wie wunderschön! Ich freue mich für Euch, dass Ihr diese Erlebnisse so haben konntet - naja, und wir Leser haben ja auch was davon :wink:

Vielen Dank!
---
1 Auto-Zelt-Rundreise, 6 Ferienhaus-(Rund)Reisen als Familie, 2 Kurztrips Oslo (Colorline, Hotel), 2 Kreuzfahrten
Andrea.t77
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 653
Registriert: Fr, 25. Apr 2003, 17:41
Wohnort: Magdeburg

Re: Finnland 2.0 - Entschleunigen im Januar 2019

Beitragvon Julindi » Fr, 15. Mär 2019, 10:05

Danke für Euer Feedback :)

Jetzt geht's endlich weiter... an den Luoso-See ...

Dienstag, 8.1.19
Auch dieser Tag verspricht mit zunächst wolkenlosem Himmel, herrlich zu werden. Heute steht das Eisangeln an, zum Ziel kommen wir mit dem Schneemobil.

Bild

Wie auch letztes Jahr macht das Fahren mächtig Spaß und wir fahren 25 km bis zum Luoso-See.

Es sind -17 Grad, die Landschaft ist unglaublich schön und das Licht heute einfach phantastisch. Die Sonne beleuchtet den Hügel mit den verschneiten Bäumen, das Licht reicht von rosa bis lila auf der einen Seite, dreht man sich in die andere Richtung kommen verschiedene Orange- und Gelbtöne zum Vorschein.

Bild

Nach einer Stärkung mit heißem Beerensaft und Kuchen geht es raus auf den See und zunächst wird das ausgelegte Netz eingeholt und danach dürfen wir Löcher bohren und selbst die Minirute hineinhalten.

Bild

Bild

Dass es dabei um den Spaß, das Zusammensein, das Erlebnis in der Natur geht und nicht darum, unbedingt einen Fisch zu fangen, muss ich wohl nicht schreiben... und so ist auch keiner enttäuscht, dass nichts beißt, sondern alle sitzen zufrieden danach in der gemütlichen Hütte bei der hausgemachten leckeren Fischsuppe und den selbst gemachten Brötchen.
Zurück geht's wieder mit dem Schneemobil durch den schönen Winterwald, unterwegs halten wir und können ein paar Rentiere beobachten, die nach Futter suchen.
Wieder in Äkäslompolo angekommen besuchen wir noch den Souvenirshop. Doch ich merke, dass etwas mit meinem Fuß und der Blase nicht stimmt... Die 20 Minuten nach Hause zu laufen ist sehr schmerzhaft und als ich die Schuhe ausziehe, sehe ich die Bescherung: die Blase am linken Fuß hat sich total entzündet L Von den Schweizern im Nachbarhaus leihen ich mir Desinfektionsspray und der Saunagang bleibt heute leider aus. Ich habe großen Bammel, dass es bis morgen nicht besser ist, da steht doch das Highlight des Urlaubs an: die Huskytour.
Reiseberichte mit Fotos auf http://www.ju-cara.jimdo.com
Julindi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1163
Registriert: Do, 20. Sep 2007, 15:31
Wohnort: Speyer

Re: Finnland 2.0 - Entschleunigen im Januar 2019

Beitragvon cani#68 » Fr, 15. Mär 2019, 14:46

Cool, Snowmobil, das macht richtig Laune.
Interessante Lichtstimmung.

Das mit der Blase am Fuss ist aber mal so richtig blöd gelaufen. :o
____________
Schöne Jrooß
Uwe

Norwegen Bilder - https://www.flickr.com/photos/uwe_cani/albums/72157647598018725
cani#68
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 599
Registriert: So, 13. Okt 2013, 21:07

Re: Finnland 2.0 - Entschleunigen im Januar 2019

Beitragvon gudrun55 » Sa, 16. Mär 2019, 12:24

Vielen Dank für diesen schönen Bericht - tolle Erlebnisse beschreibst du da und ich bin sehr gespannt ob das mit der Huskytour geklappt hat!

Echt doof, reicht die Blase noch nicht - muss sie sich auch noch entzünden :cry:

liebe Grüße!gudrun55
gudrun55
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1638
Registriert: Sa, 05. Apr 2014, 16:53

Re: Finnland 2.0 - Entschleunigen im Januar 2019

Beitragvon Julindi » So, 24. Mär 2019, 16:41

Sooo, endlich komme ich dazu weiter zu schreiben :) Die Huskytour steht an!!!
Ein paar mehr Bilder wie immer auf der HP :wink:

Mittwoch, 9.1.19
Blasencheck... rechts gut verheilt, links... wir reden besser nicht darüber! Aus dem Gummi eines Sitzkissens (genau für diese Zweckentfremdung im Supermarkt gekauft) und Tape bauen wir mir eine Spezial-Fersen-Konstruktion und ich kann zumindest wieder einigermaßen laufen. Wir sind die einzigen Teilnehmer für die Ganztages-Huskytour (jipiii) und werden direkt zu Juho gebracht. Es ist eine superkleine sympathische Huskyranch mit nur 26 Tieren (plus ein paar Welpen). Wir helfen Juho, den Tieren die Geschirre anzuziehen und sie vor die Schlitten zu spannen. Jeder hat seinen eigenen Schlitten mit vier Hunden - meine Gang besteht aus Siska, Fighter, Eto und Robert - ich liebe diese Fellknäuel :-)
Der Trail beginnt direkt hinter dem Haus und gefällt mir sofort. Meine einzigen Gedanken sind: "Mein Gott ist das schön!" Die Landschaft ist einfach atemberaubend, ich fühle mich großartig hier zu sein, dieses Erlebnis in der Natur mit diesen wunderbaren Tieren zu haben, fühle mich gleichzeitig winzig in dieser Weite (wir fahren durch die größte Sumpflandschaft Europas), es ist grandios! Gaaaanz tief diese frische Luft einatmen!

Bild

Wir fahren durch die Taiga, über Seen, durch die Sumpflandschaft und durch Wälder. Der heute früh noch wolkenverhangene Himmel klart auf und wir haben bestes Wetter. Nach ca. 30 km machen wir an einer mitten in der Wildnis von Johu gebauten Hütte Halt. Zuerst bekommen die Hunde etwas gefrorenen Fisch, dann machen wir draußen Feuer. Felle werden auf die Holzbalken gelegt und Johu bereitet unser Mittagessen zu, einen Mix aus Gemüse, Kartoffeln und Rentierfleisch, sehr lecker! Der heiße Beerentee - von seiner Schwiegermutter selbst gemacht - schmeckt natürlich hier draußen nochmal besser und ich bekomme nach dem Essen sogar noch einen Kaffee über dem Feuer gemacht.

Bild

Es ist urgemütlich!! Von den Finnen kann man wirklich das Entschleunigen lernen - und sie haben eine ehrliche und erfrischend natürliche Einstellung zum Leben.

Bild

Irgendwann wird es Zeit, wieder aufzubrechen, bevor es für die Rückfahrt zu dunkel wird. Die Temperaturen haben von -6 auf -17 Grad angezogen, gut für die Hunde! Wir sind erst die zweiten Besucher, die den neuen Trail fahren dürfen (und wir werden zur Vorsicht ermahnt, da gestern jemand mit dem Schlitten gestürzt ist). Das Licht ist jetzt einfach unglaublich - auf der einen Seite schimmert der Horizont in gelb und orange, auf der anderen Seite gehen Rosa und Lila in das Blau des Himmels über... die nordischen Farben zeigen sich in ihrer ganzen Pracht und ich genieße diesen Anblick, präge ihn mir ein. Ich genieße die Natur, sauge alles in mir auf... während der Fahrt schaffe ich es, mein Handy herauszuholen und ein paar Bilder zu machen. Finger abgefroren, aber egal :-)

Bild

Nach weiteren 15 km kommen wir wieder auf der Ranch an, schnallen die Geschirre ab und bringen die Hunde zurück zu ihren Plätzen. Insgesamt waren wir 5 Stunden draußen unterwegs.
Johu lädt uns noch in sein Haus auf eine heiße Schokolade ein ... und zeigt uns noch die 5 Wochen alten Welpen... ich bin verliebt, einer schläft auf meinem Schoß ein :-) Mein Mann kann mich aber noch abhalten, ihn einfach mit zu nehmen … ;-)
Danach werden wir ins Hotel zurück gefahren - ich bin restlos begeistert von diesem Tag und bis ins tiefste Innere ungemein ruhig und zufrieden.
Reiseberichte mit Fotos auf http://www.ju-cara.jimdo.com
Julindi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1163
Registriert: Do, 20. Sep 2007, 15:31
Wohnort: Speyer

Re: Finnland 2.0 - Entschleunigen im Januar 2019

Beitragvon cani#68 » Mo, 25. Mär 2019, 13:34

Wow, das hört sich nach einer richtigen schöne Tour an.
Ich kann deine Freude darüber aus eigener Erfahrung absolut verstehen.
Die Power der Tier, die schöne Landschaft, das tolle Licht und dann die relative Ruhe - einfach klasse :)
____________
Schöne Jrooß
Uwe

Norwegen Bilder - https://www.flickr.com/photos/uwe_cani/albums/72157647598018725
cani#68
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 599
Registriert: So, 13. Okt 2013, 21:07

Re: Finnland 2.0 - Entschleunigen im Januar 2019

Beitragvon inesmstaedt » Di, 26. Mär 2019, 9:28

Ooooh, wie schön, Julindi, das ist noch ein großer Reisetraum von mir! Freut mich, dass Du uns mitnimmst zum Nordlicht und in den echten Winter, wo es bei uns nur noch Matsch und Schneeregen gibt....
LG Ines
inesmstaedt
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 422
Registriert: Fr, 09. Mai 2008, 10:03
Wohnort: Thüringen

Re: Finnland 2.0 - Entschleunigen im Januar 2019

Beitragvon Julindi » Sa, 30. Mär 2019, 12:21

Soooo, der Frühling startet hier in vollen Zügen: Zeit, um mit dem Winterbericht abzuschließen... es passiert auch nicht mehr viel außer des Schneesturms :lol:

Donnerstag, 10.1.19

Heute haben wir nichts geplant. Das ist auch gut so, wie es sich später herausstellt. Es ist zwar nicht kalt (-7 Grad), jedoch ist der Himmel wolkenverhangen, es ist Schnee vorausgesagt und die Hotelchefin warnt uns vor dem sehr starken Wind und dem aufkommenden Sturm. Nach einem gemütlichen Frühstück und Schwätzchen mit den anderen Hotelgästen, machen wir uns um 11 Uhr auf und wandern zur Navettagalleria, einem kleinen Café im Wald. Dort genießen wir heißen Beerensaft, bevor wir weiterlaufen.

Bild

Bild

Wir möchten zu den Rentieren im Wald, wo ich auch letztes Jahr war. Der Weg geht kreuz und quer durch den Wald, es wird richtig stürmisch, der Schnee fliegt uns nur so um die Ohren. Irgendwie finden wir das Schild nicht, das uns zu den Rentieren führen würde... sehr schade. Wir laufen weiter durch den Wald Richtung See. Dort angekommen, ohne die schützenden Bäume, trifft uns nun der Schneesturm. Wir können kaum noch etwas sehen.

Bild

Der Wind pfeift heftig und wirbelt den Schnee durch die Luft, man kann die Augen kaum offen halten. Bin ich froh, dass ich meine Skibrille dabei habe. Sieht doof aus, aber so kann ich ohne Probleme über den See laufen und es macht sogar richtig Spaß.

Bild

Wie gut, dass wir wissen, in welche Richtung wir gehen müssen, denn als wir über den See laufen, sehen wir irgendwann gar nichts mehr. Wir kommen im total zugeschneit im Dorf an, gehen noch ein bisschen shoppen und danach noch gemütlich einen Kaffee trinken, bevor wir uns wieder in den Schneesturm wagen, um nach Hause zu laufen.
Insgesamt sind wir ca. 10 km gelaufen, das langt nun - vor allem meine Blase ist dankbar, dass ich die Schuhe ausziehe und nach näherer Betrachtung beschließen wir, heute Abend nun doch nicht an der nächtlichen Schneeschuh-Wanderung teilzunehmen - dann könnte ich morgen wahrscheinlich nicht mehr richtig laufen. Abends freuen wir uns ein letztes Mal über das leckere Abendessen und genießen in vollen Zügen den Saunagang. Danach ist leider schon wieder packen angesagt - morgen geht es wieder nach Hause.
Wir sind unheimlich dankbar und zufrieden, dass wir diese tolle Reise machen durften, haben für uns die kurze Zeit optimal genutzt und genossen, hatten an den meisten Tagen bombastisches Wetter und herrliche Erlebnisse mit tollen Menschen... wir sind total entspannt und hoffen, dass wir einen Teil dieses entschleunigten Lebens mit uns nehmen können. Kiitos!

Bild
Reiseberichte mit Fotos auf http://www.ju-cara.jimdo.com
Julindi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1163
Registriert: Do, 20. Sep 2007, 15:31
Wohnort: Speyer

Re: Finnland 2.0 - Entschleunigen im Januar 2019

Beitragvon Rapakiwi » Sa, 30. Mär 2019, 21:30

Das ist ja mal ein ganz anderer Urlaub! Toller Bericht, vielen Dank für diese schönen Eindrücke.

Ich freue mich schon auf die Fortsetzung!
Ha det bra
Anja
Rapakiwi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1191
Registriert: Mo, 25. Apr 2011, 12:02
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Finnland 2.0 - Entschleunigen im Januar 2019

Beitragvon Kumulus » So, 31. Mär 2019, 19:51

Ich habe deinen sehr schön geschriebenen Bericht zum zweiten Mal gelesen und bin wieder einmal von deiner Erzählkunst und natürlich auch von diesen tollen Fotos begeistert.

Ich glaube, in so einer phantastischen Landschaft macht Winter richtig Spaß. Und wenn man dann noch solche Ausblicke, wie der Sonnenuntergang auf deinem letzten Bild, mitnehmen kann, muss so eine Kurzreise doch perfekt sein. Oder?

Ich danke dir, dass du uns wieder an deinem Ausflug in den hohen Norden teilhaben lässt. Eine beeindruckende Landschaft und zugleich ein Tipp für ggf. eigene Unternehmungen.

Danke
Martin
Bild
Kumulus
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 7055
Registriert: Sa, 17. Sep 2011, 19:02
Wohnort: Rendsburg

Re: Finnland 2.0 - Entschleunigen im Januar 2019

Beitragvon Julindi » Di, 09. Apr 2019, 10:08

Kumulus hat geschrieben:Ich habe deinen sehr schön geschriebenen Bericht zum zweiten Mal gelesen und bin wieder einmal von deiner Erzählkunst und natürlich auch von diesen tollen Fotos begeistert.


Herzlichen Dank, so was höre ich natürlich sehr gerne :D
Reiseberichte mit Fotos auf http://www.ju-cara.jimdo.com
Julindi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1163
Registriert: Do, 20. Sep 2007, 15:31
Wohnort: Speyer

Re: Finnland 2.0 - Entschleunigen im Januar 2019

Beitragvon syltetoy » Mi, 10. Apr 2019, 14:12

Dein Bericht war toll, die herrlichen Fotos von einer grandiosen Winterlandschaft haben mich staunen lassen.
Vielen Dank
syltetoy
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 1623
Registriert: Do, 20. Okt 2011, 11:26

Re: Finnland 2.0 - Entschleunigen im Januar 2019

Beitragvon KaZi » Mi, 10. Apr 2019, 19:27

Toller Bericht und schöne Fotos, danke. Ein Nachahmer steht schon in den Startlöchern. :D
Gruß Karsten


http://www.kazis-seite.de
"Optimismus ist, bei Gewitter auf dem höchsten Berg in einer Kupferrüstung zu stehen und »SCHEISS GÖTTER!« zu rufen." (Terry Pratchett)
KaZi
NF-Stammbesucher
NF-Stammbesucher
 
Beiträge: 4000
Registriert: Mi, 12. Mär 2008, 19:20
Wohnort: Eggesin

Vorherige

Zurück zu Übrige nordische Länder und Polarregionen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste